Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.12.2011    

Gemeinsames Handeln erforderlich

MdB Sabine Bätzing-Lichtenthäler sieht die derzeitige Bundesregierung als "Stauführer" in Sachen Verkehrsinvestionen unterwegs. Es nütze nichts, dem Land die Schuld an den Problemen der Projekte zu geben, der Bund müsse auch die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen.

Kreis Altenkirchen. Überrascht zeigte sich Sabine Bätzing-Lichtenthäler, SPD-Abgeordnete im Deutschen Bundestag, über die jüngsten Äußerungen ihres Kollegen Erwin Rüddel (CDU) zur aktuellen Infrastrukturpolitik im Kreis Altenkirchen.
„Richtig ist, dass das Land als Auftragsverwaltung für den Bund Infrastrukturprojekte in Rheinland-Pfalz plant und durchführt, aber zu ganzen Wahrheit gehört auch, dass der Bund ausreichend finanzielle Mittel hierfür bereit stellen muss“, so Bätzing-Lichtenthäler.
„Immer und immer wieder die Schuld bei der Landesregierung zu suchen, ist der falsche Weg und völlig unsachlich“, fügt die Abgeordnete hinzu. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesstraßenverwaltung fortwährend vorzuwerfen, sie würden zu langsam arbeiten, sei ein schlechter Stil und führe zu nichts.
Dass sich der CDU-Kollege von Bätzing-Lichtenthäler für den Ausbau der B 256 einsetzen will, sei der richtige Weg. Bislang sei es jedoch üblich gewesen, dass sich die Abgeordneten einer Region – über parteipolitische Grenzen hinweg – gemeinsam für eine Sache engagiert hätten, um dem Vorhaben mehr Gewicht zu verleihen.
„Den Bürgerinnen und Bürgern ist es egal, wer letztlich einen Ausbau durchsetzt oder durchführt. Es werden Ergebnisse erwartet – und das zu Recht“, kommentiert die SPD-Politikerin. Mitte Dezember 2011 will die Abgeordnete zunächst mit dem zuständigen rheinland-pfälzischen Infrastrukturministerium klären, welche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen überhaupt in Betracht kommen.
„Es ist wichtig, dass die Menschen eine Perspektive für den Ausbau bekommen und keine Luftschlösser gebaut werden. Hierfür ist aber in erster Linie erforderlich, dass die Finanzmittel aus Berlin zur Verfügung gestellt werden“, so Bätzing-Lichtenthäler.



Kommentare zu: Gemeinsames Handeln erforderlich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


U12-Faustballer des VfL Kirchen in Top-Form

Kirchen/Koblenz. Am 3. Dezember trat Kirchens U12 Mannschaft in Koblenz Asterstein zum dritten Spieltag der Faustball-Verbandsliga ...

Pfändungsschutzkonto jetzt einrichten

Altenkirchen. Ab dem 1.Januar besteht nur noch Pfändungsschutz auf dem Pfändungsschutzkonto (P-Konto). Sämtliche Geldeingänge ...

SPD-Fraktion will auch Gespräche mit VG Wissen

Gebhardshain. Das Thema Kommunal- und Verwaltungsreform wird die bevorstehende Sitzung des VG-Rates Gebhardshain prägen. ...

Weihnachtstanne liebevoll geschmückt

Betzdorf. Die Deutsche Bank in Betzdorf erstrahlt ab dem 2. Dezember in weihnachtlichem Glanze: Sieben Mädchen und Jungen ...

Zum 19. Weihnachtsmarkt lädt Schloss Schönstein ein

Wissen-Schönstein. Am Samstag, 10. Dezember von 12 bis 21 Uhr, und am Sonntag, 11. Dezember von 12 bis 18 Uhr findet der ...

"Halbzeit" für die Badmintonabteilung

Gebhardshain. "Halbzeit" in der Bezirksklasse Ost: Mit den Spielen gegen den TuS Bad Marienberg 4 (5:3) und VfL Kesselheim ...

Werbung