Werbung

Nachricht vom 11.12.2011    

Meinungsaustausch mit dem Landrat

Landrat Michael Lieber hatte die Schülersprecherinnen und Schülersprecher der kreiseigenen Schulen zum Meinungsaustausch in die Kreisverwaltung eingeladen. Ein Thema war unter anderem die Parkplatzsituation an den Schulen.

Altenkirchen. Kürzlich waren die Schülersprecherinnen und Schülersprecher der kreiseigenen Schulen zu Gast in der Kreisverwaltung Altenkirchen. Eingeladen hatte der Landrat zu einem Meinungsaustausch mit den Schülervertretungen, um von den Schülerinnen und Schülern einmal unmittelbar die diese bewegenden Belange zu erfahren.
Landrat Lieber erläuterte den Schülerinnen und Schülern zunächst das Beziehungsgeflecht zwischen dem Land Rheinland-Pfalz und dem Landkreis Altenkirchen als Schulträger. Sodann hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, den Landrat unmittelbar zu schulischen Dingen zu befragen bzw. ihre Meinung zu äußern.
Thematisiert wurden beispielsweise Parkplatzsituationen, die Schülerbeförderung bei winterlichen Straßenverhältnissen oder aber der Unterrichtsausfall, wobei der Landrat den Schülerinnen und Schülern zu dem letztgenannten Punkt berichten musste, dass der Schulträger hierauf keinen Einfluss nehmen könne.
Landrat Lieber wertete das Gespräch als Erfolg, welches den Schülerinnen und Schülern zum einen die Aufgaben und Möglichkeiten des Schulträgers aufgezeigt, zum anderen aber der Verwaltung auch so manche Sorgen und Nöte der Schülerschaft verdeutlicht habe.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Meinungsaustausch mit dem Landrat

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Die letzten Formalitäten sind erledigt, Beigeordnete und Ausschüsse der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gewählt sowie ernannt und vereidigt, so dass die Arbeit in den Gremien nunmehr beginnen kann. Bürgermeister Fred Jüngerich hatte bereits vor rund drei Wochen sein Amt für die nächsten acht Jahre bei der konstituierenden Sitzung des neuen Verbandsgemeinderates angetreten.


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Forstmehren: Ratssitzung wird mit Spannung erwartet

Forstmehren. Idyllisch, friedlich und naturnah wirkt die 156-Seelen-Gemeinde Forstmehren. Deshalb ist der Ort für den Unternehmer ...

Besucherscharen kamen zum 19. Weihnachtsmarkt nach Schloss Schönstein

Wissen-Schönstein. Der 19. Weihnachtsmarkt auf Schloss Schönstein der Hatzfeldt´schen Verwaltung war auch in diesem Jahr ...

DRK-Bereitschaften leisteten gute Arbeit

Kreis Altenkirchen. Der Großeinsatz für Rettungsdienste Anfang Dezember in Koblenz ist Geschichte. Die größte Evakuierungsmaßnahme ...

Hand in Hand zum Wohle des Kindes

Kirchen. Neue Impulse für die Arbeit mit Kindern im Alter von 4 bis 5 Jahren versprachen sich die Erzieherinnen, die jetzt ...

Grundschüler besuchten Feuerwehr

Hamm. 17 Kinder der vierten Klasse der Grundschule Etzbach besuchten mit Ihrer Lehrerin und einer Betreuerin die Freiwillige ...

Mit Alkohol am Steuer gegen Baum

Friesenhagen. Am Samstag, 10. Dezember, gegen 05:39 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw VW Passat in der ...

Werbung