Werbung

Nachricht vom 06.12.2011    

Bei der "Eule" wird es zauberhaft

Der bekannte Luxemburger Magier Christian Lavey gastiert im Haus Hellertal in Alsdorf. Der Betzdorfer Kleinkunstverein "Due Eule" präsentiert die Zaubershow, geeignet für die ganze Familie.

Der Magier Christian Lavey gastiert im Haus Hellertal am 16. Dezember.

Der Betzdorfer Kleinkunstverein "Die Eule" ist immer für eine Überraschung gut. Nun wird’s aber im wahrsten Sinne des Wortes „zauberhaft“. Am Freitag, den 16. Dezember, ab 20 Uhr gastiert einer der besten Nachwuchsmagier im Haus Hellertal in Alsdorf. Christian Lavey kommt direkt aus Luxemburg zu einem Gastspiel nach Betzdorf.

Lavey ist im Reich der Illusionisten kein Unbekannter. Seit 2009 ist er Stammgast beim Bamberger Zauberfestival, für das sich jährlich weit über tausend Zauberer bewerben. Die Eule freut sich deshalb, den viel gefragten Magier in Betzdorf präsentieren.
Seine Show ist ein Fest für die ganze Familie. Dabei gilt der Grundsatz: "Nichts ist so, wie es scheint". Lavey präsentiert eine Reise in eine Welt, in der die Naturgesetze außer Kraft gesetzt werden und das scheinbar Unmögliche passiert. Gegenstände erscheinen aus dem Nichts, verschwinden wieder oder verändern sich. Lavey begeistert als Hellseher und unterhält im wahrsten Sinne des Wortes auf zauberhafte Weise. Dabei hilft ihm seine Ente Jean-Luc, die wahre Wunder vollbringen kann und Unglaubliches leistet.
Auch Spaß und Spannung kommen bei Lavey nicht zur kurz. Seine Show ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Ob Jung oder Alt, für jeden ist etwas dabei. Sicherlich wird Lavey sich die Zeit nehmen und dem erstaunten den einen oder anderen Trick erklären. Wird man dann verstehen wie Zauberei funktioniert ... oder wird es trotz ein Geheimnis bleiben? Man sollte sich überraschen lassen.
Innerhalb von kurzer Zeit wurde Christian Lavey einer der erfolgreichsten Illusionisten Luxemburgs und begeisterte sein Publikum in ganz Europa. Das Geheimnis seines Erfolges ist sein Charme und seine Offenheit aber auch die Fähigkeit jeden Ort zu seiner Bühne zu machen.
Zaubershows – das ist etwas für die ganze Familie. Darum gibt es diesmal auch Karten für Kinder bis 14 Jahre zum halben Preis. Im Vorverkauf gibt’s die Karten für 10,00 € (Erwachsene) bezw. 5,00 € (Kinder). An der Abendkasse erhält man die Karten für 12,00 € bezw. 6,00 €.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bei der "Eule" wird es zauberhaft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Nicht nur in der Schule lernen

Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der Berufsbildenden Schule Wissen nutzt gerne die Chance, mehr über Betriebswirtschaft ...

PJO-Orchesterleiter hatte reichlich "Banknoten" dabei

Daaden. Das PJO Projektorchester veranstaltete auch in diesem Jahr ein Benefizkonzert in der Betzdorfer Stadthalle. Mit dem ...

Fusionsverhandlungen mit Daaden aufnehmen

Gebhardshain. Die Verbandsgemeinde Gebhardshain soll im Rahmen der kommunalen Gebietsreform Fusionsverhandlungen mit der ...

Sankt Nikolaus besuchte Schützen

Die alljährliche Weihnachtsfeier ist beim Wissener Schützenverein längst gute Tradition. Mithin hatte auch diesmal Sankt ...

Weihnachtsbraten gesichert

Katzwinkel. Das Herbst-Turnier des Schützenvereins Katzwinkel/Elkhausen fand seinen Abschluss im traditionellen Wurstessen, ...

Glücksfee der "Siegperlen" auferstanden

Kirchen. Die Internationalen Volkswandertage der Wanderfreunde „Siegperle“ mit Start und Ziel in Freusburg waren jetzt für ...

Werbung