Werbung

Nachricht vom 13.12.2011    

Mehrgenerationenhaus "Gelbe Villa" hat Zukunft

Die Zukunft für das Mehrgenerationenhaus "Gelbe Villa" in Kirchen ist für weitere drei Jahre gesichert. Es gibt jährliche Fördermittel in Höhe von 40.000 Euro, die jetzt bewilligt wurden. Die Freude darüber wurde deutlich, denn das Mehrgenerationenhaus wird gut angenommen und weitere Projekte starten im neuen Jahr.

Karin Zimmermann (4. von rechts), Leiterin des Mehrgenerationenhauses und Konrad Schwan schauten noch kurz bei den Proben für das weihnachtliche Theaterstück vorbei. Foto: Nadine Buderath

Kirchen. Über ein frühes Weihnachtsgeschenk konnten sich in diesem Jahr die Mitarbeiter der „Gelben Villa“ in Kirchen freuen – fungiert eben jene Villa doch als Dach für das Mehrgenerationenhaus. Und hinter Mehrgenerationenhaus kann jetzt eine „II“ gesetzt werden, steht doch seit Mitte November fest, dass die Förderung des Projekts für weitere drei Jahre gesichert ist. In konkreten Zahlen bedeutet dies, dass jährlich 40.000 Euro an finanzieller Unterstützung gezahlt werden, wobei 30.000 Euro vom Bund bzw. dem Europäischen Sozialfonds stammen, 5000 Euro vom Land Rheinland-Pfalz und noch einmal 5000 Euro vom Kreis Altenkirchen.

Im Pressegespräch waren die Erleichterung und auch der Stolz über das Erreichte der Leiterin Karin Zimmermann und Rudolf Düber, Geschäftsführer der Caritas Betzdorf, deutlich anzumerken.
Denn nicht allen Mehrgenerationenhäusern ist das Glück der Anschlussförderung vergönnt. Von 600 Häusern, die sich bundesweit für eine weitere oder auch erstmalige Unterstützung beworben hatten, fielen 150 aus dem Rennen. Das Bewerbungsverfahren bedeutete auch, neue Projekte und Aktivitäten, neben den bereits bestehenden, zu entwickeln und auf den Weg zu bringen.
In der „Gelben Villa“ hat man hierfür vier Schwerpunkte gesetzt: Alter und Pflege, Integration und Bildung, haushaltsnahe Dienstleistungen sowie bürgerschaftliches Engagement/Ehrenamt.
Karin Zimmermann konkretisierte an einigen Beispielen, was sich hinter diesen Schlagworten verbirgt. So startet zum Beispiel am 16. Januar das „Trauercafé“, bei dem eine speziell ausgebildete Trauerbegleiterin mitarbeiten wird. Das „Erzählcafé“ hingegen soll eine Anlaufstelle für ältere Menschen mit und ohne Demenz sein – gestartet wird wahrscheinlich im März 2012.
Des Weiteren, so Zimmermann, plane man eine Gruppe für Angehörige demenziell Erkrankter oder die verstärkte Zusammenarbeit mit der multikulturellen Frauengruppe Betzdorf. Dies sind dabei nur einige neue Projekte der „Gelben Villa“, wobei die bereits bestehenden auch in Zukunft selbstverständlich fortgeführt werden.

Dass das Mehrgenerationenhaus sich in den vergangenen fünf Jahren breit aufgestellt hat, beweist auch hier ein Ausschnitt aus der langen Liste der Aktivitäten: zweimal in der Woche gibt es eine Hausaufgabenhilfe, am Dienstag und Donnerstag treffen sich psychisch kranke und gesunde Menschen zu kreativen Angeboten und beim Projekt „Familienpaten“ kann man als „Ersatzoma“ oder „-opa“ tätig werden.
Kein Wunder also, dass die Villa bei den Einwohnern von Kirchen, Betzdorf und der weiteren Umgebung gut angenommen wird. Dies bestätigte auch der Pate des Mehrgenerationenhauses, Konrad Schwan. Der Kreisbeigeordnete und Gebhardshainer Bürgermeister hatte es sich nicht nehmen lassen, nach Kirchen zu kommen und betonte: „Auch unsere heimischen Bundestagsabgeordneten scheinen von dem Projekt überzeugt zu sein.“
Freuen konnte Schwan sich ebenfalls über den kleinen Gedichtband „Stille“ von Irmhild Gregoreck. Im Rahmen des Bundesprojektes „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ hatte die „Gelbe Villa“ 5000 Euro für ein Kulturprojekt erhalten. So konnten 2000 Exemplare von „Stille“ gedruckt werden – eine weitere Bestätigung der Arbeit von Karin Zimmermann und ihrer ehrenamtlichen Helfer.
Wer eine Lesung von Irmhild Gregoreck erleben möchte, hat dazu am Dienstag, 13. Dezember, Gelegenheit. Dann wird die Villa ab 11 Uhr zum Weihnachtshaus und neben der Lesung stehen noch ein Theaterstück, Adventslieder und vieles mehr auf dem Programm. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mehrgenerationenhaus "Gelbe Villa" hat Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

In der Lindenallee in Hamm hat sich am Donnerstag, 24. September, gegen 11.30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 81-jähriger Pkw-Fahrer von einem Grundstück in die Lindenallee ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Bus, der die Lindenallee in Richtung Roth befuhr.


Acht neue Corona-Fälle im Kreis seit Wochenbeginn

Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen steigt weiter: In den vergangenen Tagen sind acht neue Fälle gemeldet worden. Zwei Personen werden derzeit stationär behandelt.


Förderung Neubau Hallenbad: Jüngerich mahnt Sachlichkeit an

Das Jahr 2021 ist gar nicht einmal mehr so weit entfernt. Nach momentanem Stand hat es zwei Urnengänge im Gepäck: im Frühjahr auf Landes- und im Herbst auf Bundesebene. Der Wahlkampf nimmt im AK-Land indes schon Fahrt auf. Die finanzielle Förderung des neuen Hallenbades in Altenkirchen ist der Gegenstand, über den sich MdB Erwin Rüddel (CDU) und Heijo Höfer als SPD-MdL "austauschten".


Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Der geplante Bau von über 220 Meter hohen Windkrafträdern auf dem Hümmerich zwischen Mittelhof und Gebhardshain ist in eine entscheidende Phase getreten: Die ALTUS AG hat, wie berichtet, ergänzende Unterlagen zu ihrem Bauantrag eingereicht, die derzeit bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen auf Vollständigkeit geprüft werden.


Bauprojekte in der Ortsgemeinde Niederfischbach schreiten voran

Die Planungen der Großprojekte in Niederfischbach, die vom Förderprogramm Lebendige Zentren gefördert werden, gehen derzeit gut voran. Auf der einen Seite handelt es sich um das Kirchenumfeld, das die Ortsgemeinde in Abstimmung mit der Kirchengemeinde umsetzen wird.




Aktuelle Artikel aus Region


Nister-Wiesensee-Tour: eine große Rundfahrt um den Wiesensee

Bad Marienberg. Die Tour ist rund 34 Kilometer lang und startet in der Stadtmitte von Bad Marienberg. Für diesen Ort sollte ...

Senior kollidiert mit Bus und muss aus Auto befreit werden

Hamm. Der Fahrer des Pkw wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde anschließend ...

Förderung Neubau Hallenbad: Jüngerich mahnt Sachlichkeit an

Altenkirchen. 15,5 Millionen Euro kostet der Bau des neuen Hallenbades auf der Altenkirchener Glockenspitze. Das kann der ...

Kommt Genehmigung für Windräder auf dem Hümmerich im Mai?

Altenkirchen. Die BI Hümmerich, die sich für den Schutz der Natur und der Menschen rund um den Hümmerich vor diesen industriellen ...

Apfel- und Birnenernte in Pracht erfolgreich abgeschlossen

Pracht. Auch wurden einige Äpfel an der Sammelstelle abgegeben. Die Obsternte 2020 wurde bei der Kelterei abgegeben und gegen ...

Bauprojekte in der Ortsgemeinde Niederfischbach schreiten voran

Niederfischbach. Hier befindet sich die umfangreiche Gesamtplanung in den letzten Zügen, um die Ausschreibung der Maßnahme ...

Weitere Artikel


Vorerst kein 4-Sterne-Wellness-Hotel in Forstmehren

Forstmehren. Eine hitzige Debatte hat vorerst ein Ende. Auf der von den Forstmehrenern Bürgern gut besuchten öffentlichen ...

SG Sieg blickte auf ein erfolgreiches Jahr

Hamm. Eine Deutsche Meisterschaft bei den Mountainbikern, eine Westdeutsche Meisterschaft sowie sechs Rheinland-Meisteschaften ...

Sozialdemokraten besuchten Landtag

Kreis Altenkirchen. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner besuchten jetzt Sozialdemokraten aus dem Kreis ...

Holzbrücke über den Bröhlbach installiert

Hövels. Im Mühlenthal in der Verbandsgemeinde Wissen wurde eine schmucke Holzbrücke mit einer Spannweite von acht Metern ...

Heimische Drachenbauer erfolgreich

Region. Herbstzeit ist immer auch die Zeit zum Drachenbauen. Die Westerwald Bank hatte in diesem Jahr zu einem Wettbewerb ...

Erster Sieg für Kirchens Faustballer

Kirchen/Diez. Am Sonntag, 11. Dezember, fand in Diez der 3. Spieltag der Männerklasse I statt. Mit dem insgesamt acht Spieler ...

Werbung