Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.01.2012    

Kreisjugendfeuerwehr blickte auf erfolgreiches Jahr

Die Kreisjugendfeuerwehr hat in 17 Einheiten 349 aktive Jugendliche, davon sind 47 Mädchen. Stolz blickten die Leiter und vor allem Kreisjugendfeuerwehrwart christian Baldus auf die Nachwuchstruppe.Mehr als 3460 Übungsstunden leistete der Feuerwehrnachwuchs.

Kreis Altenkirchen. Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Baldus blickt stolz auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2011 zurück. Besonders die Anzahl der Mitglieder (Gesamt 349) macht Baldus stolz, denn so beliebt wie heute war die Jugendfeuerwehr selten.
Es ist die zweitgrößte Anzahl an Jugendlichen die im Kreis jemals aktiv war. Hierbei ist auch die Anzahl von 47 weiblichen Mitgliedern zu nennen, denn immer mehr Mädchen finden auch den Weg zur Jugendfeuerwehr.
Neben den eigentlichen Übungen fanden in 2011 viele zusätzliche Termine statt, bei denen sich die Jugendfeuerwehrwehren im Kreis zeigten und ihr können unter Beweis stellten.

Jahreshighlight war das Kreiszeltlager in Neitersen, in der Nähe des Feuerwehrgerätehauses. Hier nahmen über 200 Jugendliche aus dem ganzen Kreis teil. Neben einem Kinobesuch standen eine Dorfrallye, diverse Geschicklichkeitsübungen wie Kistenstapeln und ein großer Lagerabend auf dem Programm. An den fünf Tagen wurde, trotz des teilweise miserablen Wetters, viel gelacht und auch ortsübergreifende Freundschaften geschlossen, welche man gerne weiterhin pflegen möchte.

Ebenfalls positiv ist, dass das neu gegründetet Jugendforum der Jugendfeuerwehr im Kreis seine Arbeit aktiv aufgenommen hat. Bei drei Treffen in 2011 wurde der Grundstein gelegt für das 2012 erstmals stattfindende Integrationsprojekt im Kreis. Hierbei möchte man Jugendliche mit Migrationshintergrund für die Arbeit in der Jugendfeuerwehr gewinnen. Unterstützt wird das ganze vom Hilfswerk des Lions-Club Westerwald.
Ebenso erfolgreich wurden auch interne Termine durchgeführt z.B.die Jubiläen in Elkenroth (35 Jahre) uund Altenkirchen (10 Jahre). Auch andere Veranstaltungen wie Ortsjubiläen, Flursäuberungen, Projekte mit Menschen mit Handicap und vieles mehr standen auf den Dienstplänen.
Besondere Aktivitäten waren die Berufsfeuerwehrtage der einzelnen Jugendfeuerwehren, bei denen fast Originaleinsätze zu bewältigen waren. Hierbei konnten die Jugendlichen oftmals sehen, wie es im realen Leben zugeht bzw. was die aktive Wehr für Aufgaben hat und meistern muss.
Einen grenzüberschreitenden Schritt tätigten die Jugendfeuerwehren Flammersfeld und Mehren, als diese im Herbst diesen Jahres erstmals an der Abnahme der Leistungsspange (der höchsten Auszeichnung der Jugendfeuerwehr) im Kreis Neuwied teilnahmen.
Für 2012 ist schon ein Ausflug in den Europapark nach Rust geplant.
Wer Lust hat in der Jugendfeuerwehr aktiv zu werden, kann sich ein seiner örtlichen Wehr melden. Den Kontakt zum zuständigen Jugendfeuerwehrwart vor Ort stellt Christian Baldus gerne unter 0171-3647925 her.



Kommentare zu: Kreisjugendfeuerwehr blickte auf erfolgreiches Jahr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Westerwälder Handhygiene: „Patschehäändscheer nass maache“

Der Westerwälder weiß, wie er sich in Zeiten von Corona zu verhalten hat. In erster Linie bedeutet das die Einhaltung der Hygienevorschriften, Abstand halten, wenn nötig Maske tragen und Hände waschen. Und für alle Wäller, die das mit dem Hände waschen noch nicht genau verstanden haben, gibt es nun auch eine besondere Anleitung.




Aktuelle Artikel aus Region


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

Wissen. Das CJD Wissen ist eine Einrichtung des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands e.V. (CJD), eines gemeinnützigen ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bei den Infizierten handelt es sich um Kontaktpersonen der vier positiv Getesteten aus der Verbandsgemeinde ...

Spielplatz der Gemeinde Michelbach erweitert und verschönert

Michelbach. Als weiteres wurden noch zwei Spielgeräte an dem bestehenden Klettergerüst angebracht. Es handelt sich um Reckstangen ...

Gesund aufwachsen in Zeiten von Corona

Mainz/Region. Referentin ist die Diplom-Psychologin Sabine Maur. Sie ist Präsidentin der Landes-Psychotherapeuten-Kammer ...

Weißer Ring: Kindern bleibt wichtige Unterstützung verwehrt

Betzdorf. Jeden Tag werden Dutzende, womöglich sogar Hunderte Kinder in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Das belegt ...

Wissing überreicht Landesverdienstmedaille an Betzdorfer

Betzdorf. „Sie haben sich über 20 Jahre lang ehrenamtlich in verantwortlicher Position und in vorbildlicher Weise für den ...

Weitere Artikel


Bergkapelle wählte neuen Vorstand

Birken-Honigsessen. An der Spitze der Bergkapelle „Vereinigung“ 1903 e.V. hat es einen Wechsel gegeben: Stefan Weitershagen ...

Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Für ihr jahrelanges Engagement in der Kreisverwaltung Altenkirchen wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ...

Selbstständigkeit wird seltener gefördert

Region. Rund um einen Jahreswechsel verändern sich viele gesetzliche Regeln. Betroffen sind davon diesmal unter Umständen ...

Neues Jahr, neues Glück?

Region. Hier findet man eine Auflistung von sieben Spielbanken und Casinos in der Umgebung, die in bis zu eineinhalb Stunden ...

An der Lahn entlang nach Obernhof

Flammersfeld. Die zweite Lahnwanderung des Westerwaldvereins Flammersfeld - zu der jeder Wanderfreund gern gesehen ist - ...

Zu den Wochen der Studienorientierung noch Plätze frei

Siegen. Die Wochen der Studienorientierung bieten vom 16. Januar bis 03. Februar umfassende Informationen für Abiturienten ...

Werbung