Werbung

Nachricht vom 10.12.2011    

Erneut schwerer Unfall auf der B 414 - Drei Verletzte

Zwei schwerverletzte Frauen und eine leicht verletzte Frau forderte ein Verkehrsunfall auf der B 414 /Einfahrt Industriegebiet Altenkirchen. Die Unfallursache: Vorfahrt missachtet. Die Feuerwehr Altenkirchen musste zwei Personen unter Einsatz der Rettungscheren bergen. Die Bundesstraße war zeitweise voll gesperrt.

Altenkirchen. Am Freitagnachmittag, 9. Dezember, ereignete sich um 14:17 Uhr auf der B 414 bei Altenkirchen ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem alle drei Fahrzeuginsassen verletzt wurden.
Die Fahrerin eines Pkw VW Polo befuhr die B 414 aus Richtung Kroppach kommend und wollte nach links in Richtung des Industriegebietes in der Graf-Zeppelin-Straße in Altenkirchen abbiegen. Hierbei missachtete sie den Vorrang einer Frau, die aus Richtung Schöneberg mit ihrem Pkw Opel Corsa in Richtung Hachenburg unterwegs war.
Der Corsa stieß mittig in die Beifahrerseite des Polo und drückte ihn mit einem Hinterreifen gegen eine Verkehrsinsel. Dadurch kippte der Polo um und blieb auf der Fahrerseite liegen. Die 72 Jahre alte Polofahrerin und ihre 70 Jahre alte Beifahrerin wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt. Sie wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Altenkirchen, die mit 30 Kräften vor Ort war, durch den Einsatz der Rettungsschere befreit.
Die 60jährige Fahrerin des Pkw Corsa wurde leicht verletzt. Alle Verletzten wurden nach Ersthilfe durch den Notarzt von Altenkirchen mit Rettungswagen der Rettungswachen Altenkirchen und Wissen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Straßenmeisterei übernahm die Reinigung der Fahrbahn. Die B 414 war bis 15:35 Uhr während der Bergungsarbeiten zeitweise vollgesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.
Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Altenkirchen unter der Telefonnummer 02681/9460 zu wenden.

Erst am Mittwoch, 7. Dezember war es an fast gleicher Stelle zu einem folgenschweren Unfall gekommen. Hier war laut Polizei ebenfalls die Vorfahrt missachtet worden.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erneut schwerer Unfall auf der B 414 - Drei Verletzte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Auch wenn die Umstände in diesem Jahr einen feierlichen Rahmen nicht möglich machten, würdigte die Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen die Leistungen ihrer erfolgreichen Prüfungsabsolventen. Unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften wurden die Gesellenbriefe in der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen in Anwesenheit des Obermeisters Wolfgang Becker und den Mitgliedern des Prüfungsausschusses überreicht.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Region


Photovoltaik-Anlagen lohnen sich weiterhin für Eigentümer

Kreis Altenkirchen. Mit Photovoltaik-Anlagen im Eigenheim Strom zu erzeugen, lohnt sich somit weiterhin doppelt. Bis zu 30 ...

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Koblenz. Der Antragsteller, ein Mann aus dem Landkreis Mayen-Koblenz, wandte sich mit einem Eilantrag gegen die in der Neunten ...

Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Region. Der Alltag der Gesellschaft in den vergangenen Monaten ist gekennzeichnet von Einschränkungen und Kompromissen. Doch ...

Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Siegen. Die Weltpremiere im Hybrid-OP des Diakonie Klinikums Jung-Stilling ist geglückt. Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat ...

Sprachfördermaßnahmen auf hohem Niveau

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das landesweite Qualifizierungskonzept „Mit Kindern im Gespräch“ fokussiert auf Sprachförderstrategien ...

BI fordert mehr Naturschutz rund um den Hümmerich

Gebhardshain/Mittelhof/Steineroth. Es sei ein Leichtes, von Deutschland aus mit dem Finger auf das Roden von Regenwald in ...

Weitere Artikel


Kölsche Weihnachten im Kulturwerk Wissen

Wissen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr machen sich am Samstag, 17. Dezember, vor dem 4. Advent wieder renommierte ...

Neuer Kreisfahrplan erhältlich

Kreis Altenkirchen. Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember gilt ein neuer Fahrplan im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). ...

Mit Alkohol am Steuer gegen Baum

Friesenhagen. Am Samstag, 10. Dezember, gegen 05:39 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW Passat in der ...

Gemeinsam für das Kinderhospiz gespendet

Hamm. Sowohl die Volksbank Hamm/Sieg eG als auch ihre langjährige Kundin Caterina Lang Inhaberin des Friseursalons Lang in ...

Jim Rüth gewann Logo-Wettbewerb

Horhausen. „Entwerfe dein eigenes Jugendraumlogo“, zu diesem Wettbewerb hatte das Betreuerteam des Horhausener Jugendraumes ...

Schule: Gestern - Heute - Morgen

Wissen. In allen Klassen wurde gewerkelt, geübt und letzte Hand an die Projekte gelegt, die den Besuchern am kommenden Samstag ...

Werbung