Werbung

Pressemitteilung vom 12.03.2024    

FWG Birken-Honigsessen: Wagner erneut für Bürgermeister nominiert

Pressemitteilung FWG | Die Freiwillige Wählergruppe e.V. in Birken-Honigsessen, seit 50 Jahren aktiv, geht mit Schwung in die Kommunalwahl 2024. Mit Hubert Wagner als Bürgermeisterkandidaten und einer ambitionierten Wahlliste unterstreicht die FWG ihr Engagement für die Gemeinde.

Foto: FWG Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Die FWG Birken-Honigsessen steht kurz vor der Kommunalwahl am 9. Juni, fest verwurzelt in der Ortsgemeinde und kontinuierlich vertreten im Ortsgemeinderat seit ihrer Gründung vor 50 Jahren. In einer Zeit, in der die FWG ihre Rolle als unparteiische und rein kommunal engagierte Gruppe betont, haben die Mitglieder unter Vorsitz von Norbert Leidig wichtige Zukunftsfragen für Birken-Honigsessen identifiziert.

Die Themenpalette reicht von der dringend notwendigen Ansiedlung eines Supermarktes bis hin zur Unterstützung infrastruktureller Verbesserungen. Bei einer kürzlich abgehaltenen Mitgliederversammlung zeigte sich, dass die Verhandlungen für den Supermarkt vor dem Abschluss stehen, ein Schritt, der die Lebensqualität im Ort erheblich steigern dürfte. Daneben stehen das neue Baugebiet „Oststraße“ und die Dorfmoderation im Fokus, mit der Hoffnung auf umfangreiche Förderungen zur Dorferneuerung.

Für die Kommunalwahl hat die FWG eine Liste engagierter Kandidaten aufgestellt, die sowohl frische Ideen als auch erfahrene Perspektiven in den Gemeinderat einbringen sollen:

1. Hubert Wagner
2. Toni Leidig
3. Simon Hüsch
4. Ingo Schramm
5. Caroline Leidig
6. Michael Kölzer
7. Christian Kalkert
8. Udo Herzog
9. Katharina Dützer
10. Frank Leidig
11. Bernhard Alsen
12. Peter Müller
13. Norbert Leidig
14. Guido Olbert
15. Joachim Quast
16. Dieter Hombach
17. Daniel Nievel
18. Sonja Stanczewski



Diese Kandidatenliste reflektiert das breite Spektrum an Erfahrungen und die Vielfalt der FWG, die sie zur starken Stimme in Birken-Honigsessen machen. Hubert Wagner, der amtierende Bürgermeister und erneut nominierte Bürgermeisterkandidat, betont seine Freude und Motivation, die Gemeinde auch weiterhin aktiv zu gestalten und wichtige Projekte zum Abschluss zu bringen.

Die FWG Birken-Honigsessen zeigt sich mit ihrer Kandidatenliste und Hubert Wagner als Bürgermeisterkandidaten bereit, die Zukunft der Ortsgemeinde positiv zu beeinflussen. Ihr Engagement und ihre Entschlossenheit, sowohl bewährte als auch neue Wege zu gehen, signalisieren eine hoffnungsvolle Richtung für die Entwicklung von Birken-Honigsessen. (Pressemitteilung Freiwillige Wählergruppe e.V. in Birken-Honigsessen)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


open-arts-Festivals im Kunsthaus Wäldchen: Nirvana in Kammermusik

Forst. In Format und Umsetzung eines Kammermusik-Abends groovte und pulsierte das Quartett wechselweise mal jazzig mal mimimal-artig ...

Bürgergespräch "Menanner schwätzen" in Wissen - zu verschiedenen Themen war gut besucht

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff ging darauf ein, dass diese Gespräche Informationen zu den Entwicklungen der Stadt Wissen ...

Veranstaltung der CDU Wisserland: "Für ein starkes Europa, das die Zukunft gestaltet"

Wissen. "Europa ist heute ein selbstverständlicher Teil im Alltag vieler Menschen geworden. Das ist gut so. Doch waren die ...

Bürokratieabbau für europäische Landwirte endgültig vom Europäischen Rat bestätigt

Brüssel/Region. "Als Europäisches Parlament hatten wir dem Vorschlag der Kommission, gegen die Stimmen der Ampel-Regierung, ...

Freie Wähler: Fachkräftemangel entgegenwirken - Basis in den Schulen legen

Mainz. Im vorigen Jahr wurden etwa 570.000 Stellen nicht besetzt. Das Institut fordert deshalb mehr Zuwanderung von qualifizierten ...

Antrittsbesuch von Bätzing-Lichtenthäler beim ersten Bevollmächtigten der IG-Metall Betzdorf-Herborn

Betzdorf. "Wir haben vierteljährliche Regelbesuche bei den Unternehmen eingeführt, um zum einen nah an den Arbeitnehmerinnen ...

Weitere Artikel


Spaß und Freude für Flüchtlingskinder beim Circus "Ronelli" in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Auf Initiative des seit 2021 bestehenden Migrationsbeirats der Stadt Wissen wurden die dort lebenden ...

Wegen Bauarbeiten: Sperrung der L279 zwischen Obersolbach und Friesenhagen

Friesenhagen. Im Rahmen der Maßnahme wird die frost- und witterungsbedingt stark beschädigte Fahrbahndecke auf einem Teilstück ...

Frauenpower in der Kunst: Zwei Künstlerinnen eröffnen ihre Ausstellung in Hamm

Hamm. Die Künstlerinnen Tanja Nega und Freyja Schumacher eröffneten mit einer bunten Vernissage am Weltfrauentag ihre Kunstausstellung ...

Wissen: "Hellwach sein"-Stolperstein für Liebmann Hony verlegt

Wissen. Stolpersteine sind Mahnmale gegen das Vergessen, die der Künstler Gunter Demnig im Jahr 1992 ins Leben rief. Es sind ...

"StadtLandFluss-Festival" im Frühsommer: Bunter Strauß an Events kommt ins AK-Land

Altenkirchen/Region. Organisiert im Rahmen des Projekts "Wir-Dorf" der Leader-Arbeitsgemeinschaft (LAG) Westerwald-Sieg und ...

Rotes Kreuz Altenkirchen dankt Ehrenamtlichen

Altenkirchen. Für 20 Jahre wurde Loni Brenner aus Nauroth und Birgit Ulrich-Werhell aus Altenkirchen (beide nicht auf dem ...

Werbung