Werbung

Nachricht vom 13.12.2011 - 18:33 Uhr    

Georgspfadfinder holten Friedenslicht

Am Sonntag, 18. Dezember, bringen die Pfadfinder St. Georg Hamm das Friedenslicht in beide Kirchen des Ortes. Im Kölner Dom holte eine Abordnung der Pfadfinder das Friedenslicht, damit das Weihnachtssymbol in den heimischen Wohnzimmern an Heiligabend leuchten kann.

Der Pfadfinderstamm St. Georg Hamm holte das Friedenslicht im Kölner Dom ab.

Hamm. "Licht verbindet Völker" steht über der Friedenslichtaktion 2011 in Deutschland. Das Licht wird in Betlehem entzündet und dann in Wien an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa und darüber hinaus weitergereicht. Längst ist es zu einem besonderen Symbol der Nähe Gottes und der Hoffnung geworden.
Der Stamm St. Josef aus Hamm hat auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus dem Hohen Dom zu Köln geholt, um es am 18. Dezember in beiden Kirchen in Hamm während der Gottesdienste verteilen zu können.
Es ist kein Zufall, dass Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Licht verteilen: Einsatz für Frieden und Gerechtigkeit im nahen Umfeld und weltweit ist ein Ziel der DPSG. Seit 1994 sorgen die Kinder und Jugendlichen dafür, dass dieses Weihnachtssymbol der Hoffnung am Heiligabend in zahlreichen Wohnzimmern, Kirchengemeinden, Krankenhäusern, Seniorenheimen, Asylbewerberunterkünften und Justizvollzugsanstalten leuchtet. Der hiesige Pfadfinderstamm beteiligt sich seit seiner Gründung 2001 an der Aktion.

Gemeinsam mit dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), der Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG), dem Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und dem Verband der Altpfadfindergilden (VDAPG) setzt die DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg) dieses Friedenszeichen.
Damit beteiligen sich bundesweit rund 100.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an der Aktion. Der Stamm St. Josef beteiligte sich in diesem Jahr mit zwanzig Teilnehmern aus allen Stufen an der Aktion.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Georgspfadfinder holten Friedenslicht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Das Festival mit Wohlfühlfaktor – 15 Jahre WAKE UP

Linkenbach. „Days of tomorrow“, Speedswing“, „Cressy Jaw“ oder auch „Pinski“: Dies war nur eine kleine Auswahl der musikalischen ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Alserberg-Brücke: Kein Schwerlastverkehr – Unternehmen schreiben Brandbrief

Wissen. In einem Brandbrief vom 22. August wenden sich sieben große, aber auch kleinere Unternehmen, die ihre Betriebsstätte ...

Weitere Artikel


Schule von "Anno dazumal" beim Adventskaffee

Forst. Schule vor fünf, sechs und mehr Jahrzehnten sah anders als heute aus und hörte sich anders an. Einen Einblick in den ...

33 neue Tagesmütter qualifiziert

Kreis Altenkirchen. Bundesweite Zahlen belegen: Tagesmütter und –väter werden gebraucht. Das ist auch im Kreis Altenkirchen ...

Weihnachtsmarkt in Pracht-Niederhausen

Niederhausen. Der traditionelle Weihnachtmarkt in Pracht war auch in diesem Jahr wieder Publikumsmagnet für alt und jung. ...

Sozialdemokraten besuchten Landtag

Kreis Altenkirchen. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner besuchten jetzt Sozialdemokraten aus dem Kreis ...

SG Sieg blickte auf ein erfolgreiches Jahr

Hamm. Eine Deutsche Meisterschaft bei den Mountainbikern, eine Westdeutsche Meisterschaft sowie sechs Rheinland-Meisteschaften ...

Vorerst kein 4-Sterne-Wellness-Hotel in Forstmehren

Forstmehren. Eine hitzige Debatte hat vorerst ein Ende. Auf der von den Forstmehrenern Bürgern gut besuchten öffentlichen ...

Werbung