Werbung

Nachricht vom 09.12.2011    

Schule: Gestern - Heute - Morgen

150 Jahre Höhere Bildung in Wissen werden am Kopernikus-Gymnasium mit vielen Aktivitäten gefeiert. Am Samstag, 10. Dezember, ist eine Präsentation ab 10 Uhr in der Schule vorgesehen, am Abend findet das Ehemaligentreffen im Kulturwerk Wissen statt.

Wissen. In allen Klassen wurde gewerkelt, geübt und letzte Hand an die Projekte gelegt, die den Besuchern am kommenden Samstag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Gymnasium dargeboten werden. Ein reichhaltiges Angebot von Mitmachaktionen der Orientierungsstufenklassen und weihnachtliches Basteln will vor allem die zukünftigen Fünfklässler ansprechen.

Präsentation einer neuen Sportart (Tamburello) und Bogenschießen laden zum Ausprobieren ein. Aber auch für alle anderen Gäste lohnt sich der Besuch der Schule. Kunst und Darstellendes Spiel zeigen Werke dieses Schuljahres. Biologie, Latein wie auch andere Fächer vermitteln einen Einblick in die Schule von gestern und heute. Ergänzt wird dies durch eine Präsentation von Zeitzeugenbefragungen, die die Geschichte der höheren Bildung in Wissen und des Gymnasiums dokumentieren.
Für das leibliche Wohl und die musikalische Unterhaltung ist ebenso gesorgt.

Auch das Treffen der Ehemaligen findet enormen Zuspruch. Aus ganz Deutschland: Hamburg, Leipzig, Berlin, aber auch aus den Niederlanden, Luxemburg und der Schweiz finden Ehemalige den Weg ins Kulturwerk.
Selbst eine Schülerin des ersten Abiturjahrganges von 1948 wird sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen.

Damit auch Schülerinnen und Schüler der letzten Abiturjahrgänge die Möglichkeit haben, noch an diesem Ereignis teilzuhaben, wird ab 21.30 Uhr zum Preis von 5 Euro die Möglichkeit geboten, ausschließlich am gemütlichen Teil der Veranstaltung teilzunehmen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schule: Gestern - Heute - Morgen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Region


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Friesenhagen, 17. Januar 2020, 6.14 Uhr, Verkehrsunfall mit verletzter Person
Ein 20-jähriger Fahranfänger kam auf der K ...

Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Weitere Artikel


Jim Rüth gewann Logo-Wettbewerb

Horhausen. „Entwerfe dein eigenes Jugendraumlogo“, zu diesem Wettbewerb hatte das Betreuerteam des Horhausener Jugendraumes ...

Gemeinsam für das Kinderhospiz gespendet

Hamm. Sowohl die Volksbank Hamm/Sieg eG als auch ihre langjährige Kundin Caterina Lang Inhaberin des Friseursalons Lang in ...

Erneut schwerer Unfall auf der B 414 - Drei Verletzte

Altenkirchen. Am Freitagnachmittag, 9. Dezember, ereignete sich um 14:17 Uhr auf der B 414 bei Altenkirchen ein Verkehrsunfall ...

Adventsstimmung im Heimatmuseum

Kirchen. Seit einigen Jahren findet in Kirchen der Adventsmarkt am katholischen Kindergarten nahe am Heimatmuseum statt. ...

Bürgermeister Bernd Brato löste Versprechen ein

Betzdorf. Zum Auftakt las ein Überraschungsgast beim traditionellen Adventslesen für die Klassen 5 und 6 in der Schulbibliothek ...

FSJ´ler für Ganztagsschulen im Kreis gesucht

Kreis Altenkirchen. Junge engagierte Menschen zwischen 16 und 26 Jahren können sich an der Integrierten Gesamtschule Hamm, ...

Werbung