Werbung

Pressemitteilung vom 24.05.2024    

FDP-Veranstaltung: Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt zu Besuch in Betzdorf

Auf Einladung des FDP-Kreisverbandes Altenkirchen besuchte Daniela Schmitt, Ministern für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Betzdorf und kam mit knapp 50 interessierten Bürgern in der Scheune im Breidenbacher Hof ins Gespräch.

Dr. Christian Chahem (Kreisvorsitzender FDP), Daniela Schmitt, Dr. Klaus Kohlhas (Mitglied Kreistag FDP) (Foto: FDP)

Betzdorf. Kreisvorsitzender Christian Chahem begrüßte die anwesenden Gäste und insbesondere die FDP-Politikerin aus Alzey. Die Kommunalwahl stehe vor der Tür und Chahem dankte jedem Kandidaten für Bereitschaft und Mut zur Kandidatur. "Die Kommunalpolitik ist die Basis - ohne die Kommunalpolitik ist alles andere nichts", so Chahem. Als eines der Hauptthemen für die kommenden Jahre erwähnte der Arzt aus Altenkirchen die Gesundheitspolitik. "Wenn ich mir das Durchschnittsalter der praktizierenden Hausärzte im Kreis Altenkirchen anschaue, erinnert mich das nicht an "In aller Freundschaft - die jungen Ärzte". Ganz im Gegenteil!" Oberstes Ziel müsse es sein, junge Ärzte aufs Land zu locken, damit auch in Zukunft die hausärztliche Versorgung gesichert sei.

Ministerin Schmitt entschuldigte sich zu Beginn für ihre rund 15-minütige Verspätung. "Aber ich freue mich auch über die Baustellen, denn das heißt, es geht vorwärts in unserem schönen Bundesland!" Generell werde die Verkehrspolitik nach Ansicht der Politikerin zu sehr aus nur zwei Blickwinkeln betrachtet. Die Städter sehen manchmal gar keine Notwendigkeit mehr für das Auto, wenn die U- oder Straßenbahn alle fünf Minuten komme. Die Menschen auf dem Land wissen aber ganz genau, warum sie ihr Auto bräuchten. Am Ende haben beide Seiten Recht. "Für mich heißt das aber auch ganz klar: Die Antriebstechnologie ändert sich, aber das Auto wird bleiben. Es ist auch ein Stückchen Freiheit."



Die FDP-Politikerin berichtete von zahlreichen Unternehmensbesuchen in ganz Rheinland-Pfalz. Sie treffe auf hochmotivierte Menschen, die gerne arbeiten und das Land nach vorne bringen wollen. Bei der Diskussion um die Work-Life-Balance störe sie die Tonalität. "Es kommt immer so rüber - 'Work' schlecht, 'Life' gut. Aber das ist ja gar nicht so! Auch Arbeit erfüllt und macht Spaß!" Aber Arbeit müsse sich auch lohnen und vor allem das Lohnabstandsgebot muss stimmen. "Die, die jeden morgen aufstehen und arbeiten gehen, Steuern zahlen. Die müssen am Ende immer deutlich mehr haben als diejenigen, die dies nicht tun - manche sogar, obwohl sie es eigentlich könnten!"

Die Ministerin dankte am Schluss ihrer Rede für die Einladung. In den Westerwald komme sie immer gern zu "ehrlichen Leut', die wissen, das Leben funktioniert." (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Erwin Rüddel (CDU): Erfolgreiche Nachhaltigkeitspolitik nur mit starken Kommunen

Berlin/Region. "Kommunen sind die tragenden Säulen unserer Nachhaltigkeitspolitik. Sie sind nicht nur Vorreiter in der Kreislaufwirtschaft, ...

Erwin Rüddel (CDU): Ampel darf Jagdpolitik nicht weiter ideologisieren

Berlin/Neuwied/Altenkirchen. "Jäger spielen eine zentrale Rolle in der Pflege unserer Kulturlandschaften", so Rüddel. "Die ...

Bund fördert Sanierung der Ernst-Röver-Orgel in Daaden

Daaden. Die fachgerechte Konservierung und Restaurierung der 1908 erbauten Orgel kann nun durch die finanzielle Unterstützung ...

"Fake News" über Wissener Baustellen-Situation: CDU Wisserland ruft zur Sachlichkeit auf

Wissen. Robert Leonards, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Wisserland, erklärt hierzu: "Zugegebenermaßen ist die Baustellen-Situation ...

Leserbrief zum Kreistag Altenkirchen: "Schöne Bilder wichtiger als Herzensanliegen?"

LESERBRIEF. "Die Verwurzelung im Kreistag ist mir als Landtagsabgeordnete ein Herzensanliegen! Hier ist unser Lebensmittelpunkt. ...

Erwin Rüddel kündigt Bewerbung um neues Bundestagsmandat an

Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen. Das habe mehrere Gründe: "Geprägt von der bitteren Wahlniederlage 2021 hätte ich mir damals ...

Weitere Artikel


"Abenteuer Heimat" zu Gast auf Schloss Friedewald

Friedewald. Die Grafen von Sayn konnten erst im 14. Jahrhundert ihre Landeshoheit im Hohen Westerwald und im Daadetal sichern. ...

Die EAM sponsert Wanderbank für Wissen - Stadtwald "Köttingsbach" wird aufgewertet

Wissen. Am Donnerstag (23. Mai) trafen sich die Vertreter der Stadt und der Verbandsgemeinde Wissen mit Johannes Rudolph ...

A61: Messarbeiten erfordern Vollsperrung der Moseltalbrücke Winningen am 26. Mai

Region. Für die bevorstehende umfassende Sanierung der Moseltalbrücke Winningen arbeitet die Niederlassung West der Autobahn ...

"Demokratie lebt vom Herzblut der Beteiligten" - Erwin Rüddel wirbt für das Ehrenamt

Berlin/Region. Anlass zu dieser Aussage war eine Debatte des Deutschen Bundestages über die Bedrohung unserer Demokratie ...

Freie Bühne Neuwied zeigt "Auf der Spukburg sind die Geister los" im Kultursalon Altenkirchen

Altenkirchen. Lord Buffel ist eigentlich der gutmütige Herr der Burg. Jedoch gab es vor vielen Jahren einen Streit mit der ...

Die "Simon & Garfunkel Revival Band" tritt im Kultursalon Altenkirchen auf

Altenkirchen. Traumhafte, leidenschaftliche Balladen wie "Scarborough Fair" oder "Bright Eyes", Klassiker wie "Mrs. Robinson", ...

Werbung