Werbung

Nachricht vom 18.05.2024    

VG Altenkirchen-Flammersfeld ehrt Sportler, Mannschaften und Ehrenamtler

Nein, nicht alle Jahre wieder, sondern alle fünf Jahre wieder: In diesem Rhythmus ehrt die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld erfolgreiche Sportler aus ihrem Beritt. Bereits vor der Fusion im Jahr 2020 hatten die beiden künftigen „Ehepartner“ die erste gemeinsame Auszeichnungsgala über die Bühne gebracht und bereits gezeigt, dass „Ehe“ doch gar nicht so schwierig sein wird.

Die geehrten Einzelsportler und Ehrenamtler bildeten eine große Gruppe. (Foto: vh)

Altenkirchen. Sie sind allesamt Vorbilder, die am Freitagabend (17. Mai) jeweils eine Urkunde für ihre sportlichen Leistungen als auch für ihr Wirken abseits der Spielfelder und Hallen erhalten haben. Es spielt keine Rolle, ob die Erfolge nun auf Bundes-, Landes-, Bezirks- oder Kreisebene oder auf internationalem oder kontinentalem Parkett erreicht worden sind. Sie haben für ihr Streben nach Ruhm und Ehre eine Menge Zeit in die Vorbereitung gesteckt, vielleicht auf das eine oder andere verzichtet, um letztendlich den persönlichen Ehrgeiz mit Plätzen an oder nahe an der Spitze zu befriedigen. Vor diesem Hintergrund ehrte die Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld im „Spiegelzelt“ und/oder „Kultursalon“ im Burg-Wächter Matchpoint auf der Altenkirchener Glockenspitze erneut die besten Akteure, wie sie es sich alle fünf Jahre auf die Fahne geschrieben hat. Bereits vor der zu Beginn des Jahres 2020 vollzogenen Fusion der beiden VG hatten die künftigen „Ehepartner“ dieses Prozedere geübt und schon 2019 gemeinsam die Aushängeschilder der lokalen Leibesertüchtigungsszene gewürdigt. Ob nun Einzelkämpfer oder Mannschaften – sie alle kamen in den Genuss, vor großem Publikum jeweils die verdiente Belobigung zu erhalten. Und so geziemte es sich selbstverständlich, dass die Ehrenamtler, ohne die im Sport wohl nicht alles so rund laufen würde, ins Scheinwerferlicht treten durften.

Kürzerer Turnus in der Überlegung
„Der Abend steht ganz im Zeichen des Sports, wir versuchen, uns möglichst breit aufzustellen, möglichst viele Kategorien zu würdigen, und wir wollen vor allen Dingen niemanden vergessen“, erklärte als Gastgeber der Bürgermeister der VG, Fred Jüngerich, und zählte die vielen Sportarten auf, aus denen Akteure ausgezeichnet werden sollten, „wir haben ein breites Spektrum.“ Grundsätzlich tue Bewegung gut, Bewegung diene der Gesundheit. Zudem blickte Jüngerich ins Jahr 1994 zurück, in dem die erste Sportlerehrung stattgefunden hatte. Daraus ableitend äußerte er schon geraume Zeit existierende Gedanken, den Fünf-Jahres-Rhythmus zu verringern. Dann sei Corona dazwischen gekommen, „das hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erläuterte er, „wir sind wegen der Pandemie noch nicht dazu übergegangen, einen kürzeren Turnus zu finden. Das bleibt angedacht, und wir werden noch einmal mit den Mitgliedern des Sportausschusses nach der Kommunalwahl drüber sprechen, um uns ein wenig auf neue Füße zu stellen.“ Landrat Dr. Peter Enders stellte fest, dass er es toll finde, diese Veranstaltung im Raiffeisenland zu haben. „Im Kreis Altenkirchen haben wir an Sport einiges zu bieten – an Aktivitäten und auch an Leistungen“, meinte er und brachte Zahlen ins Spiel: „Wenn man bedenkt, dass es in Deutschland über 87.000 Sportvereine mit über 23 Millionen Mitglieder gibt, dann zeigt das, welche große Rolle Sport neben dem gesundheitlichen Aspekt auch in unserem gesellschaftlichen Leben spielt, vor allen Dingen bei uns hier in der ländlichen Region.“ Die Ehrungen stellten eine ganz breite Palette an Sportarten dar. Sonderehrungen gab es für die Schautanzgruppe InMotion aus Ingelbach, die ihr Können in einem Unterhaltungsblock präsentierte, und für Razvan Mihai, der als Turnierdirektor die „Burg-Wächter Ladies Open“, das mit 60.000 US-Dollar dotierte Tennisturnier um Weltranglistenpunkte, jährlich im Februar organisiert. Im kommenden Jahr steht bereits die zwölfte Auflage an. Während Jüngerich die Urkunden aushändigte, assistierten ihm Denise Breit und Nicolai Hees (beide Fachbereich Soziales und Generationen der VG-Verwaltung). (vh)

Geehrt wurden - Einzelsportler
Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen: Till Nauroth, Hannes Franken; SRS (Sportler ruft Sportler): Daniel Mannweiler, Nils Riecker; SV „Im Grunde“ Marenbach: Horst Flemming, Lena Liebegott, Pierre Hüsch, Thomas Kreischer, Winfried Guttmann, Jörg Schneider, Heinz-Willi Hassel, Moritz Keller; TuS Horhausen: Christof Müller; Schützenverein Maulsbach: Gerd Peter, Frank Schüler; DLRG Altenkirchen: Jerome Osterkamp; ASG Altenkirchen: Friedhelm Adorf, Jürgen Hees, Gaby Sauer, Yvonne Heidepeter, Sonja Hackbeil, Wolfgang Fetzer, Jana Bellersheim, Biro Gergö, Michael Paare, Robin Ruthardt, Armin Ruthardt; Altenkirchener Bogenschützen: Sabine Mörstedt, Andrea Lorenz, Rebekka Schüler, Leon Jung, Ulrike Koini, Nadine Salzmann, Tim Fuhrmann, Alexander Münch, Ernst Josef Karlowsky, Martin Koini, Steffen Schwaldt, Jerrit Jendroßek, Markus Müller, Achim Schmidt, Ulrik Sauerzapfe, Heike Berk, Irmgard Deutsch-Höfer; Schützenverein „Adler“ Michelbach: Günter Schleiden, Günter Imhäuser, Hermann Kanthak, Tobias Holzapfel, Pascal Eitze, Monika Woelki, Udo Nöllgen; Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen: Sarah Bauer, Michelle Bappert, Marcus Becker, Sonja Dennebaum, Christopher Frisch, Sabrina Föhr, Bernd Kölbach, Marcel Linka, Jaqueline Mädche, Carola Reppel, Philipp Schneider, Jasmin Towfeek, Ronja Warzecha, Silke Wagner, Timo Wallmeroth; Sporting Taekwondo: Jill-Marie Beck, Silas Anel-Fernandez, Armin Bechari, Lounis Bechari, Maxim Becker, Sang Du Doc, Ronja Maria Jungbluth, Kerstin Klinkau, Fabian Kruppa, Emily Kunz, Seraphia Lam, Saidena Bubacarr Saho, Maik Schulz, Kevin Weimann, Jan Wiedemann, Alissa Weiss.



Mannschaften
SSV Almersbach-Fluterschen: 1. Mannschaft 2021/2022; SG Neitersen/Altenkirchen: 2. Mannschaft 2022/2023, 3. Mannschaft 2022/2023; JSG Neitersen/Altenkirchen: A-Junioren 2018/2019, B2-Junioren 2022/2023, A-Junioren 2022/2023, B1-Junioren 2022/2023, B1-Junioren 2023/2024; SSV Weyerbusch: Tennis Damen 40 2023, Tennis Damen 30 2022; Fußball D-Jugend 2022/2023, Fußball 1. Mannschaft 2022/2023; DLRG Altenkirchen: AK10/W Wassermann, Burbach, Quast, Roos, Bräul 2019; ASG Altenkirchen: Tischtennis Damen Demmer, Heidepeter Y., Heidepeter N., Baumann, Hackbeil 2023; Tennis Damen 30 2023; Schützenverein „Adler" Michelbach: KK-Liegendkampf Schumann, Durkowitzer D., Durkowitzer F. 2022; Schützenverein Orfgen: Luftgewehr Krämer, Winkler, Blum, Strickhausen D., Wagner, Ackermann, Strickhausen H.; Sporting Taekwondo: Eugen Kiefer stellvertretend.

Ehrenamtler
SSV Almersbach-Fluterschen: Wolfgang Vorspohl; FC Willroth: Ulrich Troß; Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen: Harald Glimm, Wolfgang Berleth, Daniel Müller, Marco Schütz, Markus Schuster, Willi Weber; SRS (Sportler ruft Sportler): Helmfried Riecker, Sandi Krauß, Klaus Schmidt; SV „Im Grunde“ Marenbach: Kurt-Werner Schneider, Udo Walterschen, Heinz-Willi Hassel; SG Epgert-Obersteinebach-Krunkel: Brigitte Schäfer, Norbert Ehrenberg; TuS Horhausen: Edwin Weingarten, Sonja Schneeloch, Sabine Weißenfels, Doris Lehnard, Martina Bresgen, Konrad Becker; Schützenverein Maulsbach: Reimund Seifen; SSV Eichelhardt: Wolfgang Hörter; Sportfreunde Ingelbach: Claus Weber, Sven Schumann, Björn Birk; Tennisclub Rot-Weiß Flammersfeld: Tanja Scholten; DLRG Altenkirchen: Ralf Haas, Andreas Käsgen, Fabian Fuchs, Wiebke Pauly; SC „Union“ Berod/Wahlrod: Guido Schneider; ASG Altenkirchen: Willi Jeuck, Dieter Bernhardt, Jürgen Janke, Iris Hopp, Drita Meder, Jutta Hausmann, Erhard Hausmann, Almut Hoben, Ralf Schumacher; Altenkirchener Bogenschützen: Ulrike Koini; Box-Ring Westerwald: Vadim Horst.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Freiwillige Feuerwehr Hamm ist für den Ernstfall gut vorbereitet

Hamm (Sieg). Dabei konnten sie den Theorieteil des Intensivseminars mit Hilfe von Übungsfahrzeugen direkt in der Praxis anwenden. ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Neuer Kurs zu Alphabetisierung und digitaler Grundbildung im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Ab dem 3. Juli gibt es im Haus Felsenkeller einen neuen Kurs einen neuen Kurs zu Alphabetisierung und digitaler ...

Kradfahrer nach Alleinunfall in Oberwambach leicht verletzt

Oberwambach. Auf der Landstraße K 32, die von Oberwambach in Richtung Almersbach führt, ereignete sich ein Unfall mit einem ...

Lotsenpunkt Hamm geht im Juli mit festen Sprechzeiten im Kulturhaus an den Start

Altenkirchen/Hamm. Nach dem Start in Wissen bietet nun auch in Hamm ein Lotsenpunkt ab Juli regelmäßige Sprechzeiten an: ...

Ortsbegehung in Hövels zum Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept

Hövels. Am 27. und 28. Juni 2024 finden die Begehungen in der Ortsgemeinde Hövels statt. Ziel der Ortsbegehungen ist es erst ...

Weitere Artikel


Ministerrat beschließt Änderungen im Ehrensoldgesetz

Region. Der Ministerrat hat Innenminister Michael Eblings Vorschlag zugestimmt, das Ehrensoldgesetz zu ändern. Ziel ist es, ...

30 Jahre Jugendfeuerwehr Dauersberg: Für die Freiwillige Feuerwehr eine Erfolgsgeschichte

Betzdorf-Dauersberg. Zu der kurzen Feierstunde konnte der Löschgruppenführer Michael Rotter zahlreiche Gäste begrüßen. Aus ...

Vorfahrtsmissachtung führt zu Kollision in Kirchen (Sieg): Beteiligte Fahrzeuge erheblich beschädigt

Kirchen (Sieg). Am Freitagmittag gegen 12.30 Uhr befand sich eine 56-jährige Autofahrerin aus der Verbandsgemeinde (VG) Kirchen ...

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

Neues Gesicht der Blutspende in Friesenhagen: Generationenwechsel im Blutspendeteam

Friesenhagen. Der Kern des bisherigen Blutspendeteams, bestehend aus Elfriede Kappenstein, Bärbel Wildt und Hans Peter Ebach ...

Bätzing-Lichtenthäler und Diedenhofen: Kreis Altenkirchen profitiert von Rekord-Bildungsprogramm

Kreis Altenkirchen. Acht Schulen im Kreis Altenkirchen profitieren ab dem 1. August 2024 vom Startchancen-Programm, das von ...

Werbung