Werbung

Nachricht vom 16.01.2012    

MGV "Glück Auf" Forst hat Jubiläum fest im Blick

In einem besonderen Fokus stand bei der Jahreshauptversammlung des MGV „Glück Auf“ Forst im Dorfgemeinschaftshaus Seifen das im nächsten Jahr anstehende 125-jährige Bestehen des Vereins. Die Jubiläumsfeiern finden am 8. und 9. Juni 2013 statt. Einstimmige Beschlüsse fasste die Versammlung bei den Neuwahlen zum Vorstand und einer Satzungsänderung. Ehrungen gehörten dazu.

Wolfgang Steinhauer überreichte als stellvertretender Vorsitzender des Chorverbandes Altenkirchen (rechts) eine Dankurkunde an Hermann Klein (Bildmitte) für dessen 50-jährige Singetätigkeit. Als Glück-Auf-Vorsitzender ehrte er Klaus-Peter Off (2.v.r.) für 25-jährige Vereinszugehörigkeit. Ein Weinpräsent erhielten Manfred Weigel (links) und Paul Fuchs (2.v.l.) für ihren vorbildlichen Probenbesuch. Foto: Rolf-Dieter Rötzel

Forst. Mit ihren Aktivitäten und Veranstaltungen sind Chöre überaus wichtig für das gemeinschaftliche und gesellschaftliche Leben. Ohne sie wäre das dörfliche Leben um einiges ärmer. Doch viele Chöre kämpfen wegen des fehlenden Sängernachwuchses ums Überleben. So ist auch der MGV „Glück Auf“ Forst mit seinen knapp zwanzig Sängern am Limit angekommen. Auch in der Bevölkerung sollte man sich die Frage stellen: „Wie geht es weiter?“, „Geht es überhaupt weiter?“. Fest steht, dass ein seit fast 125 Jahren bestehender Kulturträger eine Berechtigung auf Fortbestand hat und das auch in Zeiten, die von modernen Kommunikationen bestimmt werden.
Im Hinblick auf das nächstjährige große Jubiläum appelliert der Verein nochmals, das Sänger den Chor verstärken. Interessenten sind zum Singen oder einfach zum „schnuppern“ zu den dienstags von 20.00 bis 21.30 Uhr im Gemeindehaus Forst stattfindenden Chorproben eingeladen.

Mit einer kleinen Sängerschar ist es dem MGV „Glück Auf“ im abgelaufenen Jahr erneut gelungen, dem Chorgesang eine besondere Geltung zu verleihen. Hierfür sprach MGV-Vorsitzender Wolfgang Steinhauer den Aktiven einen herzlichen Dank für das Engagement aus und bat auch zukünftig die Belange des Chores in alt bewährter Weise zu unterstützten. Ein weiterer Dank galt der Helferschar bei Vereinsaktivitäten sowie den Gönnern.

In seinem Bericht stellte Geschäftsführer Rolf-Dieter Rötzel das im Herbst mit weiteren sieben Chören durchgeführte Konzert im St. Andreas-Haus als besonderen Höhepunkt dar. Hinzu kamen weitere 16 Auftritte/Aktivitäten. Darunter auch die Teilnahmen am gemeindlichen Umwelttag, Adventskaffee der Ortsgemeinde und am Erntedankgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde.

Die Sänger absolvierten 40 Proben. Als erfreulich bezeichnete Rötzel den Probenbesuch, der mit 80 Prozent das Ergebnis des Vorjahres egalisierte. Paul Fuchs verzeichnete keine und Manfred Weigel eine Fehlprobe. Sie erhielten den verdienten Beifall der Anwesenden und ein Weinpräsent. Ein besonderer Dank galt dem stets hoch motivierten Chorleiter Harald Gerhards für dessen engagiertes Wirken seit über drei Jahrzehnten sowie Vizechorleiter Jörg Abresch.

Nach dem Kassenbericht von Jörg Abresch bestätigte Jürgen Mai für die Kassenprüfer eine vorbildliche und ordnungsgemäße Kassenführung; einstimmig erfolgte die Entlastung.

Neugewählt wurden Günter Hoffmann als zweiter Vorsitzender, zweiter Kassierer Hans-Erwin Hillen, und Beisitzer Jürgen Mai. Die Versammlung bestätigte Bernhard Klein als zweiten Geschäftsführer, Günter Steinhauer als zweiten Notenwart, Beisitzer Karl-Heinz Fuchs sowie die Unterkassierer Manfred Wirths, Wolfgang Steinhauer, Günter Steinhauer und August-Wilhelm Steinhauer. Neuer Kassenprüfer ist Helmut Katzenbach.

Bisher konnten Vereinsmitglieder nach 10 Jahren Mitgliedschaft und Vollendung des 70. Lebensjahres zum Ehrenmitglied ernannt werden. Aktuell haben ein Drittel der Glück-Auf-Mitglieder diesen Status bereits inne. Nach Änderung der Satzung ist nunmehr eine Ehrenmitgliedschaft für Passive nach mindestens 25-jähriger Vereinszugehörigkeit mit 75 Jahren und für aktive Mitglieder nach mindestens 25-jähriger aktivier Vereinszugehörigkeit mit 70 Jahren möglich.

Das 125-jährige Bestehen soll am Samstag/Sonntag, 8./9. Juni 2013, im St. Andreas-Haus gefeiert werden. Das Programm beinhaltet einen Kommers, ein Freundschaftssingen und einen Frühschoppen. Anlässlich des Jubiläums ist auch an die Herausgabe einer Festschrift gedacht. (rö)

Ehrungen
Für 50-jährige Singetätigkeit überreichte Wolfgang Steinhauer als stellvertretender Vorsitzender des Kreischorverbandes Altenkirchen eine Urkunde an Hermann Klein, der auch seitens des MGV Forst geehrt wurde. 40 Jahre im Verein ist Hans-Wilhelm de Boer. 25 Jahre: Dr. Raimund Drommel, Burkhard Hörster, Werner Küsters, Helmut Michel, Klaus-Peter Off, Gerd Peters, Uwe Steinhauer und Karl-Wilhelm Thomas.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: MGV "Glück Auf" Forst hat Jubiläum fest im Blick

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Stadteinwärts wird in Wissen ab Regiobahnhof im Moment ausgebaggert, um die neuen Ver- und Entsorgungsleitungen in der Rathausstraße zu verlegen. Das ausgehobene Material, was hierbei zum Vorschein kommt, kann leicht entnommen werden, so dass die Arbeiten schnell voran schreiten und zudem bietet es sich optimal zu einer ökologischen Weiterwendung an.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Weitere Artikel


"Wesser Fastowendzuch" am 21. Februar

Wissen. Zugleiter Wolfgang Ebach und das Team der KG Wissen lädt alle, die am Karnevals-Umzug teilnehmen wollen, zur Versammlung ...

Heimatvarieté "Saalü" eroberte Bitzen blitzschnell

Bitzen. Mit einem vielfältigen und abwechslungsreichem Programm setzte das Heimatvarieté "Saalü" unter dem Motto: "Gold ...

Ausstellung "Kunst trotz(t) Armut" im Landkreis

Altenkirchen. Die bundesweite Wanderausstellung "Kunst trotz(t) Armut" macht vom 20. Januar bis zum 9. Februar Station ...

Kleintier- und Heimatmarkt in Vorbereitung

Wissen. Der Rassegeflügelzuchtverein Wissen (RGZV) hat ohne Zweifel durch den mehrmaligen Wegfall des beliebten Kleintiermarktes ...

Jugendkunstschule bietet auch Schweißen

Altenkirchen. Mit Schweißgerät und Winkelschleifer auf in´s Eisenland heisst es am 4. und 5. Februar in den Räumen der Kreativ-Werkstatt ...

Sabrina Mockenhaupt ist Sportlerin des Jahres in RLP

Region. Sabrina Mockenhaupt bei den Frauen, Christian Reif bei den Männern und der VC Eintracht Mendig bei den Mannschaften ...

Werbung