Werbung

Nachricht vom 08.01.2012    

Doppelsieg für TuS 09 Honigsessen

Das Verbandsgemeinde-Pokal-Turnier in der Großsporthalle in Wissen brachte dem TuS Viktoria 09 Honigsessen den Doppelsieg. Die AH-Mannschaft und die Senioren sicherten sich den Pokal beim Hallenfußballturnier. Nun bekommen die Pokale den Dauerplatz auf der Birkener Höhe.

VG-Beigeordneter Friedhelm Steiger überreichte die Pokale, hier an den Kapitän der AH-Mannschaft vom TuS 09 Honigsessen. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Das diesjährige Hallenfußball-Pokalturnier in der Verbandsgemeinde Wissen führte zum Start die AH-Mannschaften des VfB Wissen, des TuS Honigsessen, des TuS Katzwinkel, der Spfr. Schönstein, der SG Mittelhof/Niederhövels und die Spfr. Selbach in die Großsporthalle. Den Sportfreunden Selbach galt der Dank für die Ausrichtung des diesjährigen Turniers.

Der Fairnesspreis bei den AH-Teams ging an die SG Mittelhof/Niederhövels. Platz 3 mit 10 Punkten erreichten die Sportfreunde Schönstein, Platz 2 mit 12 Punkten erreichte das AH-Team des VfB Wissen. Mit 13 Punkten holten sich die „Alten Herren“ vom TuS 09 Honigsessen den VG-Pokal , der jetzt auch einen Dauerplatz erhält, da er zum dritten Mal gewonnen wurde.

Bei den Senioren schossen die Honigsessener TuS 09-Spieler 23 Tore, holten sich 15 Punkte und damit den Pokal. Der VfB Wissen mit 10 Punkten wurde Zweiter, und der dritte Platz ging an den TuS Katzwinkel. Die Spfr. Selbach erhielten den Fairnesspokal.
War die Zuschauertribüne beim AH-Turnier noch relativ gut gefüllt, so war sie beim letzten Spiel der Senioren gähnend leer. Eigentlich schade, denn auch den jungen Fußballern hätte ja ein Applaus gehört. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Doppelsieg für TuS 09 Honigsessen

3 Kommentare
Hallo Sommerfußballer,

Ob Sommer oder Winter, den Stellenwert der Veranstaltung haben doch die Vereine selbst in der Hand. Wenn man daran teilnimmt sollte man sich anderen Vereinen gegenüber doch anders verhalten.



#3 von Fußball-Fan, am 11.01.2012 um 18:47 Uhr
Daran erkennt man aber auch den grooooßen Stellenwert dieser Veranstaltung. Würde da keinem einem Vorwurf machen. Es gibt eben schöneres, als einen Sonntag für so ein Turnier zu opfern. Also ist es nur verständlich das Mannschaften nach den eigenen Spielen nur noch weg wollen. Zieht man die Spieler auf der Tribüne ab, dann würden auch ein paar Stühle am Rand reichen ;)
#2 von Sommerfußballer, am 11.01.2012 um 13:20 Uhr
Es ist für beide Mannschaften ein schöner Erfolg. Was mir persönlich nicht gefallen hat,das bei den Siegerehrungen
von dem zweitplatzierten Verein kein Spieler dabei war.Das zeigt den Charakter der Mannschaften!Auch gegenüber dem Veranstalter gehört sich sowas nicht.
#1 von Fußball-Fan, am 10.01.2012 um 13:33 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Am Mittwoch, 2. Dezember, meldet die Kreisverwaltung 20 neue laborbestätigte Corona-Infektionen im Kreis. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten steigt damit auf 1182. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 1026 geheilt. 13 Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden derzeit stationär behandelt.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.




Aktuelle Artikel aus Region


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. 16 Menschen starben im Zuge der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis fällt gemäß Landesuntersuchungsamt ...

Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

Wissen/Altenbrendebach. Die vierköpfige Familie aus Altenbrendebach steht nach dem verheerenden Brand in der Nacht auf Dienstag ...

Neue Busverbindung Katzwinkel-Elkhausen-Wissen: Signal für die Region

Katzwinkel/Wissen. Busverbindungen vom Heimatort zur Schule sind unter einer Stunde für Schüler „zumutbar“. Die Fahrt aus ...

Gebhardshain: Neue Weihnachtsbeleuchtung und Unterstützung für Nikolaus

Gebhardshain. „Leider, leider kann der Nikolaus in diesem Jahr nicht wie gewohnt die Kinder beim traditionellen Hüttenzauber ...

Nach 200 Jahren Kirchenkreis gibt es erstmals eine Video-Tagung

Kreis Altenkirchen. Pandemiebedingt hatte der Kreissynodalvorstand als Leitungsorgan des Kirchenkreises schon im Oktober ...

Spende für die Kindertagesstätte „Zur Wundertüte“ in Pracht

Pracht. Bereits im Oktober konnte die Übergabe einer Ritterburg und eines Anti-Aggression-Spielmaterials, welches das Faustlos-Präventionsprogramm ...

Weitere Artikel


Neujahrskonzert des Blasorchesters Maischeid-Stebach

Aus der Vorfreude der Musiker wurde die Freude der Aufführenden und der Zuhörer in der bis auf den letzten Platz besetzten ...

Bayerisches Theater mit Herdorfer Lokalkolorit

Herdorf. Artur Meyer, der Ehrenvorsitzende des katholischen Knappenvereins begrüßte zur Feier des Tages, der Premiere der ...

Haus Felsenkeller startet 51. Bildungsprogramm

Altenkirchen. Bereits seit 25 Jahren bereichert das Haus Felsenkeller – anderes lernen e.V. die Bildungslandschaft des Westerwaldes ...

Frauenpower beim Betzdorfer Neujahrsschwimmen

Betzdorf. Eine Marktfrau, die fröhlich Äpfel verteilte, ein schwarz-gelb gestreifter Wasserfloh und ein Pirat mit Ostsee-Erfahrung ...

Überhöhte Geschwindigkeit wurde zum Verhängnis

Kirchen. Am 07. Januar, gegen 07.45 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Mann mit seinem Pkw die B 62 aus Richtung Siegen kommend ...

Altmajestäten des SV Wissen feierten Dreikönigstreffen

Wissen. Am "Drei-Königs-Tag", so will es die Tradition, treffen sich die ehemaligen Schützenkönige des SV Wissen. Neben ...

Werbung