Werbung

Pressemitteilung vom 17.05.2024    

Beruf und Familie: Wirtschaftsförderungen laden zum Zukunftsforum im Online-Format ein

Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sind ein wichtiger Faktor im Wettbewerb um Fachkräfte. Mit dem Audit "berufundfamilie" senden Unternehmen an ihre Beschäftigten die klare Botschaft. Wie Unternehmen sich auditieren lassen und dann das dazugehörige Zertifikat erhalten können, wird nun in einer Online-Vernstaltung erklärt.

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Region. Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit "berufundfamilie" senden an ihre Beschäftigten die klare Botschaft, dass sie sich systematisch und nachhaltig für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik einsetzen. Wie Unternehmen dieses erhalten, beleuchtet Jörg Weber von der berufundfamilie Service GmbH, Frankfurt, im Rahmen einer Online-Veranstaltung am Mittwoch, 5. Juni, 8.30 Uhr. Zu dieser Veranstaltung aus der Reihe "Zukunftsforum" laden die Wirtschaftsförderungen der Landkreise Altenkirchen, Westerwaldkreis und Neuwied die heimischen Unternehmen ein.

"Die Vorteile des Zertifikats zahlen sich gerade in Zeiten des Fachkräftemangels mehr denn je aus", so Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen. Eine höhere Arbeitgeberattraktivität erleichtere die Fachkräftegewinnung, reduziere die Fluktuation und verbessere das Betriebsklima. "Das Zertifikat zum Audit 'berufundfamilie' ist hier ein wichtiges Element", sind sich die Wirtschaftsförderer der drei Landkreise Lars Kober, Katharina Schlag und Harald Schmillen sicher. Sie freuen sich, mit Jörg Weber einen kompetenten Referenten gewonnen zu haben. Er wird das mehrstufige Verfahren der Auditierung erläutern.



Zur Erst-Auditierung gehören eine fundierte Analyse des Status Quo, die Begleitung einer systematischen Entwicklung des betriebsindividuellen Potenzials und verbindliche Zielvereinbarungen, die dafür sorgen sollen, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Die praktische Umsetzung im Unternehmen wird von der berufundfamilie Service GmbH in festen Zeitabschnitten überprüft. Die Auditierung steht Arbeitgebern aller Betriebsgrößen und Branchen offen. "Die Zertifikatsträger profitieren nicht zuletzt auch von unseren Netzwerktreffen und den Angeboten der berufundfamilie-Akademie", so Jörg Weber.

Das Audit steht unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und wird von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft wie BDI und DIHK empfohlen. Für die Online-Veranstaltung ist etwa eine Stunde vorgesehen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung bis Montag, 3. Juni, wird gebeten unter: iris.scharenberg-henrich@kreis-ak.de. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Sommerauktion am 22. Juni 2024 bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr warten viele interessante Artikel auf die Bieter bei der Sommerauktion ...

Millionär ohne Geld: Wie Sie sich ohne Eigenkapital Ihr Traumhaus sichern

Altenkirchen. Trotz, im Verhältnis zu den Jahren 2019-2021 stark gestiegenen Zinsen, träumen laut Civey-Umfrage im Auftrag ...

Dalex GmbH nach Übernahme durch Investor auf Kurs in ruhigere Fahrwasser

Wissen. Es waren turbulente Zeiten, die hinter der Dalex GmbH liegen. Doch jetzt, knapp ein Jahr nach Beantragung der Insolvenz, ...

Souveräne IT-Strategie für kleine und mittlere Unternehmen in der Praxis

Wissen. Jeder kennt es: Gerade mal ein scheinbar günstiges Cloud-Abo, damit spart man sich den eigenen Server und viel Aufwand. ...

Nach der Wahl: Europas Zukunft mit dem Handwerk meistern

Koblenz. "Deshalb haben wir im Vorfeld der Europawahlen über eine Kampagne zur Wahlbeteiligung aufgerufen, denn wenn das ...

Die elf größten arbeitsrechtlichen Irrtümer zum Urlaub

Irrtum 1: Resturlaub verjährt immer nach drei Jahren
Entgegen einer weitverbreiteten Annahme verfällt Resturlaub nicht automatisch ...

Weitere Artikel


Web-Seminar: Kostenfallen und Betrug bei der Reisebuchung erkennen

Koblenz/Region. Bei der Reiseplanung und Buchung läuft nicht immer alles nach Plan. Besonders in Online-Reiseportalen gilt ...

Kirchenmusik: Sommerliches Konzert in Friesenhagen

Friesenhagen. Anne Jurzok und Helene Lischke (Violine), Regine Meller-Ghalib (Violoncello) und Dirk van Betteray an der dreimanualigen ...

Fenster zu anderen Realitäten: Kreisverwaltung zeigt "Magische Welten" von Ulrich Lipp

Altenkirchen. Den gebürtigen Allgäuer hat sein Weg nach Studium in Düsseldorf und künstlerischer Tätigkeit in Köln Anfang ...

Energieberatung der Verbraucherzentrale startet Förderhotline: Welche Förderung für welche Maßnahme?

Koblenz/Region. Am Donnerstag startet die Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eine neue Telefonhotline: ...

Bürgergespräch "Menanner schwätzen" in Wissen - zu verschiedenen Themen war gut besucht

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff ging darauf ein, dass diese Gespräche Informationen zu den Entwicklungen der Stadt Wissen ...

Ökumenisches Hospiz Kloster Bruche: Autor Micha Krämer las für den guten Zweck

Betzdorf. Unaufgeregt erzählt der 53-Jährige mit dem langen Bart und sonorer Stimme Anekdoten aus seinem Leben, singt und ...

Werbung