Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 10.12.2011    

Neuer Kreisfahrplan erhältlich

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, 11. Dezmeber gilt eine neuer Fahrplan im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). Geringfügige Änderungen wurden notwendig. Nicht immer können Abfahrtszeiten eingehalten werden, sei es durch Straßenbaumaßnahmen oder Wetterereignisse.

Kreis Altenkirchen. Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember gilt ein neuer Fahrplan im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). Landrat Michael Lieber freut sich, dass nun schon die vierte Auflage der Bereichsausgabe für den Landkreis Altenkirchen erscheint. Wie bisher enthält der Fahrplan in gebündelter und übersichtlicher Form Informationen über alle Bahn- und Buslinien, die im Landkreis Altenkirchen angeboten werden, sowie allgemeine Informationen rund um den Verkehrsverbund und den Gemeinschaftstarif.

Im Gegensatz zu den umfangreichen Änderungen im vergangenen Fahrplanjahr werden bei den öffentlichen Linienverkehren zum diesjährigen Fahrplanwechsel keine gravierenden Änderungen erfolgen. Das Verkehrsangebot wird weitgehend unverändert erhalten bleiben.
Änderungen erfolgen zumeist nur im Minutenbereich. So wurden bei der Busverkehr Ruhr-Sieg GmbH die Abfahrtszeiten der Linien R 41 aus Richtung Niederfischbach und 255 aus Richtung Offhausen bzw. Dermbach sowie die Linie 257 aus Richtung Brachbach, die morgens die weiterführenden Schulen am Schulstandort Betzdorf anfahren, um 5 Minuten vorverlegt.
Aufgrund geringer Nachfrage werden die Fahrten um 06.50 Uhr ab Betzdorf nach Katzenbach sowie die Fahrten um 18.09 Uhr ab Betzdorf nach Offhausen/Katzenbach und um 18.24 Uhr wieder zurück nach Betzdorf ab dem Fahrplanwechsel nicht mehr angeboten.
Bei der Linie 523 von Altenkirchen nach Uckerath (und weiter nach Hennef) wurde eine zusätzliche Fahrt um 17.18 Uhr ab Uckerath in Richtung Altenkirchen eingerichtet. Im Vorlauf besteht die Möglichkeit, um 16.58 Uhr von Hennef nach Uckerath zu fahren.

Zurzeit erschweren mehrere im Kreisgebiet vorhandene Straßenbaumaßnahmen die Einhaltung der Fahrplanzeiten. Negativ betroffen sind hier insbesondere die Linien der Fa. Marenbach im Raum Hamm sowie die Linien der Fa. Martin Becker in den Räumen Altenkirchen und Wissen. Ebenfalls können sich winterliche Straßenverhältnisse negativ auf die Linienverkehre auswirken.
Damit die Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln sich frühzeitig darüber informieren können, wo mit Beeinträchtigungen zu rechnen ist, wurde erstmals auf der Internetseite des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) www.vrminfo.de für alle VRM-Verkehrsunternehmen die Möglichkeit geschaffen, jederzeit direkt Meldungen über betriebliche Einschränkungen veröffentlichen zu können.
Vorteil ist, dass hier bereits sehr früh durch die Betriebsleitungen Informationen für die Fahrgäste bereitgestellt werden können. Bei extremen Wetterverhältnissen stehen auf diese Art und Weise alle Informationen gebündelt und mit einer Aktualität zur Verfügung, die es den Kunden erlaubt, sich rechtzeitig auf die Situation einzustellen. So ist es z.B. im Schülerverkehr für viele Eltern sehr wichtig zu wissen, ob ihr Kind mit dem Bus zur Schule gelangen kann oder Alternativen zu prüfen sind. Die Seite soll als zentrale Informationsplattform dienen über die sich Kunden, Schulen aber auch Zeitungen sowie der Rundfunk über die Verkehrslage bei Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Mosel informieren können. Im Normalbetrieb ist die Extremwetter-Seite nicht sichtbar. Sie wird erst aktiviert, sobald eine Meldung eingestellt wird. Daneben verfügen einige Linienbetreiber auch über eigene Internetseiten, auf denen ebenfalls entsprechende Informationen gegeben werden, so u.a. bei der Fa. Ochsenbrücher aus Morsbach unter www.ochsenbruecher.de . Diese hat ihren Internetauftritt überarbeitet und speziell für aktuelle Meldungen zu Verkehrsbeeinträchtigungen ein Laufband auf ihrer Internetseite platziert.

Der Bereichsfahrplan für den Landkreis Altenkirchen ist ab sofort bei den bisher schon bekannten Vertriebsstellen, nämlich den Verbandsgemeindeverwaltungen, der Stadtverwaltung Herdorf, den Verkehrsunternehmen, in den Bahnhöfen Betzdorf und Wissen sowie in der Kreisverwaltung erhältlich.
Ergänzend empfiehlt Landrat Lieber, die Seiten des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel auch für Auskünfte zu Fahrplänen und Tarifen zu nutzen. Dort wird u.a. eine elektronische Fahrplan- und Tarifauskunft angeboten.



Kommentare zu: Neuer Kreisfahrplan erhältlich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.




Aktuelle Artikel aus Region


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Kreis Altenkirchen. Der Aufschrei des Lehrerkollegiums der Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf, das sich mit einer ...

Daadener Martinsmarkt: Preise warten noch auf Abholung

Daaden. Die Mitgliedsbetriebe spenden dafür immer Preise und der Aktionskreis selbst lobt auch Einkaufsgutscheine aus. Während ...

Neubildung des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Bürgermeister Maik Köhler konnte 19 originäre Mitglieder, sowie 6 Stellvertreter und Stellvertreterinnen zur ehrenamtlichen ...

Damit der Krebs nicht die Kontrolle übernimmt

Siegen. Mut machen, Kompetenzen stärken: Dies sind die zentralen Ansätze der Psychoonkologie. Denn Betroffene werden von ...

„Urmel aus dem Eis“ kommt nach Weyerbusch

Weyerbusch. Das Mimikry Theater zeigt für Kinder ab 5 Jahren, am Sonntag, 2. Februar um 15 Uhr im Raiffeisen-Begegnungszentrum ...

Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Weitere Artikel


Mit Alkohol am Steuer gegen Baum

Friesenhagen. Am Samstag, 10. Dezember, gegen 05:39 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW Passat in der ...

Grundschüler besuchten Feuerwehr

Hamm. 17 Kinder der vierten Klasse der Grundschule Etzbach besuchten mit Ihrer Lehrerin und einer Betreuerin die Freiwillige ...

Hand in Hand zum Wohle des Kindes

Kirchen. Neue Impulse für die Arbeit mit Kindern im Alter von 4 bis 5 Jahren versprachen sich die Erzieherinnen, die jetzt ...

Kölsche Weihnachten im Kulturwerk Wissen

Wissen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr machen sich am Samstag, 17. Dezember, vor dem 4. Advent wieder renommierte ...

Erneut schwerer Unfall auf der B 414 - Drei Verletzte

Altenkirchen. Am Freitagnachmittag, 9. Dezember, ereignete sich um 14:17 Uhr auf der B 414 bei Altenkirchen ein Verkehrsunfall ...

Gemeinsam für das Kinderhospiz gespendet

Hamm. Sowohl die Volksbank Hamm/Sieg eG als auch ihre langjährige Kundin Caterina Lang Inhaberin des Friseursalons Lang in ...

Werbung