Werbung

Nachricht vom 01.12.2011    

150 Jahre Höhere Bildung in Wissen

Ein Schulfest des Kopernikus-Gymnasium findet am 9. und Dezember in Wissen statt. Anlass: 150 Jahre Höhere Bildung in Wissen. Gegenwart und Vergangenheit werden verknüpft, die heutige Schülerschaft lädt ins Kultuwerk am 9. Dezember ein, und ein Ehemaligentreffen findet am 10. Dezember, ebenfalls im Kultuwerk, statt.

Wissen. Vor nunmehr 150 Jahren verließ das schöne und idyllische Städtchen Wissen seine bisher eher ländlich geprägte Situation und machte sich auf den Weg des Fortschritts. Industrialisierung und Anbindung an den Rest der Welt, vor allem aber erst einmal an den Rest Deutschlands galt es zu meistern.
Um 1850 erfolgte der Ausbau der Koblenz–Olper–Provinzialstraße und als 10 Jahre später die Deutz–Gießener–Eisenbahn in Betreib genommen wurde, zog der Wohlstand in Wissen ein. Natürlich wurde dabei auch der Wunsch nach einer höheren Schulbildung laut.
Diesem wurde stattgegeben und so kann man heute auf 150 Jahre höhere Schulbildung in Wissen zurückblicken. Aus diesem Anlass lädt das Kopernikus Gymnasium am 9. und 10. Dezember alle interessierten Bürger, ehemalige Schülerinnen und Schüler und natürlich auch alle, die es erst noch werden wollen, zu einem abwechslungsreichen Programm ein.
Der Abend des 9. Dezembers steht im Zeichen der gegenwärtigen Schülerschaft. "School of Rock" – ein Musikabend der Schülervertretung mit verschiedenen Livebands eröffnet die Veranstaltungsreihe im Foyer des Kulturwerkes.
Diesem Event folgt am nächsten Tag, Samstag, 10. Dezember, die Präsentation der Schule und der Idee "Schule gestern – heute - morgen". In einer Fülle von einzelnen Stationen werden Informationen und Einblicke gewährt, die allen eine facettenreiche Sicht auf das Kopernikus Gymnasium als moderner Schule ermöglichen. Hier darf gestaunt, gefachsimpelt, angefasst und mitgemacht werden.
Angebote orientieren sich an den Interessen der Ehemaligen, zeigen aber auch den zukünftigen Mitgliedern der Schulgemeinschaft, was sie erwartet und erlauben auch allen anderen Interessierten einen Einblick in den Schulalltag. Von 10 bis 13 Uhr öffnet dazu die Schule ihre Pforten, unsere besondere Einladung gilt den Kindern der zukünftigen fünften Jahrgangsstufe.
Der Abend im Kulturwerk gehört ab 19 Uhr den Ehemaligen. Zum ersten Mal ruft das Gymnasium alle Absolventen der Schule zusammen, um in einer gemütlichen Runde in alten Zeiten zu schwelgen. Ein abwechslungsreiches Programm verspricht Kurzweil und Unterhaltung.
Alle, die sich noch anmelden wollen oder die noch weitere und genauere Informationen benötigen, finden diese auf der Homepage des Gymnasiums unter www.gymnasium-wissen.de oder erhalten Auskunft über das Sekretariat der Schule.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 150 Jahre Höhere Bildung in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Coronaviren in Deutschland: BARMER schaltet Hotline

Region. Die kostenlose Hotline stehe allen Interessierten – also nicht nur BARMER-Versicherten – rund um die Uhr offen unter ...

Mindestlohn für Dachdecker im Kreis Altenkirchen angehoben

Kreis Altenkirchen. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Willroth. Nach längerer fußläufiger Verfolgung über mehrere Wiesen und Grundstücke konnte der Mann schließlich an einem Anwesen ...

Weitere Artikel


Infotag der IGS Hamm zum Thema Ausbildung

Hamm. Unter dem Leitmotto „Fördern und Fordern“ hat sich die Integrierte Gesamtschule Hamm/Sieg besonders die Berufsorientierung ...

Weihnachtskonzert in Wissen

Wissen. Zum Jahresabschluss gibt es beim Forum Pro AK einen musikalischen Leckerbissen: Am kommenden Sonntag, 4. Dezember, ...

Westerwald Bank in Betzdorf unter neuer Leitung

Betzdorf. Stabwechsel bei der Westerwald Bank in Betzdorf: Christian Bauer (Foto, rechts) ist neuer Geschäftsstellenleiter ...

Wenn der Chef zur Feier einlädt

Region. In vielen Betrieben stehen zur Adventszeit Weihnachts- oder Jahresabschlussfeiern auf dem Programm. Für Jung und ...

Conrad: "Ohne Wald geht es nicht!"

Brachbach. Die Staatsministerin Margit Conrad, Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, war zu ...

Autohaus Hottgenroth-Farrenberg erhielt Service-Pokal

Altenkirchen. Im Oktober wurde im Autohaus Hottgenroth–Farrenberg in Altenkirchen von der Dekra/Koblenz ein unabhängiger ...

Werbung