Werbung

Pressemitteilung vom 05.04.2024    

Tourismusförderung in Kreis Neuwied und VG Altenkirchen: Netzwerken für einen Aufschwung

Inmitten der idyllischen Landschaft des Kreises Neuwied findet eine Bewegung statt, die das touristische Potenzial der Region hervorheben und stärken möchte. Vor Beginn der Hauptreisezeit versammelten sich kürzlich lokale Tourismusakteure zu einer Arbeitskreistagung in Oberlahr.

Für den Landkreis Neuwied engagieren sich die Touristiker mit Landrat Achim Hallerbach auch im Rahmen ihrer regelmäßigen Netzwerk-Treffen wie jüngst im Westerwald-Treff in Oberlahr. (Foto: Thomas Herschbach)

Neuwied/Oberlahr. Vertreter des Landkreises Neuwied und der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld trafen sich zur turnusmäßigen Arbeitskreistagung im "Westerwald-Treff" in Oberlahr. Der Schwerpunkt lag auf der Förderung des Tourismus durch Netzwerkarbeit und Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure.

Landrat Achim Hallerbach betonte in seiner Begrüßungsansprache, dass insbesondere der Camping-Tourismus ein Bereich sei, in dem die Übernachtungszahlen besonders stark ansteigen würden. "Die positiven touristischen Perspektiven müssen Ansporn sein, sich noch intensiver mit dem Tourismus als Lebensqualitäts- und Wirtschaftsfaktor auseinanderzusetzen", sagte er.

Networking ist wichtig für erfolgreiche Projekte
Anja Arenz, Beauftragte für Tourismus in der Kreiswirtschaftsförderung, informierte über jüngste Aktivitäten und bestehende Planungen. Eines der zukünftigen Projekte ist das nächste touristische Netzwerktreffen in der Seminarstätte Haus Niedermühlen bei Asbach. Dabei sollen unter anderem LEADER-Fördermechanismen für Betriebe und Interessengemeinschaften diskutiert werden. LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Ein zentrales Thema des Treffens war die Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder". Landrat Hallerbach betonte: "Aus Netzwerkplattformen können Perspektiven für engagierte Betriebe und touristische Dienstleister entstehen". Beherbergungsanbietern und gastronomischen Dienstleistern könne er nur ermuntern, mitzuwirken, denn ihnen komme eine wesentliche Rolle im touristischen Zusammenspiel zu.

Die Regionalinitiative "Naturgenuss Rhein-Westerwald" plant unter anderem die Westerwälder Beef-Wochen im April und Mai. Diese sollen Verbraucher sowie die heimische Gastronomie für die Qualität und Vielfalt regionalen Rindfleischs sensibilisieren. "Regionale Produkte und deren Qualität sind wesentliche Bestandteile, wenn es um die Wahrnehmung einer Region als nachhaltiges und authentisches Reiseziel geht", so Projektleiter Jörg Hohenadl.

Das Treffen endete mit einem Rundgang durch den "Westerwald-Treff", der von Geschäftsführerin und Inhaberin Tanja Ehlscheid-Schelzke begleitet wurde. Währenddessen wurden weitere Pläne zur Schaffung von Erlebniswerten in der Region vorgestellt. (PM/Red)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Tourismus  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Erwin Rüddel (CDU): Erfolgreiche Nachhaltigkeitspolitik nur mit starken Kommunen

Berlin/Region. "Kommunen sind die tragenden Säulen unserer Nachhaltigkeitspolitik. Sie sind nicht nur Vorreiter in der Kreislaufwirtschaft, ...

Erwin Rüddel (CDU): Ampel darf Jagdpolitik nicht weiter ideologisieren

Berlin/Neuwied/Altenkirchen. "Jäger spielen eine zentrale Rolle in der Pflege unserer Kulturlandschaften", so Rüddel. "Die ...

Bund fördert Sanierung der Ernst-Röver-Orgel in Daaden

Daaden. Die fachgerechte Konservierung und Restaurierung der 1908 erbauten Orgel kann nun durch die finanzielle Unterstützung ...

"Fake News" über Wissener Baustellen-Situation: CDU Wisserland ruft zur Sachlichkeit auf

Wissen. Robert Leonards, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Wisserland, erklärt hierzu: "Zugegebenermaßen ist die Baustellen-Situation ...

Leserbrief zum Kreistag Altenkirchen: "Schöne Bilder wichtiger als Herzensanliegen?"

LESERBRIEF. "Die Verwurzelung im Kreistag ist mir als Landtagsabgeordnete ein Herzensanliegen! Hier ist unser Lebensmittelpunkt. ...

Erwin Rüddel kündigt Bewerbung um neues Bundestagsmandat an

Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen. Das habe mehrere Gründe: "Geprägt von der bitteren Wahlniederlage 2021 hätte ich mir damals ...

Weitere Artikel


Wärmewende auf kommunaler Ebene: Verbandsgemeinde Kirchen startet mit der Wärmeplanung

Kirchen. Die Pressestelle der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) informierte über den Beginn der kommunalen Wärmeplanung. "Ziel ...

Kontrollen des Jugendschutzgesetzes in: Jeder vierte Laden verkauft Alkohol und Zigaretten an Minderjährige

VG Kirchen. Die sogenannten "Testkäufe" fanden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Betzdorf statt. Die regelmäßig abgehaltenen ...

Siegener Forum Gesundheit: "Hallux Valgus-Hilfe, wenn der Schuh drückt"

Siegen. Beim Hallux Valgus handelt es sich um eine der am häufigsten vorkommenden Fuß-Deformitäten. Durch eine Verschiebung ...

"Handforum Dreiländereck": Nach Amputation zurück in den Alltag finden

Siegen. Dr. Michael Pausch, stellvertretender Chefarzt der Unfall- und Wiederherstellungschirurgie und Sektionsleiter der ...

Betzdorf: Junge Menschen entdecken drei Tage den Polizei-Alltag

Betzdorf. Es hat sich als Tradition etabliert, dass die Polizei Betzdorf jedes Jahr in den Osterferien Interessierten einen ...

Zahl der ehrenamtlichen Feuerwehrleute in Rheinland-Pfalz auf 54.500 gestiegen

Region. "Für eine neue Feuerwehrstatistik haben wir gemeinsam mit den Kommunen die aktuelle Zahl der Feuerwehrleute erhoben. ...

Werbung