Werbung

Nachricht vom 14.04.2024    

Menschenmassen bei erster "Wir Westerwälder LandFrauen-Messe" in Puderbach

Von Helmi Tischler-Venter

Mit der ersten gemeinsamen Messe unter dem Dach der Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder" der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis, wollten die Landfrauen der Region Westerwald zeigen, was eine Landfrau eigentlich so alles macht. Auf der Landfrauen-Messe am 13. April in Puderbach konnten die Besucher sehen, dass das eine ganze Menge ist.

Süßes mit einem süßen Lächeln dargeboten. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Puderbach. Als „Nicht zu unterschätzende Botschafterinnen des ländlichen Raums, die weit über die Landwirtschaft in die Gesellschaft hineinwirken“, nannte Landrat Achim Hallerbach (NR) stellvertretend für seine Kollegen Dr. Peter Enders (AK), und Achim Schwickert (WW) die Landfrauen. Hallerbach lobte, dass sie immer schon die Regionalität im Blick hatten, denn die Landwirte versorgen die Region mit lokalen Produkten. Zur Unterstützung wurde der Einkaufsführer „Gutes aus dem Westerwald“ erweitert und neu aufgelegt.

Die Anspannung bei Vorständin Sandra Köster ließ schnell nach, denn ab elf Uhr strömten Menschenscharen herbei. Insgesamt dürften über 2.000 Besucher die Bandbreite des Angebots genossen haben, denn Landfrauen sorgen nicht nur für gutes Essen. Ihre Aktivitäten und Interessen sind vielfältig. Durch die Frauen-Power aus drei Landkreisen kamen über 60 Aussteller im Gemeinschaftshaus und dessen Außengelände zusammen, von der Westerwald-Brauerei über das Hotel Heinz mit seinem Catering, Westwood Ice Cream, Keramikern und kreativen Schmuck- und Deko-Gestalterinnen bis zu Seifen-Manufakturen und Aquarellmalerinnen.

Die Aussteller hatten ihre Stände attraktiv gestaltet: Geflämmte Holzhäuschen, Textilarbeiten, Naturkosmetik, Honig und Wachsfiguren, Flaschen mit Natursäften, Besonderes und Humorvolles für Haus und Garten und in Lasertechnik hergestellte individuelle Geschenkartikel zogen die Blicke auf sich. Viele Unikate aus Stein, Papier und Stoff sowie Modeschmuck in verschiedenen Materialien und Techniken war im Angebot. Einige Frauen stellten in einem Workshop vor Ort ihre eigenen Armbänder her.



Mehrere Landfrauen wiesen auf ihre Workshops für Näharbeiten, Malerei und Kochen hin. Die neue Programmleiterin der Westerwälder Literaturtage, Katharina Roßbach warb mit einigen Büchern für die kommenden Leseveranstaltungen. Auch die Künstlerin Antonia Fournier hatte ihre Bücher und Karten dabei.

Im Außengelände wurde Kulinarisches gereicht: Grillwürste aus Schweine-, Rind- Wild- und Lammfleisch, Waffeln, Macarons und Törtchen, spritzige Getränke, Met und mehr.

Gudrun Breuer, Landfrauen-Präsidentin für Rheinland-Nassau, war über den großen Erfolg gar nicht so erstaunt: „Wenn die Landfrauen rufen, dann ist immer was los!“ Breuer wies auf ein neues Gartenprojekt hin, das auch in den Westerwälder Landkreisen von den Landfrauen angeboten wird. Garten, Landwirtschaft und Ernährung sind die Bestandteile des Projekts „lecker, nachhaltig & von nebenan“.

Katja Milad, Landfrauen-Vorsitzende des Kreises Neuwied stellte erfreut fest: „Die Kooperation der drei Landkreise steht für den Westerwald.“ Landrat Hallerbach warb für eine Mitgliedschaft bei den Landfrauen, auch für Männer. An der Line Dance-Vorführung nahmen jedoch nur Frauen teil. Vielleicht machen einige Männer bei der nächsten kreisübergreifenden Landfrauen-Messe mit, die bestimmt stattfinden wird. (htv)


Mehr dazu:   Märkte  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Jägerprüfung 2024: 27 Absolventen des "Grünen Abiturs" im Kreis Altenkirchen

Krei Altenkirchen. Die 27 frisch gebackenen Jungjäger des Prüfungsjahrganges 2024 konnten am Sportheim in Bitzen den Jägerbrief ...

Achtung, Sperrungen: Sanierung der K114 in Rosenheim ab Ende Mai

Rosenheim. Die Sanierungsarbeiten auf der K114 zwischen der Ortsmitte von Rosenheim und dem Friedhof beginnen am 27. Mai ...

Gemeinsame Waldbrandübung: Freiwillige Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain ist gut aufgestellt

Kausen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, die unter der Leitung des Kausener Wehrführers Marcel Becker standen, hatte sich ...

Unwetter zog übers AK-Land: So hat der Starkregen die Freiwilligen Feuerwehren in Atem gehalten

Region. Am Dienstag (21. Mai) wurde die Feuerwehr Hamm, gegen 15.45 Uhr, wegen mehreren umgestürzten Bäumen alarmiert. Die ...

Vortragsreihe des DRK Krankenhauses: Chefarzt informiert über Endometriose

Kirchen. Bei Endometriose handelt es sich um gutartige, jedoch meist schmerzhafte Wucherungen von schleimhautartigem Gewebe, ...

Sparkasse Westerwald-Sieg unterstützt Keramikmuseum Westerwald - 6.000 Euro für den Förderkreis

Montabaur/Höhr-Grenzhausen. "Dank dieser großzügigen Spende kann das Keramikmuseum Westerwald nun weitere bedeutende Ankäufe ...

Weitere Artikel


Spielten in Altenkirchen "The Peteles", oder "The Beatles"?

Altenkirchen. Die Klasse der "Peteles" hat sich selbstverständlich auch bis nach Altenkirchen herumgesprochen und kam natürlich ...

Konzert der Bergkapelle Birken-Honigsessen in Wissen - Rappender Pater begeisterte die Besucher

Wissen. Die Verantwortlichen hatten ein grandioses und breit gefächertes Programm zusammengestellt. Den bildete traditionsgemäß ...

"Nicole nörgelt" - Vom Gesang der Vögel und der Rasenmäher

GLOSSE | Zwitschernde Vögel haben etwas so Liebliches, etwas Unschuldiges und Feines, da geht sogar mein kleines, kühles ...

Strahlender Sonnenschein und zahlreiche Zuschauer - Jugendfeuerwehren zeigten ihr Können

Altenkirchen. Die Jugendlichen (10 bis 16 Jahre), rund 70 nahmen teil, sammelten sich mit den Einsatzfahrzeugen in einem ...

Buchtipp: „CatCheapET“ von Christine Piontek

Windhagen/Dierdorf. Tagebucheinträge vom 18. August bis 15. November lassen die Leserschaft das spannende, teils liebenswürdige, ...

Gyrokopter-Absturz und weitere Verkehrsunfälle im Raum Betzdorf

Friesenhagen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein stürzte am 13. April gegen 13 Uhr ein Traghubschrauber, auch ...

Werbung