Werbung

Nachricht vom 12.06.2024    

Verkehrsunfall auf der B62 in Wissen: PKW landet in einer Fußgängerunterführung

Von Klaus Köhnen

Die Freiwillige Feuerwehr Wissen wurde am Mittwoch (12. Juni) gegen 12.45 Uhr alarmiert. Durch die Leitstelle wurde mitgeteilt, dass bei einem Verkehrsunfall in der Ortslage Wissen eine Person eingeklemmt sei. Ungewöhnlich war die genannte Örtlichkeit - direkt am Gerätehaus des Löschzuges Wissen.

Der Pkw steckte in der Treppe zur Unterführung fest (Bilder: Feuerwehr Wissen)

Wissen. Gegen 12.40 Uhr am heutigen Mittwoch (12. Juni) befuhr ein 83-jähriger Fahrzeugführer die B62 aus Richtung Roth kommend in Fahrtrichtung Wissen. Am Ortseingang Wissen, Höhe Feuerwehrhaus, geriet das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts und prallte zunächst gegen dort aufgestellte Warnbaken. Der Pkw durchbrach die Absicherung und landete seitlich im Treppenaufgang der Fußgängerunterführung.

Bereits beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute am Gerätehaus konnte der Verkehrsunfall bestätigt werden. Im weiteren Verlauf wurden das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) des Löschzuges Katzwinkel und das Mehrzweckfahrzeug (MZF) der Feuerwehr Hamm ebenfalls zur Einsatzstelle entsandt.

Vor Ort konnte Entwarnung gegeben werden, da keine Person im Fahrzeug eingeklemmt war. Die Feuerwehrleute entfernten die Windschutzscheibe, um einen ersten Zugang zur Person zu schaffen. Parallel wurde das Fahrzeug, das in dem Zugang zu einer Unterführung lag, stabilisiert. Das MZF des Löschzuges Hamm wurde alarmiert, da dieses Fahrzeug über eine Seilwinde verfügt, was bei Unfällen eine große Hilfe sein kann. In diesem Fall war der Einsatz der Seilwinde nicht erforderlich, da die Gefahr des weiteren Abrutschens nicht bestand. Die Feuerwehren stellten neben der technischen Rettung den Brandschutz sicher.



Fahrer wurde nach der Stabilisierung gerettet
Die Rettung des 83-jährigen Fahrers konnte nach der Stabilisierung des Pkw durch die Fahrertür erfolgen. Dieser wurde an den anwesenden Rettungsdienst übergeben und von diesem in das Krankenhaus gefahren.

An der gleichen Stelle gab es bereits einen Unfall, der ebenfalls glimpflich verlief. Auch hier handelte es sich um einen sogenannten Eigenunfall. Für die Rettungsmaßnahmen sowie die Bergung musste die Bundesstraße (B62) zeitweise voll gesperrt werden.

Die Feuerwehren waren, unter der Leitung von Andreas Mai, mit 49 Kräften vor Ort. Die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) im Gerätehaus Wissen war ebenfalls besetzt. Neben den Feuerwehren waren der Rettungsdienst sowie die Polizei an der Unfallstelle. Das nicht mehr fahrbereite Auto musste durch einen Abschleppdienst mithilfe einer Kraneinrichtung geborgen werden. Über die genaue Unfallursache und die Höhe des Sachschadens liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Landgericht Koblenz - Urteil wegen Raubüberfall auf Tankstelle in Daaden gesprochen

Koblenz/Daaden. Dem 21-jährigen Angeklagten aus der VG Daaden-Herdorf wird seitens der Staatsanwaltschaft Koblenz vorgeworfen, ...

Medizinische Fachangestellte der BBS Wissen meistern Abschlussprüfung

Wissen. Das erste Jahr ihrer Ausbildung wurde stark durch die Corona-Pandemie beeinflusst. Maskenpflicht, anlasslose Testungen ...

Schneller Käsekuchen mit Streuseln und Obst

Dierdorf. Die Früchte können nach Gusto oder gemäß Saison gewählt werden. Das Foto zeigt den Kuchen mit Äpfeln und Heidelbeeren, ...

Gästeführer stärken ihr Wissen: Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen

Kreis Altenkirchen. Im Kreis Altenkirchen übernehmen Gästeführer eine bedeutende Rolle: Sie gewähren Einblicke in alte Häuser ...

Krankenhaus Kirchen: Schließung der Neurologie und ausgedünnte Personaldecke

Kirchen. Laut Aussage der DRK Trägergesellschaft Süd-West vom 17. Juli kommt es nicht nur in Altenkirchen zu weiteren Nachjustierungen, ...

Kleinkraftrad in Herdorf gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Herdorf. In der Zeit vom 12. Juli um 20 Uhr bis zum 16. Juli um 13 Uhr ereignete sich in Herdorf ein Diebstahl. Bislang unbekannte ...

Weitere Artikel


Alkoholisiert und unter Drogen auf der Flucht: Polizei stoppt rücksichtslose Raserei in Betzdorf

Betzdorf. Am Dienstagabend führten Beamte der Polizei Betzdorf zwischen 22 und 23 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in der ...

Klarstellung: Stadt Altenkirchen hat nichts mit bevorstehendem "Sommerfest" zu tun

Altenkirchen. Viele Altenkirchener Bürger erhielten Einlageblätter, Flyer und Plakate, die für die Veranstaltung "Shine a ...

Kreis Altenkirchen erlebt die Premiere der "Nacht der Technik" am 27. September

Altenkirchen. Was ist Technik? Kurz und bündig beschreibt sie laut Internet die „Gesamtheit der Maßnahmen, Einrichtungen ...

Zeitungsbote in Kirchen bestohlen: Fahrrad samt Auslieferungszeitungen verschwunden

Kirchen. Nach Angaben der Polizei wurde dem Zeitungsboten sein Fahrrad inklusive der darauf befindlichen Zeitungen um 0.48 ...

3. Konzert im Schatten der Burg Reichenstein

Puderbach. Für das passende Ambiente wird die Burg zu diesem Event angestrahlt. Während der Veranstaltung wird ein kostenloser ...

Westerwälder Rezepte - Kartoffelsalat mit Spargel

Dierdorf. Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Kurz zuvor sinken meist die Preise für das edle ...

Werbung