Werbung

Nachricht vom 24.01.2012    

Grünen gründen neuen Ortsverband Wissen/Hamm

Grüne Politik nicht nur im Land, auch in den Kommunen umsetzen führte zur Gründung des neuen Kombi-Ortsverbandes Wissen/Hamm der Bündnisgrünen. Vom Kreisverband war die Gründungsversammlung entsprechend vorbereitet worden. Der neue Vorstand war schnell gewählt.

Der neue Vorstand der Bündnisgrünen des Kombi-Ortsverbandes Hamm-Wissen:
Hans-Willi Lenz, Volker Schütz, Friedrich Hagemann, Gabi Teering, Holger Siems, Rudolf Beyer (von links). Mit auf dem Foto Kreissprecherinnen MdL Anna Neuhof und Elisabeth Emmert. Fotos: Manfred Ermert

Wissen/Hahnhof. In der Gaststätte "Zum Hahnhof" im Nistertal wurde der neue Ortsverband Hamm-Wissen von Bündnis 90/Die Grünen gegründet. Die anstehende Neugründung mit Satzungsabstimmung und anschließender Wahl war bestens vorbereitet und konnte zeitlich innerhalb von 45 Minuten abgeschlossen werden.

MdL Anna Neuhof (Sprecherin der Bündnisgrünen im AK-Kreis) übernahm die Sitzungsleitung während der Wahlvorgänge. Die Satzung hatte jedes Mitglied als Kopie vorab erhalten. Es erfolgte eine kurze Beratung mit einstimmiger Abstimmung zur Annahme.
Bei den Vorstandwahlen wurde Volker Schütz und Rudolf Beyer zu Sprechern des Kombi-Ortsverbandes Wissen/Hamm und Hans Willi Lenz zum Kassierer gewählt. Beisitzer wurden Gaby Teering, Holger Siems und Friedrich Hagemann.

Anna Neuhof ging in ihrem Referat auf den demographischen Wandel – besonders im ländlichen Raum – ein. Die Zahlen seien bekannt, die Menschen würden weniger und gleichzeitig älter. Man dürfe die Augen nicht vor dem Problem verschließen, damit verbunden könnten zukünftig "schmerzhafte" Lösungen anstehen. Als Beispiel nannte sie die Unterhaltung der Infrastruktur, die in Dörfern mit sinkenden Einwohnerzahlen finanziell kaum noch geschultert werden könnte.

Der Kreis Altenkirchen sei geprägt von Land- und Forstwirtschaft, es gebe überwiegend einen gesunden Mittelstand. Es würden Strukturen wegbrechen wenn der Dorfladen, der Bäcker und der Metzger im Dorf nicht mehr bestehen könnten.
Für die Bündnisgrünen habe deshalb die Innenentwicklung des Dorfes Vorrang vor der Außenentwicklung. Der Bauplatz auf der neuen Fläche sei nicht mehr notwendig, die Ortskerne würden durch Bebauung und damit Schließung von Baulücken oder Renovierungen leerstehnder Objekte attraktiver.
Der Bürger solle sich die Frage stellen, wie sein Dorf in Zukunft aussehen soll. Die Antwort sei in jeder Stadt und in jedem Dorf von Bedeutung, aber das Ergebnis sei immer anders.
Zum Streitthema "Braucht das Land neue Straßen?" müsse man sich auf der einen Seite fragen, ab man die Benzinpreise in zehn Jahren noch bezahlen könne, während gleichzeitig die Warenproduktion mit dem Handel aber Wege brauche. Deshalb müsse man feststellen, wie viel Wege im Kreis Altenkirchen zukünftig gebraucht würden. Realistisch gesehen sei es aber auch nicht möglich, dass jeder Bürger den öffentlichen Nahverkehr benutzen könne. Notwendig sei auf jeden Fall die Straßensanierung ( ob da wohl jemand an die marode Kreisstraße im Nistertal gedacht hat) und die Ausweitung des öffentlichen Nahverkehrs. (erm)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Grünen gründen neuen Ortsverband Wissen/Hamm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


CDU Wissen will mehr Leben im Alten Zollhaus

Wissen. Das Alte Zollhaus in Wissen soll auf Vordermann gebracht werden. Das zumindest ist die erklärte Absicht der CDU-Fraktion ...

Warnung vor betrügerischen "Polizei"-Anrufen

Der Ablauf eines Falles in Worms in der vergangenen Woche war folgendermaßen: Die Betrüger gaben sich am Telefon als Polizisten ...

Weniger Komasäufer im Landkreis Altenkirchen

Altenkirchen. Im Landkreis Altenkirchen nimmt die Zahl jugendlicher Komasäufer ab. Im Jahr 2010 kamen nach Informationen ...

Mord in Kroppach - Kripo bittet Bevölkerung um Mithilfe

Kroppach. Mit Hochdruck arbeitet die Koblenzer Polizei an der Aufklärung des Gewaltdeliktes, das sich am vergangenen Sonntagmorgen ...

Westerwald Bank in Altenkirchen: Zurück am Schlossplatz

Altenkirchen. Die Umzugswagen rollten schon Anfang der letzten Woche. Jetzt hat die Westerwald Bank ihre komplettsanierte ...

Drei Landkreise machen fit fürs Ehrenamt

Region. Im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“, wurde in Zusammenarbeit der Kreisjugendpflegen Altenkirchen, ...

Werbung