Werbung

Nachricht vom 13.12.2011    

Mehrgenerationenhaus "Gelbe Villa" hat Zukunft

Die Zukunft für das Mehrgenerationenhaus "Gelbe Villa" in Kirchen ist für weitere drei Jahre gesichert. Es gibt jährliche Fördermittel in Höhe von 40.000 Euro, die jetzt bewilligt wurden. Die Freude darüber wurde deutlich, denn das Mehrgenerationenhaus wird gut angenommen und weitere Projekte starten im neuen Jahr.

Karin Zimmermann (4. von rechts), Leiterin des Mehrgenerationenhauses und Konrad Schwan schauten noch kurz bei den Proben für das weihnachtliche Theaterstück vorbei. Foto: Nadine Buderath

Kirchen. Über ein frühes Weihnachtsgeschenk konnten sich in diesem Jahr die Mitarbeiter der „Gelben Villa“ in Kirchen freuen – fungiert eben jene Villa doch als Dach für das Mehrgenerationenhaus. Und hinter Mehrgenerationenhaus kann jetzt eine „II“ gesetzt werden, steht doch seit Mitte November fest, dass die Förderung des Projekts für weitere drei Jahre gesichert ist. In konkreten Zahlen bedeutet dies, dass jährlich 40.000 Euro an finanzieller Unterstützung gezahlt werden, wobei 30.000 Euro vom Bund bzw. dem Europäischen Sozialfonds stammen, 5000 Euro vom Land Rheinland-Pfalz und noch einmal 5000 Euro vom Kreis Altenkirchen.

Im Pressegespräch waren die Erleichterung und auch der Stolz über das Erreichte der Leiterin Karin Zimmermann und Rudolf Düber, Geschäftsführer der Caritas Betzdorf, deutlich anzumerken.
Denn nicht allen Mehrgenerationenhäusern ist das Glück der Anschlussförderung vergönnt. Von 600 Häusern, die sich bundesweit für eine weitere oder auch erstmalige Unterstützung beworben hatten, fielen 150 aus dem Rennen. Das Bewerbungsverfahren bedeutete auch, neue Projekte und Aktivitäten, neben den bereits bestehenden, zu entwickeln und auf den Weg zu bringen.
In der „Gelben Villa“ hat man hierfür vier Schwerpunkte gesetzt: Alter und Pflege, Integration und Bildung, haushaltsnahe Dienstleistungen sowie bürgerschaftliches Engagement/Ehrenamt.
Karin Zimmermann konkretisierte an einigen Beispielen, was sich hinter diesen Schlagworten verbirgt. So startet zum Beispiel am 16. Januar das „Trauercafé“, bei dem eine speziell ausgebildete Trauerbegleiterin mitarbeiten wird. Das „Erzählcafé“ hingegen soll eine Anlaufstelle für ältere Menschen mit und ohne Demenz sein – gestartet wird wahrscheinlich im März 2012.
Des Weiteren, so Zimmermann, plane man eine Gruppe für Angehörige demenziell Erkrankter oder die verstärkte Zusammenarbeit mit der multikulturellen Frauengruppe Betzdorf. Dies sind dabei nur einige neue Projekte der „Gelben Villa“, wobei die bereits bestehenden auch in Zukunft selbstverständlich fortgeführt werden.

Dass das Mehrgenerationenhaus sich in den vergangenen fünf Jahren breit aufgestellt hat, beweist auch hier ein Ausschnitt aus der langen Liste der Aktivitäten: zweimal in der Woche gibt es eine Hausaufgabenhilfe, am Dienstag und Donnerstag treffen sich psychisch kranke und gesunde Menschen zu kreativen Angeboten und beim Projekt „Familienpaten“ kann man als „Ersatzoma“ oder „-opa“ tätig werden.
Kein Wunder also, dass die Villa bei den Einwohnern von Kirchen, Betzdorf und der weiteren Umgebung gut angenommen wird. Dies bestätigte auch der Pate des Mehrgenerationenhauses, Konrad Schwan. Der Kreisbeigeordnete und Gebhardshainer Bürgermeister hatte es sich nicht nehmen lassen, nach Kirchen zu kommen und betonte: „Auch unsere heimischen Bundestagsabgeordneten scheinen von dem Projekt überzeugt zu sein.“
Freuen konnte Schwan sich ebenfalls über den kleinen Gedichtband „Stille“ von Irmhild Gregoreck. Im Rahmen des Bundesprojektes „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ hatte die „Gelbe Villa“ 5000 Euro für ein Kulturprojekt erhalten. So konnten 2000 Exemplare von „Stille“ gedruckt werden – eine weitere Bestätigung der Arbeit von Karin Zimmermann und ihrer ehrenamtlichen Helfer.
Wer eine Lesung von Irmhild Gregoreck erleben möchte, hat dazu am Dienstag, 13. Dezember, Gelegenheit. Dann wird die Villa ab 11 Uhr zum Weihnachtshaus und neben der Lesung stehen noch ein Theaterstück, Adventslieder und vieles mehr auf dem Programm. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mehrgenerationenhaus "Gelbe Villa" hat Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Chefarzt Dr. Enders: Kreisverwaltung wird Krankenhaus

Die Kreisverwaltung Altenkirchen wurde am Freitag, den 21. Februar kurzer Hand in eine Klinik verwandelt. Kein Wunder, tobt doch der Streit um den neuen Krankenhausstandort. Landrat Dr. Peter Enders ist der einzige Landrat in Deutschland, der Medizin studiert hat. Rund 100 Narren hatten sich zum Karnevalsempfang in der Kreisverwaltung versammelt.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, den 25.02.2020, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


40.000 Euro Sachschaden bei Unfall mit betrunkenem Fahrer

Ein alkoholisierter Pkw-Fahrer hat am späten Donnerstagabend in Gebhardshain einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem circa 40.000 Euro Sachschaden entstand. Seinen Führerschein ist er nun erst einmal los.


In Wissen sucht der Bauer die Frau und Sabrina I. übernimmt das Regiment

Bis Aschermittwoch hat Prinzessin Sabrina I. das Sagen in Wissen und mit der Rathausstürmung pünktlich um 13.11 Uhr wurde die närrische Hochphase des Karnevals an der Sieg eingeläutet. Vorab hatten traditionell die Frauen im Rathaus schon ihre große Stunde und unter dem Motto „Bauer sucht Frau“ fand im großen Kuppelsaal, dem Stadel, die Scheunenparty statt.


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Am Freitag, 21. Februar, war es wieder soweit. Oberlahr war das „Mekka“ der Karnevalisten aus nah und fern. Die Tanzgruppen und Musikzüge aus der Region, aber auch aus dem Nachbarbundesland NRW, kamen auch in diesem Jahr wieder gerne nach Oberlahr. Es ist mittlerweile für viele der Aktiven ein „Freundschaftstreffen“.




Aktuelle Artikel aus Region


Dämmerschoppen in Oberlahr war wieder gut besucht

Oberlahr. Das Zelt in Oberlahr füllte sich, am Freitagabend, 21. Februar, wie in den vergangenen Jahren, recht schnell. Erfreulich, ...

Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Wissen. In diesem Jahr wird, bereits wie im Vorjahr, mit der Aufstellung ab 13 Uhr im Kreuztal begonnen. Für musikalische ...

Die Seilbahn Koblenz startet in die Saison 2020

Koblenz. Zum Saisonstart hält die Seilbahn Koblenz für ihre Besucher viele Überraschungen an der Talstation bereit. Ab dem ...

Vortrag: Gesetzliche Betreuung und Vorsorgevollmacht

Altenkirchen. Wenn man nicht vorsorglich einer Vertrauensperson eine Vollmacht erteilt hat, bleibt oft nur eine Betreuerbestellung ...

Jetzt bewerben für den Deutschen-Kita-Preis 2021

Betzdorf. Mitmachen können jede Kindertagesstätte und jede lokale Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen ...

Feuerwehr Wissen: Übung für den Notfall bei Großschadenslagen

Wissen/Kreisgebiet. Am Mittwoch, 19. Februar, fand eine rund zweistündige Übung der Besatzung des kreiseigenen Einsatzleitwagen ...

Weitere Artikel


Vorerst kein 4-Sterne-Wellness-Hotel in Forstmehren

Forstmehren. Eine hitzige Debatte hat vorerst ein Ende. Auf der von den Forstmehrenern Bürgern gut besuchten öffentlichen ...

SG Sieg blickte auf ein erfolgreiches Jahr

Hamm. Eine Deutsche Meisterschaft bei den Mountainbikern, eine Westdeutsche Meisterschaft sowie sechs Rheinland-Meisteschaften ...

Sozialdemokraten besuchten Landtag

Kreis Altenkirchen. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner besuchten jetzt Sozialdemokraten aus dem Kreis ...

Holzbrücke über den Bröhlbach installiert

Hövels. Im Mühlenthal in der Verbandsgemeinde Wissen wurde eine schmucke Holzbrücke mit einer Spannweite von acht Metern ...

Heimische Drachenbauer erfolgreich

Region. Herbstzeit ist immer auch die Zeit zum Drachenbauen. Die Westerwald Bank hatte in diesem Jahr zu einem Wettbewerb ...

Erster Sieg für Kirchens Faustballer

Kirchen/Diez. Am Sonntag, 11. Dezember, fand in Diez der 3. Spieltag der Männerklasse I statt. Mit dem insgesamt acht Spieler ...

Werbung