Werbung

Nachricht vom 23.04.2024    

Ortsgemeinde Birken-Honigsessen wurde mit Naturstein-Wappen beschenkt

Von Katharina Behner

Während der "Regionale Wisserland" erhielt die Ortsgemeinde Birken-Honigsessen ein Geschenk. Das in traditioneller Handwerksarbeit von Michael Rödder gestaltete Ortswappen konnte hinsichtlich des Dorferneuerungsprozesses der Ortschaft nicht passender kommen. In Gemeinschaft der Birken-Honigsessener soll entschieden werden, wo es seinen Platz findet.

Die Ortsgemeinde Birken-Honigsessen wurde mit einem Naturstein-Wappen beschenkt. Von links: Johannes und Michael Rödder mit Hubert Wagner. (Fotos: Katharina Behner)

Birken-Honigsessen/Wissen. Besser hätte der Termin zur Übergabe des in traditioneller Handwerkerarbeit von Michael Rödder mit gleichnamigem Straßen- und Tiefbaubetrieb gestalteten Wappens für die Ortsgemeinde Birken-Honigsessen nicht sein können. Überreicht wurde das Geschenk von Rödder gemeinsam mit seinem Sohn Sebastian im Verlauf der Leistungsschau "Regionale Wisserland" am Sonntag (21. April), auf der sich natürlich auch das Handwerk präsentierte. Zur Leistungsschau hatten wir bereits berichtet.

Das Gestalten von Wappen in händischer und ursprünglicher Handwerkerart aus Naturstein sei für ihn eine "Leidenschaft und gleichzeitig Herausforderung", wie Rödder erläutert. Für Rödder ist es nun das vierte Wappen, welches er in einer Größe von rund 1,2 Meter mal 1,6 Meter, diesmal aus Basalt, Grauwackenatursteinen sowie grünem Marmorstein gestaltete. Bereits 2022 hatte er der Ortsgemeinde Katzwinkel zur Einweihung der Schaustollenanlage ein Wappen geschenkt. Ebenso der Stadt Wissen zur 1.100. Jahrfeier und der Stadt Chagny zum 50. Partnerschaftsjubiläum.

Warum jetzt Birken-Honigsessen beschenkt wurde, liegt für Rödder auf der Hand. Familiäre Wurzeln, Freundschaften und die Schulzeit lassen ihn bis heute mit der Ortsgemeinde in Verbindung bleiben. Zudem feierte Birken-Honigsessen im Jahr 2023 300 Jahre St. Elisabeth-Kirche. So könne es quasi auch als nachträgliches Geburtstagsgeschenk gesehen werden.



Im Rahmen der Dorferneuerung: Gemeinsam den Standort aussuchen
Ortsbürgermeister Hubert Wagner dankte Rödder und Sohn im Namen der Ortsgemeinde herzlich und betonte "Ich bin sprachlos". Für Birken-Honigsessen komme das Geschenk gerade passend zur Dorferneuerung und Dorfentwicklung. Wir berichteten hier.

In dessen Rahmen solle in der Gemeinschaft der Bürgerschaft in Kürze entschieden werden, wo das Wappen mit Ähren (Landwirtschaft), Brammerzange (Verbindung zum Walzwerk Wissen, wo viele Bürger ehemals Arbeit fanden) und der Zeltdachkirche (zeigt die Besonderheit der Ortschaft) seinen Platz finden werde. Das Geschenk sei daher ein "toller Startschuss". Ihm sei wichtig, dass der Prozess der Dorfentwicklung außerhalb des Ortsgemeinderates in der Gemeinschaft der Bürgerschaft Birken-Honigsessens stattfindet.

Zur Dorfmoderation berichtet Wagner zudem, dass kürzlich die Treffen mit den Kindern und Jugendlichen stattfanden. Aus diesen und vorangegangenen Treffen werde nun seitens des Planungsbüro Stadt-Land-plus (Moderation Dorferneuerungsprogramm) ein Maßnahmenkatalog mit priorisieren Projekten zur Dorfentwicklung erstellt. Dazu werde es in Kürze weitere Treffen und Informationen geben. (KathaBe)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sperrung der Kreisstraße 6 zwischen Peterslahr und Eulenberg

Peterslahr/Eulenberg. Bei den Straßenbauarbeiten auf der K 6 zwischen Peterslahr und Eulenberg wird die schadhafte Fahrbahndecke ...

Illegale Müllablagerung bei Fiersbach: Ordnungsbehörde sucht Zeugen

Fiersbach. Um Fiersbach wurde jüngst eine illegale Ablagerung von behandelten Holzteilen entdeckt. Der betroffene Wirtschaftsweg ...

Der Wegfall des Krankenhauses Altenkirchen hat Einfluss auf den Rettungsdienst

Altenkirchen. Bereits vor längerer Zeit begannen Überlegungen, den Fuhrpark des hauptamtlichen Rettungsdienstes im Landkreis ...

Schwarzer SUV flüchtet nach Beinahe-Unfall auf Bundesstraße 8

B 8. Der Vorfall ereignete sich, als der unbekannte Pkw, ein schwarzer SUV, vermutlich ein Seat Ateca, ausgangs einer Rechtskurve ...

Ungewöhnlicher Angriff in Mammelzen: Mann bewirft Auto mit Bauschaumdose

Mammelzen. Der Vorfall ereignete sich gegen 11 Uhr am Montagvormittag auf der "Siegener Straße". Der Senior fuhr in seinem ...

Verkehrsunfall bei Forst: Mehrere Leichtverletzte, Sicherheitsgurte verhinderten Schlimmeres

Forst. Gegen 18.20 Uhr kam es zu einem Unfall auf der K63 in Richtung Forst. Ein Pkw, der die Straße von Hof Holpe bergauf ...

Weitere Artikel


Ein mörderischer Konzertabend: Musikverein Dermbach begeistert erstmals mit einem Krimidinner

Herdorf. Während das Publikum, bestehend aus rund 290 Interessierten, aktiv eingebunden wurde, begleitete das Ensemble des ...

Unbekannter hob mit gestohlener Bankkarte Geld ab: Wer kennt diesen Mann?

Bad Honnef. Am 8. September 2023 hob ein unbekannter Mann in Bad Honnef mit einer gestohlenen Bankkarte Bargeld von einem ...

Erster Bauabschnitt der K 66 in Wissen vor der Fertigstellung

Wissen. Ab Montag, 29. April, ist die Durchfahrt von der B 62 in die K 66 Güterbahnhof wieder möglich. Der Aldi-Markt, das ...

"Jänen Classic" in Waldbröl: Das Treffen für Oldtimer-Liebhaber am Pfingstsonntag

Waldbröl. Der Gewerbepark Waldbröl verwandelt sich am 19. Mai von 9 bis 17 Uhr in ein Paradies für Oldtimer-Enthusiasten. ...

Geplante B-8-Ortsumgehungen: Jüngerich betont erneut kommunale Ablehnung

Werkhausen. Die überregionale Politik befürwortet sie, die kommunale nicht: Hatte Andy Becht (FDP) als Staatssekretär im rheinland-pfälzischen ...

Europaabgeordneter Karsten Lucke diskutiert in Alsdorf: Was bedeutet Europa für die Menschen im AK-Land?

Alsdorf. Karsten Lucke, Europaabgeordneter aus Rheinland-Pfalz, wird eine zentrale Rolle bei der bevorstehenden Diskussionsveranstaltung ...

Werbung