Werbung

Nachricht vom 06.12.2011    

Fusionsverhandlungen mit Daaden aufnehmen

Um eine Zwangsfusion der Verbandsgemeinde Gebhardshain zu vermeiden, wird Bürgermeister Konrad Schwan am Donnerstag dem VG-Rat vorschlagen, Fusionsverhandlungen mit Daaden aufzunehmen.

Gebhardshain. Die Verbandsgemeinde Gebhardshain soll im Rahmen der kommunalen Gebietsreform Fusionsverhandlungen mit der Nachbarkommune in Daaden aufnehmen. Dies will Bürgermeister Konrad Schwan am kommenden Donnerstag, 8. Dezember, dem Verbandsgemeinderat vorschlagen. Der Rat tritt um 17 Uhr im Rathaus zusammen.

Schwan verweist auf Gespräche, die er am vergangenen Freitag in Mainz geführt hat. Dort sei ihm nochmals deutlich geworden, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit Zwangsfusionen in Rheinland-Pfalz geben werde. Auch habe er den Eindruck gewonnen, dass Gebhardshain hiervon betroffen sei. Deshalb sehe er es als besser an, aktiv zu werden und das Geschehen selbst zu bestimmen.

Dass er für Daaden plädiere – so Schwan – könne jeder nachvollziehen, der an den Einwohnerversammlungen teilgenommen habe. Auch die Einwohnerbefragung lasse keinen Zweifel am Willen der Bürger, wohin eine mögliche Fusion gehen solle. Daran könne auch der Rat nicht ohne weiteres vorbei gehen.
Schwan schlägt auch vor, die Gespräch mit Daaden nicht mit zu vielen Forderungen zu belasten sondern zunächst ergebnisoffen in die Verhandlungen zu gehen. Schließlich habe der Rat das Recht, über einen möglichen Vertrag abzustimmen und erhalte so das letzte Wort. Allerdings gebe es Anliegen, die den Bürgern besonders wichtig seien, wie sowohl aus den Bemerkungen der Befragung wie auch aus den Diskussionen in den Ortsgemeinden entnommen werden könne. Dazu zählten die Wasserversorgung, bürgernahe Verwaltung, die Feuerwehr und die Schulen. Er könne sich aber vorstellen, dass es in Daaden ähnliche Positionen gebe.

Weiter appellierte der Bürgermeister an alle Beteiligten, falls der Rat seinem Vorschlag zustimme, die Ergebnisse eines Vertragsentwurfs abzuwarten und nicht im "luftleeren Raum" zu diskutieren oder zu spekulieren. Falls erforderlich könne im Anschluss an die Vertragsverhandlungen auch nochmals die Öffentlichkeit einbezogen werden. Er hoffe, so Schwan abschließend, dass im Gebhardshainer Land zukunftsfähig entschieden werde.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Fusionsverhandlungen mit Daaden aufnehmen

1 Kommentar

[...] die Einwohnerbefragung lasse keinen Zweifel am Willen der Bürger [...]
Wie kommt Herr Schwan denn darauf?
Das Ergebnis findet sich unter http://www.vggebhardshain.de/buergeri/infos/buergerbefragung_endergebnis.pdf
50,09% vs. 49.91% würde ich nicht mit "keine Zweifel" überschreiben.
Was steckt eigentlich hinter Schwans Präferenz für Daaden? Arcana imperii?
#1 von C. Schubiak, am 08.12.2011 um 18:02 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

VG Flammersfeld stellt Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzept fertig

Das Ingenieurbüro IGEO aus Oberlahr wurde im September 2017 mit der Aufstellung eines Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzeptes ...

Westerwälder besuchten die Kölner Zentralmoschee

Köln/Kreisgebiet. Auf Initiative eines Sprachkurses in der Kreisvolkshochschule entstand die Idee, die Moschee in Köln zu ...

Bundesumweltministerium fördert Projekt auf Deponie Nauroth

Nauroth/Kreisgebiet. Die seit dem 31. Dezember 2002 geschlossene Deponie in Nauroth hat über die Jahre des Betriebs und auch ...

Ausfälle, Sperrung, Verspätung: Bahn informiert mit Notify

Seit fast fünf Jahren unterrichten die digitalen „Informanten" die Fahrgäste darüber, wenn es auf Regionalzug-Linien in NRW ...

Weitere Artikel


DJK Boule-Platz erhielt Beleuchtung

Betzdorf. Die Boule Anlage am Vereinsheim der DJK Betzdorf verfügt nun über eine Beleuchtung. Der Trainingsbetrieb kann damit ...

Neuer Weihnachtsfilm von Björn Steffens

Betzdorf. Auch in diesem Jahr erscheint zu Weihnachten wieder ein animierter Kurzfilm von Björn Steffens. Aufwendige, handgezeichnete ...

Pfadfinder Hamm sammelten für die Tafel

Hamm. Auch in diesem Jahr sammelten die Hammer Pfadfinder im Marktzentrum Hamm für die Tafel in Altenkirchen. Trotz des schlechten ...

PJO-Orchesterleiter hatte reichlich "Banknoten" dabei

Daaden. Das PJO Projektorchester veranstaltete auch in diesem Jahr ein Benefizkonzert in der Betzdorfer Stadthalle. Mit dem ...

Nicht nur in der Schule lernen

Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der Berufsbildenden Schule Wissen nutzt gerne die Chance, mehr über Betriebswirtschaft ...

Bei der "Eule" wird es zauberhaft

Der Betzdorfer Kleinkunstverein "Die Eule" ist immer für eine Überraschung gut. Nun wird’s aber im wahrsten Sinne des Wortes ...

Werbung