Werbung

Nachricht vom 05.12.2011    

Glücksfee der "Siegperlen" auferstanden

Die Veranstaltungen der Wanderfreunde "Siegperle" sind landauf landab beliebt. Mit 1400 Teilnehmern war der jüngste internationale Wandertag ein grandioser Erfolg. Dies geht nur, weil es soviel ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Verien gibt. Ihnen galt der Dank, zu dem auch die Glücksfee auferstand und ein schönes Fest belohnte die vielen Helfer.

Die "Glücksfee" (Udo Grins) von den "Siegperlen" wurde am Glücksbrunnen entsprechend eingekleidet und sorgte später für Überraschungen.

Kirchen. Die Internationalen Volkswandertage der Wanderfreunde „Siegperle“ mit Start und Ziel in Freusburg waren jetzt für den Kirchener Verein ein gigantischer Erfolg. Insgesamt 1.400 Teilnehmer, darunter auch acht Busgruppen, reisten zum Burgdorf an.
Teilnehmerstärkste Gruppe wurden die Wandergesellen aus Alt-Hürth mit 67 Personen, gefolgt vom Wanderclub „Hui Wäller“ Bad Marienberg (62). Den dritten Platz teilten sich mit jeweils 43 Startern die Giebelwälder Natur- und Wanderfreunde Niederndorf, die Wandervereinigung Kroppacher Schweiz sowie die Wanderabteilung des Verkehrsvereins Glingetal/Rönkhausen.
Vorsitzender Sven Wolff freute sich im Namen aller „Siegperlen“ sehr darüber, welchen großen Zuspruch die diesjährigen IVV-Winter-Volkswandertage erfahren haben. Beeindruckt habe ihn auch, dass viele Gäste im Rahmen der Wandertage die Gelegenheit dazu genutzt haben, noch zusätzlich eine Strecke auf den neuen Permanenten Wanderwegen in Kirchen zu absolvieren.
Wolff wies darauf hin, dass die IVV-Wandertage organisatorisch nur durch die vielen fleißigen Helferinnern und Helfer, an den zwei Tagen waren es immerhin 81 an der Zahl, gestemmt werden können. Es sei sicherlich leicht, eine Veranstaltung in dieser Größenordnung zu terminieren, aber ohne den ehrenamtlichen und unermüdlichen Einsatz von Helfern wäre eine solche Volkssportveranstaltung niemals durchführbar. Er sehe daher jeden Helfer als das wichtigste Gut dieser Wandertage an und dankte allen für das enorme Engagement.

Bei einer geführten Wanderung des Wandervereins Siegperle Kirchen, wurde jetzt diesen zahlreichen Helferinnen und Helfern der letzten IVV-Veranstaltungen einiges an Überraschungen geboten. Nach dem ersten Streckenabschnitt von der Tüschebachsmühle zum Gemeindebüro Niederfischbach wurde unter der Leitung des überraschend benannten Chorleiters Hermann Vollmar ein Wanderlied angestimmt. Weiter ging es zum Hahnhof wo „zufällig“ bei einem Wanderfreund einige Spirituosen gefunden wurden. Weiter führte die Wanderung nach einer kurzen Rast am Kinderspielplatz Hahnhof vorbei an den „HähnerFuren“ über Junkernthal zum Glücksbrunnen.
Dort ließ der Organisator der Überraschungswanderung und Siegperle-Geschäftsführer Rainer Adelt die Glücksfee in der Person von Udo Grins auferstehen. Die Einkleidung der Fee erfolgte mit Hilfe von Adelheid Loos sehr zur Freude der Wandergruppe. Unter großem Beifall wurde die Glücksfee von weiteren Siegperlen in der Gaststätte "Tüschebachsmühle" begrüßt. Ein besonderes Highlight war die Ehrung aller Helfer in Form von Dankesurkunden mit Fotos der jeweiligen Person. Das gemeinsame Abendessen war kaum zu Ende, als zum Staunen aller Siegperlen ein Künstlerduo aus Schottland eintraf. Die Vereinsmitglieder Marlies und Karl-Heinz Wehner boten eine gelungene Showeinlage im Schottenrock bei Dudelsackmusik. Mit einer Verlosung wurde ein wunderschöner geselliger Nachmittag in den Abendstunden beendet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Glücksfee der "Siegperlen" auferstanden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Weihnachtsbraten gesichert

Katzwinkel. Das Herbst-Turnier des Schützenvereins Katzwinkel/Elkhausen fand seinen Abschluss im traditionellen Wurstessen, ...

Sankt Nikolaus besuchte Schützen

Die alljährliche Weihnachtsfeier ist beim Wissener Schützenverein längst gute Tradition. Mithin hatte auch diesmal Sankt ...

Bei der "Eule" wird es zauberhaft

Der Betzdorfer Kleinkunstverein "Die Eule" ist immer für eine Überraschung gut. Nun wird’s aber im wahrsten Sinne des Wortes ...

Weihnachtliches auf dem Daadener Markt

Daaden. Der Weihnachtsmarkt vom Aktionskreis Daaden stand in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Regen, Kälte und Wind ...

Aus dem Logbuch eines Weltenbummlers

Hachenburg. Es war Abenteuer, Hilfsprojekt und Herzenswunsch zugleich, als der Kroppacher Radiomoderator und Unternehmer ...

Ein Los gekauft - Ein Hauptgewinn

Wissen. Es gab stahlende Gesichter über der Übergabe der Hauptgewinne der Weihnachtsmarkt-Verlosung des Treffpunktes Wissen. ...

Werbung