Werbung

Nachricht vom 27.03.2024    

Sicherheit und Performance: Die Rolle des Geschwindigkeitsindex bei der Reifenauswahl

RATGEBER | Der Geschwindigkeitsindex ist ein wichtiger Indikator, der angibt, bis zu welcher Höchstgeschwindigkeit ein Reifen sicher gefahren werden kann. Dieser Index wird durch einen Buchstaben dargestellt, der auf der Seitenwand des Reifens zu finden ist, und korrespondiert mit einer bestimmten Geschwindigkeit in Kilometern pro Stunde. Die Auswahl des richtigen Geschwindigkeitsindex ist entscheidend für die Fahrsicherheit, da er sicherstellt, dass der Reifen den Belastungen bei hohen Geschwindigkeiten standhalten kann.

Foto Quelle: pixabay.com / thorstenf

Wo genau finde ich den Geschwindigkeitsindex?
Die maximal erlaubte Geschwindigkeit, die mit einem Autoreifen erreicht werden darf, ist sowohl in der offiziellen Reifenkennzeichnung an der Seitenwand des Reifens als auch in den Fahrzeugdokumenten angegeben. Der Reifen-Geschwindigkeitsindex, der durch den letzten Buchstaben in der weiter unten aufgeführten Tabelle dargestellt wird, gibt das zulässige Höchsttempo an.

Die für Ihr Fahrzeug erforderlichen Reifen und deren Speed-Index sind in den Zeilen 15.1 und 15.2 der „Zulassungsbescheinigung Teil 1“ vermerkt. Dort ist entweder eine einzelne Größe oder eine Kombination von Größen eingetragen, abhängig davon, ob für die Vorder- und Hinterachse verschiedene Reifendimensionen vorgesehen sind.

Geschwindigkeitsindex: Wie man ihn liest
Der Speedindex folgt einem aufsteigenden alphabetischen Schema. Mit jedem Buchstaben weiter hinten im Alphabet steigt auch der entsprechende Geschwindigkeitswert. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Reifen für moderne Personenkraftwagen sind für eine Höchstgeschwindigkeit im Bereich von 160 bis 270 km/h konzipiert, wobei diese Geschwindigkeitsklassen durch die Buchstaben Q bis W repräsentiert werden.
Reifen der Größe 245/45 R18 100 Y sind passend für eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h. Der Kennbuchstabe „Y“ gibt in dieser Reifenkennzeichnung den Geschwindigkeitsindex an.

Ist es erlaubt, Reifen mit einem höheren Geschwindigkeitsindex zu fahren?
Es ist gestattet, Reifen zu verwenden, die für höhere Geschwindigkeiten zugelassen sind als im Fahrzeugschein angegeben. So dürfen Sie etwa einen Y-Reifen, der bis 300 km/h zugelassen ist, benutzen, auch wenn im Fahrzeugschein lediglich ein H-Reifen mit einer Zulassung bis 210 km/h vermerkt ist.

Es ist jedoch nicht zulässig, Reifen mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex als im Fahrzeugschein eingetragen zu verwenden.

Sicherheitsrelevante Aspekte
Der Geschwindigkeitsindex steht in direktem Zusammenhang mit der Sicherheit, da Reifen, die für die gefahrenen Geschwindigkeiten nicht ausgelegt sind, zu schweren Unfällen führen können. Ein Reifen, der einen angemessenen Geschwindigkeitsindex hat, gewährleistet, dass der Reifen die Geschwindigkeiten bewältigen kann, für die er konzipiert wurde. Dies minimiert das Risiko von Reifenschäden, verbessert die Haftung bei hohen Geschwindigkeiten und sorgt für eine insgesamt stabilere und sicherere Fahrerfahrung. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, bei der Auswahl neuer Reifen den Geschwindigkeitsindex zu berücksichtigen, um die Sicherheit und Leistung des Fahrzeugs sicherzustellen.

Winter- und Sommerreifen: Speed-Index

Winterreifen
Winterreifen sind in erster Linie für eine gemäßigte Fahrweise konzipiert, da glatte sowie schneebedeckte Fahrbahnen hohe Geschwindigkeiten nicht zulassen. Diese Reifen weisen üblicherweise einen Geschwindigkeitsindex von R, S oder T auf, wobei Varianten mit dem Index Q eher ungewöhnlich sind.

Reifen, die mit dem M+S-Symbol gekennzeichnet sind, dürfen einen niedrigeren Geschwindigkeitsindex als die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs aufweisen. Diese Regelung beruht auf der Annahme des Gesetzgebers, dass Fahrer und Fahrerinnen ihre Fahrgeschwindigkeit den Straßenbedingungen anpassen und bei Schnee und Eis langsamer fahren.

Sommerreifen
Im Gegensatz dazu sind Sommerreifen auf höhere Geschwindigkeiten ausgerichtet. Es existieren jedoch auch Sommerreifen, die einen Geschwindigkeitsindex von S, T oder sogar Q haben – diese werden allerdings bevorzugt für Geländefahrzeuge verwendet, bei denen die Belastbarkeit über der maximalen Geschwindigkeit steht. Generell ist es nicht zulässig, Reifen zu montieren, deren Geschwindigkeitsindex unter der maximalen Geschwindigkeit des Fahrzeugs liegt.

Was passiert bei Missachtung der Indexziffern?
Falls die montierten Reifen einen Speed-Index aufweisen, der nicht der bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs entspricht, drohen dem Fahrer bzw. der Fahrerin Bußgelder zwischen 50 und 90 Euro. Zudem kann die Missachtung zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen.

Ferner besteht ein erhöhtes Risiko für Reifenschäden, Pannen und Unfälle. Aufgrund der Wärmeentwicklung bei hohen Geschwindigkeiten kann es bei einem Reifen mit ungeeignetem Speed-Index passieren, dass sich Lauffläche und Karkasse voneinander ablösen. (prm)

Quellen:
https://www.autodoc.de/info/de-reifen-geschwindigkeitsindex-was-genau-bedeutet-er

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/ausstattung-technik-zubehoer/reifen/reifenkauf/reifen-geschwindigkeitsindex/



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

Sparkasse überreicht Spende an erfolgreiche Fußballvereine in der Region

Westerburg. In lockerer Runde tauschte man sich über Themen wie Transfers, gegnerische Vereine, Buskosten et cetera aus. ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

"Westerwald/Sieg-Energie": Neue Energiegesellschaft zur Förderung nachhaltiger Versorgung

Altenkirchen. Hierbei kann der Ausbau von Windkraftanlagen, Solarfeldern und Nahwärmenetzen gezielt vorangetrieben werden, ...

Älteste Winzergenossenschaft der Welt präsentierte sich am Flammersfelder Raiffeisenhaus

Flammersfeld. Die Besucher genossen mit den guten Weinen aus dem berühmten Rotweinanbaugebiet auch den geselligen und gemütlichen ...

Erlebnistag für Sportbegeisterte in Altenkirchen: SRS e.V. und Hotel Glockenspitze laden ein

Altenkirchen. Am Sonntag, 18. August, wird es in Altenkirchen spannend. Der christliche Non-Profit-Sportverein SRS e.V. und ...

Weitere Artikel


Regionale Wirtschaft im Wandel – CDU Wisserland besucht heimischen Speditionsbetrieb

Wissen. Unter dem Titel „Regionale Wirtschaft im Wandel“ besuchten die Mitglieder und Kandidaten der CDU Wisserland die Firma ...

Wasserkraft: Ökologische Kosten überschatten grüne Energie

Wissen. Der Biologe Dr. Jörg Schneider, Diplom Geograf und Gewässerökologe Frank Steinmann sowie Timo Seufert von der Bürogemeinschaft ...

Westerwaldwetter: Das Osterwochenende wird durchwachsen

Westerwald. Der April, der macht, was er will. Wer kennt es nicht, das aufs Wetter bezogene, berühmte Sprichwort, das sich ...

Tierschutz und harte Musik: Benefiz Festival "BANG 4 PETS" in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Dass sich Tierschutz und harte Musik – genauer gesagt Heavy Metal – nicht ausschließen, beweist der ...

Jubiläum: 10 Jahre Schmuckkästchen Hamm – Einzigartige Rabattaktion

Hamm. Vor genau zehn Jahren, am 1. April 2014, öffnete das Schmuckkästchen Hamm zum ersten Mal seine Türen in der Friedrich-Ebert-Straße ...

Einwöchige Sperrung der K 61 zwischen Pirzenthal und Dünebusch

Wissen. Vom 3. bis zum 9. April ist die Kreisstraße 61 zwischen Pirzenthal und Dünebusch für den Verkehr nicht zugänglich. ...

Werbung