Werbung

Nachricht vom 18.05.2024    

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Von Klaus Köhnen

Die Bereitschaft für überörtliche Hilfe des Leitstellenbereiches Montabaur wurde am Samstag (18. Mai) gegen 0.30 Uhr alarmiert. Die Bereitschaft besteht seit mehreren Jahren und wird von Feuerwehren aus den Landkreisen Altenkirchen, Neuwied, Rhein-Lahn und Westerwald sowie einer schnellen Einsatzgruppe Verpflegung (SEG-V) des DRK Kreis Altenkirchen gestellt.

Die Fahrzeuge des Landkreises Altenkirchen im Bereitstellungsraum (Bilder: Feuerwehr)

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von der Leitstelle Koblenz, die die Koordinierung übernahm, informiert. Die Lage war zunächst noch unklar, da sich die Vorhersage der Pegelstände laufend änderte. Ein sogenanntes Vorauskommando mit Kräften der Feuerwehr Koblenz fuhr in das "Schadensgebiet" und erkundete die Lage. Nach Abstimmung mit der Einsatzleitung vor Ort wurde der Alarm für die Bereitschaft ausgelöst.

Die beteiligten Feuerwehren und die SEG-V aus dem Landkreis Altenkirchen trafen sich am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Horhausen. Nach dem Eintreffen der einzelnen Fahrzeuge wurden diese gemäß den Vorgaben gekennzeichnet, um als Kolonne erkannt zu werden. Das gleiche Szenario lief in den anderen beteiligten Landkreisen ab. Treffpunkt für die Kräfte war das Gelände beim Technischen Hilfswerk (THW) in Neuwied. Das THW stellt keine Kräfte für die Bereitschaft.

Sammeln in Horhausen
Nach dem Alarm fuhren die Fahrzeuge aus dem Landkreis Altenkirchen aus den Standorten Herdorf (SEG-V), Weitefeld, Wissen, Hamm und Pleckhausen den Sammelraum am Gerätehaus Horhausen an. Die Freiwillige Feuerwehr Horhausen stellt ebenfalls Fahrzeuge. Dieser Sammelraum wurde durch die Verantwortlichen gewählt, da sich die Autobahn in direkter Nähe befindet. Während der Anfahrt der Fahrzeuge aus den einzelnen Standorten ist die Feuerwehr-Einsatzzentrale (FEZ) im Gerätehaus Flammersfeld besetzt und unterstützt bis zur Abfahrt des Verbandes logistisch.



Zu den Einsatzkräften der Bereitschaft, rund 35 Feuerwehrleute, zählen sieben Fahrzeuge aus den Standorten der Freiwilligen Feuerwehr und dem DRK-Kreisverband. Koordiniert wurde der Abmarsch durch den BKI Ralf Schwarzbach sowie den stellvertretenden Wehrleiter der VG Altenkirchen-Flammersfeld Michael Imhäuser. Der Bereitstellungsraum war in Mehring an der Mosel eingerichtet worden. Ein Bereitstellungsraum bietet der Einsatzleitung die Möglichkeit, Fahrzeuge abzurufen und an einer oder auch an mehreren Einsatzstellen einzusetzen. Die Dauer des Einsatzes ist derzeit noch nicht bekannt. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unbekannte zünden Holzstapel an: Feuerwehreinsatz am Molzberg in Betzdorf

Betzdorf. Gegen 22.20 Uhr wurde die Feuerwehr Betzdorf zu einem Brandeinsatz gerufen. In der Nähe eines Waldweges, in der ...

Sprengsätze in Betzdorf entdeckt: Kriminalpolizei sucht Zeugen

Betzdorf. Eine Anwohnerin des Wohngebiets Struthof berichtete von einem lauten Knall, den sie in der Nacht wahrgenommen hatte. ...

Freiwillige Feuerwehr Hamm ist für den Ernstfall gut vorbereitet

Hamm (Sieg). Dabei konnten sie den Theorieteil des Intensivseminars mit Hilfe von Übungsfahrzeugen direkt in der Praxis anwenden. ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Neuer Kurs zu Alphabetisierung und digitaler Grundbildung im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Ab dem 3. Juli gibt es im Haus Felsenkeller einen neuen Kurs einen neuen Kurs zu Alphabetisierung und digitaler ...

Kradfahrer nach Alleinunfall in Oberwambach leicht verletzt

Oberwambach. Auf der Landstraße K 32, die von Oberwambach in Richtung Almersbach führt, ereignete sich ein Unfall mit einem ...

Weitere Artikel


VG Altenkirchen-Flammersfeld ehrt Sportler, Mannschaften und Ehrenamtler

Altenkirchen. Sie sind allesamt Vorbilder, die am Freitagabend (17. Mai) jeweils eine Urkunde für ihre sportlichen Leistungen ...

Ministerrat beschließt Änderungen im Ehrensoldgesetz

Region. Der Ministerrat hat Innenminister Michael Eblings Vorschlag zugestimmt, das Ehrensoldgesetz zu ändern. Ziel ist es, ...

30 Jahre Jugendfeuerwehr Dauersberg: Für die Freiwillige Feuerwehr eine Erfolgsgeschichte

Betzdorf-Dauersberg. Zu der kurzen Feierstunde konnte der Löschgruppenführer Michael Rotter zahlreiche Gäste begrüßen. Aus ...

Neues Gesicht der Blutspende in Friesenhagen: Generationenwechsel im Blutspendeteam

Friesenhagen. Der Kern des bisherigen Blutspendeteams, bestehend aus Elfriede Kappenstein, Bärbel Wildt und Hans Peter Ebach ...

Bätzing-Lichtenthäler und Diedenhofen: Kreis Altenkirchen profitiert von Rekord-Bildungsprogramm

Kreis Altenkirchen. Acht Schulen im Kreis Altenkirchen profitieren ab dem 1. August 2024 vom Startchancen-Programm, das von ...

Verkehrsdelikte und Diebstahl: Betzdorfer Polizei berichtet von mehreren Vorfällen

Region. In der Nacht von Donnerstag (16. Mai) auf Freitag (17. Mai) kam es in Kirchen (Sieg) zur Sachbeschädigung. Die betroffene ...

Werbung