Werbung

Kultur | Forst | Anzeige


Veranstaltungen

Pressemitteilung vom 29.04.2024    

Innovatives Kammermusik-Ensemble Geysir-Quartett fasziniert mit genreübergreifenden Klängen

Am 10. Mai um 20 Uhr ist es so weit: Das neu formierte und visionäre Geysir-Quartett tritt auf die Bühne im Kunsthaus Wäldchen in Forst, bereit, das Konzept der traditionellen Kammermusik zu revolutionieren. Unter der Leitung des bekannten Pianisten und Komponisten Hajo Wiesemann möchte das Ensemble eine musikalische Welt schaffen, die sich harmonisch zwischen den Genres bewegt.

Das Geysir-Quartett. (Foto: Philipp Noak)

Forst. Das Geysir-Quartett, welches im Jahr 2022 von Hajo Wiesemann ins Leben gerufen wurde, strebt danach, kammermusikalisch mit klassischer Klangästhetik zu musizieren, aber gleichzeitig wie eine Band zu grooven. Jedes Mitglied des Quartetts bringt seine individuellen Fähigkeiten und Überraschungen in dieses einzigartige Projekt ein, was bei den Konzerten eine explosive Energie entfaltet, die Elemente aus Klassik, Jazz oder Pop mühelos miteinander verbindet.

Der Sound des Geysir-Quartetts ist dabei zunächst "klassisch", erweist sich jedoch als ungewöhnlich, vertraut und geradezu süchtig machend. Mit Instrumenten wie Klarinette, Bassklarinette, Geige, Viola, Marimba und Klavier kreiert das Ensemble einen Klang, der sofort harmonisiert, dabei aber immer frisch und modern wirkt.

Die Musikerinnen Sandra Klinkhammer und Salome Amend bringen zusätzlich ihre vielfältigen Erfahrungen aus der Pop- und Jazzmusik sowie dem Sinfonieorchester in das Quartett ein. Christoph König, Gründungsmitglied des erfolgreichen Ensembles "Uwaga!", ist ein Experte für musikalische Grenzgänge und tritt regelmäßig auf renommierten Bühnen wie der Elbphilharmonie oder der Jazzwoche Burghausen auf.



Jazzpianist Hajo Wiesemann, auch als angesehener Theater- und Filmkomponist bekannt, vereint in seinem Klavierspiel Elemente aus Jazz, Klassik und Pop. Er bildet mit seinen erdigen Grooves und seinen Klängen irgendwo zwischen Jazz, Filmscore und Spätromantik das verbindende Zentrum des Geschehens.

Das Repertoire des Geysir-Quartetts umfasst sowohl Eigenkompositionen aller vier Musiker als auch ausgewählte "Cover" von Künstlern wie Nirvana oder Dolly Parton. Die humorvolle und spontane Bühnenperformance des Quartetts zieht das Publikum sofort in ihren Bann.

Tickets über www.kunsthaus-waeldchen.de
Info: Daniel Diestelkamp per E-Mail an openarts@kunsthaus-waeldchen.de. (PM/Red)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Kultursommer in Wissen startete: großART & brass eröffnete den Reigen der Konzerte

Wissen. Die Musiker um den gebürtigen Wisserner Gregor Groß sind überwiegend in der Region beheimatet. Unter dem Motto "Blues ...

So dick wie noch nie: Der neue Veranstaltungskalender der Hachenburger Kulturzeit

Hachenburg. Dem Auftritt der 1980er-Jahre-Ikone am 12. Juli auf dem geschichtsträchtigen Alten Markt in Hachenburg war die ...

Musikalische Lesung im Kunstraum in Altenkirchen

Altenkirchen. Friedhelm Zöllner liest heitere und besinnliche Geschichten aus seinen Reiserinnerungen. Es sind lebendige ...

"Augentäuschung und optische Illusionen": Schüler stellen im Altenkirchener Rathaus aus

Altenkirchen. Die Vielfalt der ausgestellten Arbeiten spiegelt das breite Spektrum der kreativen Auseinandersetzung mit verschiedenen ...

Big Band macht Auftakt zur Konzertreihe "Sommer im Kulturwerk" in Wissen

Wissen. Schon bei Ihren ersten Auftritten in den Jahren 2022 und 2023 wusste die Band ihr Publikum zu Begeisterungsstürmen ...

Erste Sommer-Kurz-Musik in der Pfarrkirche St. Michael in Kirchen

Kirchen. Es erklingen zwei Sätze aus dem Concerto für Violine, Violoncello und Orgel von Josef Gabriel Rheinberger sowie ...

Weitere Artikel


"Leise Kunst für eine laute Welt": Lautenist David Bergmüller spielt in Open-Arts-Innenräumen

Forst. Erinnert sich noch an das Gefühl von "Gänsehaut", als er zum ersten Mal eine Laute in der Hand hielt - Heute ist David ...

Station in Concert in der Kirche in Oberwambach

Oberwambach. Musikalisch wird es bunt, mit vielen Nachwuchstalenten aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen. Unter ...

Gesamtsieg an der Aggertalsperre

Altenkirchen. Für die 21,1 Kilometer mussten zwei Runden um den Stausee über Asphalt- und Waldwege zurückgelegt werden. Diese ...

Diaphonisches Vokalensemble eröffnet Saison im Kunsthaus Wäldchen

Forst. Das diaphonische Vokalensemble, unter der Leitung von Daniel Diestelkamp, ist seit fast drei Jahrzehnten ein fester ...

Nächtlicher Vandalismus in Weyerbusch: Autohaus betroffen

Weyerbusch. Am Samstag (27. April) gegen 3 Uhr ereignete sich ein Vorfall von Sachbeschädigung am Wilhelm-Stöber-Platz in ...

Suchaktion in Höhr-Grenzhausen: 51-jähriger Frank A. vermisst (mit Foto)

Höhr-Grenzhausen. Seit dem Morgen des vorherigen Tages (28. April) wird Frank A., ein 51-jähriger Mann aus Höhr-Grenzhausen, ...

Werbung