Werbung

Pressemitteilung vom 26.04.2024    

Kreisverkehrsplatz in Weyerbusch: Bauarbeiten erfolgreich abgeschlossen

Der seit Kreisverkehrsplatz an der Kreuzung B 8/L 276/K 24 in Weyerbusch ist inzwischen eröffnet. So umstritten das Projekt die ganze Zeit auch war, für den täglichen Verkehr bringt er eine echte Entlastung. Kleinere Restarbeiten werden in den kommenden Tagen noch ausgeführt, beeinträchtigen jedoch nicht mehr die Fahrbahn.

Nur noch Restarbeiten sind zu machen. Der Kreisel ist eröffnet. (Foto: jke)

Weyerbusch. Nach rund neunmonatiger Bauzeit konnte das Bauunternehmen Dr. Fink-Stauf die Arbeiten am neuen Kreisverkehrsplatz in Weyerbusch planmäßig abschließen. Die Kreuzung der Bundesstraße 8 mit einem täglichen Verkehrsaufkommen von etwa 11.000 Fahrzeugen und hohem Schwerverkehrsanteil sowie zusätzlichen rund 3.000 Fahrzeugen aus dem Landesstraßenast war zuvor nicht mehr leistungsfähig genug. Daher wurde hier ein neuer Kreisverkehrsplatz mit einem Durchmesser von 30 Metern errichtet.

Um einen reibungslosen Verkehrsfluss während der Bauphase zu gewährleisten, wurde ein sorgfältiges Ausbaukonzept entwickelt. So musste die Bundesstraße 8 zu keinem Zeitpunkt des Umbaus voll gesperrt werden. Eine Ampelregelung lenkte den Verkehr durch den Kreuzungsbereich. Zudem wurde eine etwa 200 Meter lange Umfahrung im Vorfeld hergestellt, um die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten. Trotzdem soll es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen und Verzögerungen gekommen sein. Zudem wurde im Ort heftig über den Kreisel debattiert (Die Kuriere berichteten).



Die Kosten
Das Bauvolumen beläuft sich auf insgesamt etwa 2,5 Millionen Euro, wovon rund 1,3 Millionen Euro in den Kreisverkehrsplatz investiert wurden. Davon trägt die Bundesrepublik Deutschland 80 Prozent und das Land Rheinland-Pfalz 20 Prozent der Kosten. Für die Sanierung der L 276 hat das Land Rheinland-Pfalz weitere 1,2 Millionen Euro bereitgestellt.

Wie der LBM bestätigte, wurden die Erdarbeiten im vergangenen Jahr durch eine notwendige Kampfmittelbaubegleitung verzögert, dies war jedoch zur Sicherheit des ausführenden Bauunternehmens und der ansässigen Bürger unerlässlich.

Der neue Kreisverkehrsplatz kann ab sofort uneingeschränkt genutzt werden. Der Landesbetrieb Mobilität Diez bittet für eventuelle Beeinträchtigungen während der abschließenden Restarbeiten um Verständnis. (PM/Red)


Mehr dazu:   Blaulicht   Auto & Verkehr  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erfolgreiche Aktion der Wissener Tafeln: Belegte Brötchen für den guten Zweck

Wissen. Die Wissener Tafeln, eine ökumenische Einrichtung unter der Trägerschaft sowohl der katholischen als auch der evangelischen ...

Serie von Verkehrsunfällen und körperliche Auseinandersetzung halten Polizei Betzdorf auf Trab

Region. Am Freitag (19. Juli) zog sich eine Serie kleinerer Verkehrsunfälle durch das Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Ergebnis des BUND-Trinkwassertests zeigt: Unser Wasser ist gefährdet!

Region. In neun von zehn untersuchten Leitungswasserproben und drei von fünf Mineralwasserproben fanden sich diese Chemikalien. ...

Vollsperrung der Steinbuschstraße: Asphaltierungsarbeiten legen Verkehr in Wissen lahm

Wissen- Die Stadt Wissen hat den Auftrag für Asphaltierungsarbeiten an der "Steinbuschstraße" erteilt. Diese Arbeiten erfordern ...

Willroth: Trunkenheitsfahrt mit 3,31 Promille endet in Verkehrsunfall

Willroth. Der Vorfall ereignete sich an einem Steigungsstück in der Ortschaft Willroth. Der betrunkene Fahrer rollte rückwärts ...

Endlich geschafft: Abschlussfeier 2024 der Höheren Berufsfachschule Wissen

Wissen. Beide Fachrichtungen führen zu einer vollschulischen Berufsqualifikation und bieten darüber hinaus die Möglichkeit, ...

Weitere Artikel


Vier Monate Ersatzverkehr zwischen Altenkirchen und Westerburg an den Wochenenden

Oberwesterwald. Die DB InfraGO informierte ganz aktuell, dass es in den kommenden vier Monaten zu erheblichen Änderungen ...

Power-Adventure-Weekend: Ein Wochenende voller Abenteuer und Entdeckungen nur für Jungs

Selters/Montabaur. Mit Unterstützung der Kreisjugendpflege Montabaur fand das spannende Wochenende statt, dessen Höhepunkt ...

Verbandsgemeinde Wissen erhält 430.000 Euro aus KIPKI-Programm der Landesregierung

VG Wissen. Die VG Wissen erhält 430.000 Euro aus der KIPKI-Förderung des Landes. "Das ist eine sehr gute Nachricht für die ...

Unbekannte verüben Graffiti-Attacke auf Bahnwaggons und Mauer in Steinebach/Sieg

Steinebach/Sieg. Eine Serie von Vandalismus ereignete sich in Steinebach/Sieg, wo Unbekannte im Zeitraum vom 24. April, 14.45 ...

Vierte Orientalische Nacht in der Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf. Die vier Gruppen des Vereins werden viele facettenreiche Tänze und Choreograhpien darbieten. Ausserdem konnte man ...

Waldbauliche Gutachten und die Novellierung des Landesjagdgesetzes im Hegering Gebhardshain

Elkenroth. Vor allem die Ziele für einen klimagerechten Waldumbau und die damit verbundene Forderung nach immer höheren Jagdstrecken ...

Werbung