Werbung

Nachricht vom 06.12.2011 - 08:55 Uhr    

PJO-Orchesterleiter hatte reichlich "Banknoten" dabei

Das PJO Projektorchester unter der Leitung von Marco Lichtenthäler veranstaltete auch in diesem Jahr ein Benefizkonzert. Den Erlös in Höhe von 2000 Euro konnte Reiner Meutsch, Gründer von FLY & HELP, jetzt während seiner fesselnden Multivisionsshow in Daaden entgegennehmen.

Der Leiter des PJO-Orchesters, Marco Lichtenthäler (links) überreichte 2000 Euro an Reiner Meutsch für ein Schulprojekt in Ruanda. Foto: Nadine Buderath

Daaden. Das PJO Projektorchester veranstaltete auch in diesem Jahr ein Benefizkonzert in der Betzdorfer Stadthalle. Mit dem "Ring des Nibelungen" sorgte das Orchester unter der Leitung von Marco Lichtenthäler für Begeisterung. Den Erlös in Höhe von 2000 Euro konnte Reiner Meutsch, Gründer von FLY & HELP, jetzt während seiner fesselnden Multivisionsshow entgegennehmen.

Bewegende, amüsante und überraschende Bilder und Geschichten hatte Reiner Meutsch reichlich im Gepäck, als er im Daadener Bürgerhaus von den Abenteuern während seines Fluges rund um den Globus berichtete. Überrascht wurde er am Sonntagabend aber auch selbst.
Im Rahmen seiner Multivisionsshow "Abenteuer Weltumrundung" hatte Meutsch, Moderator einer Radioreisesendung und ehemaliger Geschäftsführer eines Reiseanbieters, das Publikum bereits über eine Stunde bestens unterhalten. Nicht zuletzt machte er aber auch immer wieder auf die ernstere Seite seiner zehnmonatigen Tour aufmerksam: die Förderung von Bildungsprojekten und Waisenhäusern in Entwicklungsländern. Dafür gründete Meutsch die Stiftung FLY & HELP, die sich das Ziel gesetzt hat, bis zum Jahr 2025 100 dieser Projekte auf die Beine zu stellen.
In Daaden konnte sich der Privatpilot jetzt über einen weiteren Scheck für seine Stiftung freuen. Den bekam er zu Beginn des zweiten Teiles seiner Show von Marco Lichtenthäler überreicht. Der Musiker und Dirigent hatte 2008 das PJO Projektorchester gegründet, das einmal jährlich Benefizkonzerte für wechselnde Hilfsangebote veranstaltet. 2011 hatte man sich an eine Version des „Ring des Nibelungen“ für sinfonisches Blasorchester gewagt und damit am 13. November in der Betzdorfer Stadthalle für Begeisterungsstürme gesorgt. Natürlich konnte das PJO nicht nur Beifall ernten, sondern auch reichlich Spenden für FLY & HELP sammeln. 2000 Euro waren so zusammengekommen. Orchesterleiter Marco Lichtenthäler „entschuldigte“ sich mit einem Lächeln dafür, dass der Betrag höher sei, als zuvor erwartet – eine Tatsache, die Reiner Meutsch aber sicher akzeptieren könne. Der Erlös aus dem Konzert fließt in ein Schulprojekt in Ruanda, mit dem etwa 1600 Kinder gefördert werden. (bud)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: PJO-Orchesterleiter hatte reichlich "Banknoten" dabei

1 Kommentar

Als Veranstalter der Multivisionsshow im Bürgerhaus Daaden freuen wir uns sehr, dass das PJO diesen Ort für die Spendenübergabe auserwählt hat. Besonders freuen wir uns darüber, dass der Betrag zu 100% dem Schulprojekt in Ruanda zukommt, da FLY&HELP keine Verwaltungskosten gegenrechnet! Christina & Thilo Leonhardt, Norken
#1 von Christina & Thilo Leonhardt - Norken, am 06.12.2011 um 13:07 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Weitere Artikel


Fusionsverhandlungen mit Daaden aufnehmen

Gebhardshain. Die Verbandsgemeinde Gebhardshain soll im Rahmen der kommunalen Gebietsreform Fusionsverhandlungen mit der ...

DJK Boule-Platz erhielt Beleuchtung

Betzdorf. Die Boule Anlage am Vereinsheim der DJK Betzdorf verfügt nun über eine Beleuchtung. Der Trainingsbetrieb kann damit ...

Neuer Weihnachtsfilm von Björn Steffens

Betzdorf. Auch in diesem Jahr erscheint zu Weihnachten wieder ein animierter Kurzfilm von Björn Steffens. Aufwendige, handgezeichnete ...

Nicht nur in der Schule lernen

Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der Berufsbildenden Schule Wissen nutzt gerne die Chance, mehr über Betriebswirtschaft ...

Bei der "Eule" wird es zauberhaft

Der Betzdorfer Kleinkunstverein "Die Eule" ist immer für eine Überraschung gut. Nun wird’s aber im wahrsten Sinne des Wortes ...

Sankt Nikolaus besuchte Schützen

Die alljährliche Weihnachtsfeier ist beim Wissener Schützenverein längst gute Tradition. Mithin hatte auch diesmal Sankt ...

Werbung