Werbung

Pressemitteilung vom 30.05.2024    

Anerkennung des Ehrenamts: Verleihung der Ehrenamtskarten für langjähriges Engagement

Die Gesellschaft stützt sich auf die breite Palette engagierter Bürger, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit einen unverzichtbaren Beitrag zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen leisten. Ob in der Unterstützung der Dorfgemeinschaft, in Vereinen, im Sport, der Feuerwehr, der Jugendarbeit oder in sozialen Bereichen und vielem mehr - das Ehrenamt ist von vielfältiger Bedeutung und bildet das Rückgrat unserer Gemeinschaft.

Von rechts: Beigeordneter Rainer Düngen, Edith Brandenburger, Anka Seelbach, Heike Fuchs, René Zimmermann, Bärbel Schneider, Rebecca Seuser, Mitarbeiterin der Verbandsgemeindeverwaltung, und Bruno Wahl (Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld)

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Am Dienstag (28. Mai 2024) fand im Stadtbüro Altenkirchen die Verleihung der Ehrenamtskarten und der Jubiläums-Ehrenamtskarten der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld statt. Aufgrund der bevorstehenden Europa- und Kommunalwahlen und der damit belegten Ratssäle wurde die Zeremonie dieses Mal ins Stadtbüro verlegt.

Ehrung langjähriger und besonders engagierter Ehrenamtlicher
Bruno Wahl wurde für seine 48-jährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der Jubiläums-Ehrenamtskarte ausgezeichnet. Seine beeindruckende Laufbahn begann 1976 bei der DLRG, wo er als Rettungsschwimmer und Ausbilder tätig war. Im Laufe der Jahre übernahm er zahlreiche Funktionen, darunter die Betreuung einer Jugend-Fußballmannschaft. Neben seinem Engagement bei der DLRG war er auch im Pfarrgemeinderat sowie als ehrenamtlicher Mandatsträger und politisch aktiv. Bruno Wahl ist derzeit ehrenamtlicher Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Altenkirchen.

Auch Bärbel Schneider von den Landfrauen "Frischer Wind" e.V. Bezirk Altenkirchen wurde die Jubiläums-Ehrenamtskarte überreicht. Sie hat seit 1999 im Vorstand des Landfrauenbezirks Altenkirchen gearbeitet, davon acht Jahre als Vorsitzende. Sie organisierte viele Reisen und Veranstaltungen und setzte sich besonders für die Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerationenhaus und der Lebenshilfe ein. Zudem war sie Schöffin und auch im Ortsgemeinderat der Ortsgemeinde Eichelhardt aktiv und die erste Frau in dem Gremium.

Die Ehrenamtskarte wurde an Heike Fuchs aus Breitscheidt, ebenfalls von den Landfrauen "Frischer Wind" e.V. Bezirk Altenkirchen verliehen. Fuchs ist seit 2011 im Vorstand und war unter anderem zweite Vorsitzende sowie Chronistin des Vereins. Sie organisierte zahlreiche Veranstaltungen. Auch ist sie aktiv in der Kirchengemeinde Altenkirchen.

Edith Brandenburger aus Oberwambach erhielt ebenso die Ehrenamtskarte. Sie ist seit 2011 im Vorstand der Landfrauen "Frischer Wind" e.V. Bezirk Altenkirchen und war Schriftführerin und zweite Stellvertreterin. Sie engagierte sich zudem in der Kirchengemeinde Almersbach und in verschiedenen Chören. Ebenso war Brandenburger die erste Frau, die ehrenamtlich im Ortsgemeinderat in Oberwambach engagiert war.



Rainer Düngen, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld und für den Bereich Ehrenamt zuständig, übergab die Karten persönlich. Er betonte in seiner Rede: "Ihr Engagement ist das Herzstück unserer Gemeinschaft. Ohne die vielen Stunden, die Sie unentgeltlich leisten, wäre unsere Gesellschaft ärmer. Herzlichen Dank!"
Anka Seelbach, Vorsitzende der Landfrauen Frischer Wind e.V. Bezirk Altenkirchen und René Zimmermann, Vorsitzender des VdK-Ortsverbands Neitersen, waren ebenfalls anwesend und brachten den Geehrten ihre Wertschätzung entgegen.

Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld bedankt sich herzlich bei allen Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es einen gemeinsamen Austausch bei Kaffee und Kuchen, an dem alle Beteiligten teilnahmen und über ihre Erfahrungen im Ehrenamt sprachen.

Ehrenamtskarte und Jubiläums-Ehrenamtskarte
Als Anerkennung und Wertschätzung für diesen Einsatz hat die Landesregierung Rheinland-Pfalz in Kooperation mit verschiedenen Kommunen die landesweite Ehrenamtskarte ins Leben gerufen. Diese Karte honoriert das Engagement ihrer Inhaber, indem sie landesweit von Vergünstigungen profitieren können, die vom Land, beteiligten Kommunen oder privaten Partnern bereitgestellt werden. Zusätzlich zur Ehrenamtskarte wird die Jubiläums-Ehrenamtskarte für mindestens 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Im Gegensatz zur zweijährigen Gültigkeit der Ehrenamtskarte ist die Jubiläumskarte lebenslang gültig. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Erstes Zeltlager der Jugendfeuerwehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Güllesheim. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden zunächst die organisatorischen Dinge erledigt. In der Zwischenzeit ...

Explosion und Brand im Marienthaler Hof - Groß angelegte Übung der Feuerwehr Hamm

Hamm-Marienthal. Im Hotel und Restaurant "Marienthaler Hof" war es zu einem Schadensereignis gekommen. Kurz nach 15.30 Uhr ...

Wiederholungstäter nach doppeltem Ladendiebstahl in Bad Hönningen festgenommen

Bad Hönningen. Der Beschuldigte hielt sich an besagtem Nachmittag im Einkaufsmarkt "Im Mannenberg" in Bad Hönningen auf und ...

Altenkirchen: Drei Halbstarke aus Osteuropa dreschen brutal auf Opfer ein

Altenkirchen. Gegen 0.20 Uhr geriet ein Mann mit einer Gruppe von drei Männern in einen Streit, der schnell eskalierte. Laut ...

Einbruch in Lagerhalle in Mudersbach: Schwarzes Quad gestohlen

Mudersbach. Am Samstagvormittag (20. Juli) wurde bei der Polizei Betzdorf ein Einbruch in eine Lagerhalle in Mudersbach, ...

Weitere Artikel


Sicher auf dem eBike unterwegs: Fahrsicherheitstraining und Bike-Check am 15. Juni in Gebhardshain

Gebhardshain. Durch gezielte Übungen wird während des Fahrsicherheits-Trainings das Risikobewusstsein geschärft und durch ...

Entdecke die Vielfalt des Studiums: Universität Koblenz öffnet Hörsäle

Koblenz. Von 9 Uhr bis 16 Uhr können Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, einen Einblick in den Universitäts-Alltag der Universität ...

Tödlicher Frontalzusammenstoß auf der L267 bei Raubach: Zwei Kinder schwer verletzt

Raubach. Gegen 23.35 Uhr stießen laut einer Mitteilung der Polizeidirektion Neuwied/Rhein zwei Pkw am Ortsausgang von Raubach ...

Sandra Weeser MdB ehrt indische Aktivistin Trupti Mehta mit Walter-Scheel-Preis

Region. Die 67-jährige Juristin Mehta hat mit ihrer Organisation ARCH Vahini zehntausenden Familien im Bundesstaat Gujarat ...

"JobTurbo": Migrationshintergrund ist kein Vermittlungshemmnis

Kreis Altenkirchen. Nach einem erfolgreichen Start hat das Projekt Jobturbo bereits einige Zugewanderte auf ihrem Weg in ...

Westerwälder Rezepte - Selbstgemachte Kartoffelkroketten

Dierdorf. Zutaten für vier Portionen:
800 Gramm mehligkochende Kartoffeln
20 Gramm Butter
2 Eigelbe
3 Esslöffel Mehl
1 ...

Werbung