Werbung

Nachricht vom 05.02.2012    

Karneval total mit Prinz Uwe I. in Wissen

Die Wissener Karnevalsgesellschaft startet mit der großen Prunksitzung am Samstag im Kulturwerk in die heiße Phase des närrischen Treibens. Mit Prinz Uwe I. (Egly) sind alle eingeladen, bis Aschermittwoch das närrische Treiben zu genießen und zu feiern. Prunksitzung, Tanzpartys und Umzug sind die Höhepunkte.

Unter der Regentschaft von Prinz Uwe I. startet die heiße Phase des Karnevals in Wissen mit der Prunksitzung.

Wissen. Am Samstag, 11. Februar um 19.11 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) steigt die große Prunksitzung im kulturWERK. Es wird wieder alles geboten, was zum echten Wesser Fastowend gehört.
Tanzgruppen, Musikgruppen und jede Menge Büttenredner, die keinen Lachmuskel verschonen. Am Samstag heißt es: Vorhang auf im lachenden Kultuwerk Wissen unter der Regentschaft seiner Tollität Prinz Uwe I. Es wird alles geboten was zum echten Karneval in Wissen gehört: Tänzerinnen und Tänzer gekrönt mit Meistertiteln, und Büttenreden die keinen Lachmuskel im Normalzustand lassen sowie fetzige Stimmungsmusik.
Neben den echten Wissener Originalen wie "en Wandersmann" und "dat Gänseblümchen" darf sich das Narrenvolk auch auf den Auftritt vom "Äuer Landboten" freuen, der all das berichtet, was selbst modernen Medien verborgen bleibt. Gaststar "Dä Bunderwehrsoldat" alias Peter Faßbender aus Bergisch Gladbach kommt nach Wissen. Er fehlt auf keiner närrischen Bühne im Düsseldorfer Raum. Bei fast jeder Fernsehsitzung ist er mit von der Partie.
Vertreter des Kölner Karnevals werden in diesem Jahr Edno Bommel, "der Tiger aus Glauchau" und der kölsche Liedermacher Uli Teichmann sein. Kölsche Tön sind wunderschön - das findet auch die Band "Hännes", die mit ihren sechs Vollblutmusikern aus der Region im letzten Jahr ihren Einstand im Lachenden kulturWERK gaben und natürlich wieder mit dabei sind. Die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen als Sitzungbegleitung sprüht ebenso vor kölscher Lebensfreude wie die Damen des Tanzkorps, die in diesem Jahr mit einer neuen Polka und einem Schautanz über die Bühne wirbeln. Durchs Programm führen Rudolf und Lisa Trapp.
Dies ist nur ein Auszug aus dem närrischen Programm gespickt mit vielen Highlights. Eine Nummer jagt die nächste - da heißt es nicht lange überlegen und ab ins Lachende kulturWERK.
Karten zum Preis von 15 Euro p.P. sind ab 21. Januar im Hotel Nassauer Hof, Wissen, Nassauerstrasse 2, Tel: 02742/93400 erhältlich.


Am Sonntag, 12. Februar. um 14.11 Uhr heißt es Karneval von Kindern für Kinder. Susanne Stendenbach-Ebach hat wieder gemeinsam mit einigen Kindergruppen ein lustiges Programm für die Kleinsten zusammengestellt. Für Leckereien ist natürlich bestens gesorgt. Zum Finale der Kindersitzung wird Prinz Uwe I. den Jüngsten natürlich einen Besuch abstatten und alle mit den begehrten Süßigkeiten und Spielwaren versorgen.

Am Donnerstag, 16. Februar (Altweiber) wird die Wissener Karnevalsgesellschaft um 14.11 Uhr traditionell das Rathaus stürmen – Höhepunkt wird die Entmachtung des Bürgermeisters und das Verlesen der 11 närrischen Paragraphen sein. Danach geht’s zusammen mit der Bevölkerung in den Sitzungssaal zur ersten öffentlichen Stadtratssitzung unter der Leitung von Prinz Uwe I.
Um 20.11 Uhr steigt der große Altweiberball im kulturWERK Wissen mit DJ PeeWee Weidenbrücher. Ausgelassene Partystimmung mit toller karnevalistischer Musik und aktuellen Hits aus den Charts ist garantiert.

Am Samstag, 18. Februar um 20.11 Uhr steigt die große Fastowends Kostümparty im kulturWERK ebenfalls mit DJ PeeWEE Weidenbrücher.
Von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr gibt es für alle ab 18 Jahre FREIBIER. Außerdem werden die besten Kostüme des Abends prämiert.

Am Dienstag, 21. Februar steigt der absolute Höhepunkt - der Wesser Fastowendszug.
Mit mehr als 60 Gruppen, darunter prunkvolle Motivwagen, Fußgruppen, Blaskapellen und Spielmannszüge, gehört er zu den größten Umzügen im nördlichen Rheinland Pfalz und lockt oft mehr als 25.000 Besucher nach Wissen. Im Anschluß daran findet die „tolle“ Abschlußparty bis Mitternacht im kulturWERK statt.

Am Aschermittwoch ist alles vorbei – um 18.11 Uhr wird der "Wesser Fastowend" musikalisch begleitet vom Marktplatz aus zur Siegbrücke in der Altstadt gebracht und brennend den Fluten der Sieg übergeben.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Karneval total mit Prinz Uwe I. in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

BIrken-Honigsessen. Nach dem gemeinsamen Frühstück im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal begrüßten zunächst Präses ...

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Hamm. Der Tätigkeitsbericht des Vorstandes wurde von Schriftführerin Iris Niederhausen vorgetragen. Den Kassenbericht trug ...

Jahreshauptversammlung des SV Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Nachdem er die ordnungsgemäße Einladung und Bekanntgabe der Tagesordnung angesprochen hatte, erhob sich die ...

Jahreshauptversammlung der SG Altenkirchen bringt Veränderung

Altenkirchen. Am Samstag (25. Januar) trafen sich rund 75 Mitglieder der Schützengesellschaft (SG) Altenkirchen im Schützenhaus. ...

Senioren feiern Karneval in Horhausen mit buntem Programm

Horhausen. Im Rahmen der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Thomas Schmidt und den Vorsitzenden der Seniorenakademie, Rolf ...

SV Elkhausen-Katzwinkel: Königinnentreffen bereitete viel Spaß

Elkhausen/Katzwinkel. Am Sonntag (12. Januar) trafen sich die ehemaligen Königinnen vom Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel ...

Weitere Artikel


KG Herdorf startete mit temperamentvoller Sitzung

Herdorf. Die erste Sitzung der KG Herdorf im Knappenssal kam beim Publikum gut an. Von den Sitzungspräsidenten Norbert Weber ...

Presbyterwahlen im Kirchenkreis am Sonntag

Kreis Altenkirchen. Hohe Briefwahlquoten und fast die gleiche Wahlbeteiligung (20,5 Prozent) wie 2008, kennzeichneten am ...

Reizen mit Skatkarten machte richtig Spaß

Bitzen. Sieger beim dritten Preisskat "18, 20 - nur nicht passen" der Alte-Herren-Abteilung des TuS Germania Bitzen wurde ...

Winterwanderung mit schönem Ausklang

Mittelhof. Eine stattliche Anzahl von Landfrauen (26) folgte der Einladung des Land-frauenbezirkes Wissen–Mittelhof zur ersten ...

SSV Eichelhardt wählte neuen Vorsitzenden

Eichelhardt. Marco Hörter wurde auf der Jahresversammlung des SSV Eichelhardt zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst damit ...

Apres-Ski-Party in Lautzert wieder ein voller Erfolg

Der Besucheransturm war riesig. Alle, auch die hochgesteckten Erwartungen, wurden wieder locker erfüllt und übertroffen. ...

Werbung