Werbung

Nachricht vom 10.12.2011    

Kölsche Weihnachten im Kulturwerk Wissen

Die Show "Kölsche Weihnacht" mit Künstlern aus dem Kölner Karneval kommt auch in diesem Jahr nach Wissen. Im letzten letzten Jahr sorgte die etwas andere Weihnachtsshow für merh als 400 begeisterte Gäste. Mit dabei sind wieder das Moderatoren-Duo Susan Kent und Peter Kerscher. Am Samstag, 17. Dezember, 20 Uhr startet der stimmungsvolle manchmal auch satirisch-witzige Angriff auf die Lachmuskeln.

Susan Kent ist auch bei der Kölschen Weihnacht 2011 wieder dabei. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr machen sich am Samstag, 17. Dezember, vor dem 4. Advent wieder renommierte Karnevalisten aus der Domstadt auf, den Zuschauern und Freunden kölscher Traditionen und Mundart einen fröhlichen und dennoch besinnlichen Weihnachtsabend mit Liedern, Geschichten und Verzällcher zum Thema "Advent und Weihnachten" zu bescheren.
Moderiert wird das besinnlich/lustige Programm wieder von keinem Geringeren als Comedy-Bauchredner Peter Kerscher. Laut Kritikern ist er einer der stimmgewaltigsten Bauchredner Deutschlands und wurde dafür im Jahre 2007 auch mit dem TV-Preis "Das Herz von Köln" sowie dem Fachmedienpreis 2008 ausgezeichnet. Wer kenn ihn nicht aus vielen Funk- und Fernsehsendungen wie u.a. den ZDF-Sendungen "Karneval Hoch Drei" und "Karnevalissimo".
Dem Wissener Publikum noch bestens bekannt ist seine Kollegin Susan Kent, ebenfalls bekannt aus vielen WDR 4-Veranstaltungen. Ihre Interpretationen sind durch die Brillanz in ihrer Livestimme immer wieder ein Erlebnis! Sie wird auch in diesem Jahr mit Evergreens und flotten Liedern für heitere besinnliche Momente sorgen.
Mit dabei sind als Musikgruppen De Vajabunde mit ihren weihnachtlichen Tön und die jüngste alles Musikgruppen, die Kölsche Bengels. Die klassischen Büttenredner sind „Ne Knallkopp“ Dieter Röder und der schrulligste Polizist Kölns – „Ne kölsche Schutzmann“ alias Jup Menth. Der kölscheste aller Redner ist einer der letzten Originale und brillierte bereits letztes Jahr als perfekter Humorist mit Biss und Witz. Außerdem in diesem Jahr mit dabei: Das Comedy-Duo "Botz und Bötzje".
Auch in diesem Jahr werden wieder zum Bühnenprogramm Kölsch, Glühwein und rheinische Häppchen angeboten. Für Firmengruppen, die ihre Weihnachtsfeier in das kölsche Kulturwerk verlegen wollen, besteht die Möglichkeit, ein entsprechendes Paket-Angebot zu buchen. Informationen unter der Nummer: 02744-933543-0.
Die Halle ist bestuhlt an Bankett-Tischen. Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Die Eintrittskarten mit Sitzplatzreservierung gibt es in drei Kategorien von 16,40 bis 25,20 Euro sowie Ermäßigungen. Für die Abendkasse sind ebenfalls noch Plätze vorgesehen.
Tickets gibt's im Online-Shop www.kulturwerk-wissen.de, bei den bekannten Reservix- und AD-Ticket-Vorverkaufsstellen (Die Tintenpatrone Siegen, Buchhandlung MankelMuth Betzdorf, der buchladen im Regiobahnhof Wissen, Buchhandlung Liebmann Altenkirchen, Hähnelsche Buchhandlung Hachenburg, der buchladen Waldbröl) oder unter der Ticket-Hotline 0180 5040300 (0,14 €/Minute Festnetz, max. 0,42 € aus allen Mobilfunknetzen).
Veranstalter: kulturWERKwissen gGmbH mit der Wissener eigenART


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Kölsche Weihnachten im Kulturwerk Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Wirtschaft, Artikel vom 18.01.2020

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Informatiker trifft Mensch, dieses nicht ganz ernst gemeinte Fazit ziehen die beiden Organisatoren des Stammtischs, Markus Bläser und Marc Nilius. Das Thema des Abends war „Digitalisierung - Herausforderungen für Industrie und Gewerbe im neuen Jahrzehnt“. Neben den üblichen Verdächtigen der lokalen IT-Szene waren einige Gäste anwesend. Genau so bunt wie die Zusammensetzung der Teilnehmer waren auch die Gespräche.


Gebürtige Brachbacherin gewinnt Skeleton-Weltcup in Innsbruck

Großer Erfolg für Jacqueline Lölling: Die 24-jährige Winterbergerin hat sich mit einem Bahnrekord den Sieg beim Skeleton-Weltcup in Innsbruck geholt. Gebürtig kommt Lölling aus Brachbach im Kreis Altenkirchen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Die Wäller Wirtschaft: Entwicklung, Herausforderungen und Förderung

Limbach. Die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Westerwaldkreises mit besten Kontakten in ...

Stefan Reusch im Kulturwerk: Jahresrückblick einmal anders

Wissen. Bereits die ersten Minuten von Stefan Reuschs Programm zeigten am Sonntagabend (12. Januar) dem Publikum, wohin die ...

Begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem

Herdorf. Zu hören waren eine begeisternde Mischung aus Wohlvertrautem und Entdeckenswertem, deren hohes Niveau den Rahmen ...

Buchtipp: „Der große Kunstraub“ von Ernst Künzl

Dierdorf/Oppenheim. Nach Künzls Recherche geschah der Höhepunkt des Kunstraubes im Altertum mit dem Aufstieg Roms in der ...

Von der Gregorianik zur Popkultur

Montabaur. Zwei Tage, 13 Dozenten und 18 Workshops
Workshops und Reading Sessions mit namhaften Dozenten, eine Noten- und ...

Weitere Artikel


Neuer Kreisfahrplan erhältlich

Kreis Altenkirchen. Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember gilt ein neuer Fahrplan im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). ...

Mit Alkohol am Steuer gegen Baum

Friesenhagen. Am Samstag, 10. Dezember, gegen 05:39 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW Passat in der ...

Grundschüler besuchten Feuerwehr

Hamm. 17 Kinder der vierten Klasse der Grundschule Etzbach besuchten mit Ihrer Lehrerin und einer Betreuerin die Freiwillige ...

Erneut schwerer Unfall auf der B 414 - Drei Verletzte

Altenkirchen. Am Freitagnachmittag, 9. Dezember, ereignete sich um 14:17 Uhr auf der B 414 bei Altenkirchen ein Verkehrsunfall ...

Gemeinsam für das Kinderhospiz gespendet

Hamm. Sowohl die Volksbank Hamm/Sieg eG als auch ihre langjährige Kundin Caterina Lang Inhaberin des Friseursalons Lang in ...

Jim Rüth gewann Logo-Wettbewerb

Horhausen. „Entwerfe dein eigenes Jugendraumlogo“, zu diesem Wettbewerb hatte das Betreuerteam des Horhausener Jugendraumes ...

Werbung