Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 06.02.2012    

Presbyterwahlen im Kirchenkreis am Sonntag

Am Sonntag wählten acht von 16 Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenkreis ihre Leitungsgremien. Hohe Briefwahlqouten und fast die gleiche Wahlbeteilung wie 2008 galten für Wahlen. In einigen Kirchengemeinden war es der aktive Urnengang, den sich die Gemeindemitglieder nicht entgehen ließen.

Auch wenn nicht in allen Evangelischen Kirchengemeinden am Sonntag neue Presbyterien gewählt wurden, so war doch in den „Wahlgemeinden“ die Teilnahme am Wahlgeschehen – meist rund um die Gottesdienste, wie hier in Birnbach – ausgesprochen rege. Neben den beiden Gemeinden Daaden und Kirchen, wo eine „generelle Briefwahl“ angeboten wurde, nutzen auch in den anderen sechs Gemeinden die Wahlberechtigten stark das Briefwahlangebot. Insgesamt 208 Presbyterstellen sind nach dem kirchlichen Wahlsonntag nun vergeben, Anfang März werden die neuen Presbyterien in Gottesdiensten in ihr Amt eingeführt. Foto: Petra Stroh

Kreis Altenkirchen. Hohe Briefwahlquoten und fast die gleiche Wahlbeteiligung (20,5 Prozent) wie 2008, kennzeichneten am Sonntag das Interesse an den Presbyteriumswahlen im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen. Bei strahlendem Sonnenschein und klirrender Kälte nutzten viele Wähler besonders die Zeiten rund um die Gottesdienste und die kulturellen Angebote am Nachmittag, um die neuen Leitungsgremien ihrer Kirchengemeinde zu wählen.

Insgesamt 208 Presbyteriumsplätze waren 2012 im Kirchenkreis Altenkirchen zu besetzen. Doch nur ein Teil davon geschah mittels „Urnengang“. Da sich in insgesamt acht der 16 Kirchengemeinden nur so viele Kandidaten fanden, wie auch Presbyteriumsplätze zu vergeben waren, fanden in Betzdorf, Flammersfeld, Freusburg, Gebhardshain, Hamm, Herdorf-Struthütten, Mehren und Wissen überhaupt keine Wahlen statt. Die Vorgeschlagenen gelten als „gewählt“

In den acht anderen Kirchengemeinden Almersbach, Altenkirchen, Birnbach, Daaden, Friedewald, Hilgenroth, Kirchen und Schöneberg war am Sonntag „Wahltag“. Dort gab es Entscheidungen, allerdings teilweise auch nur in einzelnen Wahlbezirken. In unserer Aufstellung sind nur die bei den Sonntags-Wahlen gewählten Gemeindevertreterinnen aufgeführt.

Daaden und Kirchen waren diesmal die beiden einzigen Kirchengemeinden, die eine „generelle Briefwahl“ anboten. Dort bekamen alle Wahlberechtigten die Briefwahlunterlagen direkt mit der Wahlbenachrichtigung zugesandt. Das sehr kosten- und zeitaufwändige Verfahren wird traditionell nur in wenigen Gemeinden gewählt.
Alle neuen Presbyterien – ob mit oder ohne Wahl zusammengestellt – werden in Gottesdiensten Anfang März in ihr Amt eingeführt.

In Almersbach wurden: Harald Bitzer, Fluterschen; Hans-Werner Kolb, Almersbach; Gerda Lauterbach, Fluterschen; Ina Löhr, Oberwambach; Matthias Ludwig, Gieleroth; Dr. Jens Otto, Almersbach; Oswald Schüler, Oberwambach und Marion Subat, Breibach gewählt. Die Wahlbeteiligung entsprach mit rund 23 Prozent der von 2008.

In Altenkirchen wurde nur noch im Wahlbezirk „Altenkirchen-Stadt -mit Leuzbach, Bergenhausen und Dieperzen“ gewählt. Fred Heidepeter, Birnbach; Barbara Henn; Elke Lauterbach-Buchner; Gabriele Radmer; Bernd Schumann: Ulrike Thiel-Schmidt; Ernst-Walter Thomas und Christian Weiß (alle Altenkirchen) gehören – ebenso wie die bereits feststehenden Mitglieder aus den anderen Wahlbezirken - zum neuen Presbyterium. Die Wahlbeteiligung betrug hier knapp neun Prozent.

In der Kirchengemeinde Birnbach wurden ins neue Presbyterium gewählt: Anja Barth, Hilkhausen; Dr. Werner Becker, Birnbach; Sybille Engelhardt, Wölmersen; Hartmut Gutacker, Hemmelzen; Rita Hähn, Weyerbusch; Thomas Hahn, Hasselbach; Klaus Wilhelm Hassel, Wölmersen; Andrea Heidtmann, Oberirsen; Julia Hilgeroth-Buchner, Birnbach; Andreas Marenbach, Weyerbusch; Gerd Marenbach, Birnbach; Clivia Schneider, Marenbach; Frank Schumann, Birnbach und Erhard Waßmuth, Oberölfen. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 22 Prozent und damit ein Prozent niedriger als 2008.

In Daaden gehören nach dem Wahlsonntag auch Erika Becker, Daaden; Heinz Dücker, Emmerzhausen; Dorothee Ginsberg, Daaden; Stefan Greis, Emmerzhausen; Jessica Hees, Niederdreisbach; Olaf Heß, Daaden; Julian Humpl, Derschen; Willi Jung, Daaden; Samy Luckenbach, Daaden; Achim Otterbach, Daaden; Alfred Röhlich, Niederdreisbach; Hildegard Stein, Daaden; Hella Waldow, Daaden und Hartmut Weller, Daaden, dem Presbyterium an. Die Wahlbeteiligung betrug 22,5 Prozent.

In Friedewald (die Wahlbeteiligung lag hier bei 13,42 Prozent) wurden in geheimer Wahl Karl-Heinz Buhl und Pascal Weyand (Wahlbezirk Friedewald); Waltraud Flick und Rainer Uhr (Wahlbezirk Nisterberg) sowie Christa Grau, Ulrich Hees, Helmut Schütz und Diana Strunk (Wahlbezirk Weitefeld) gewählt.

In der Kirchengemeinde Hilgenroth setzt sich das neue Presbyterium aus Hannelore Henn, Helmeroth; Annette Heuser, Eichelhardt; Ursula Räder, Obererbach; Annette Rossbach, Isert; Reinhild Rossbach, Hofacker; Kurt Schumacher, Eichelhardt; Eckhard Weber, Eichelhardt und Brunhilde Winkler, Hilgenroth zusammen.
Als Mitarbeiterpresbyterin wurde Heike Schürdt aus Hilgenroth gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 26,35 Prozent.

Nur im Wahlbezirk „Kirchen“ fand die Wahl für die Kirchengemeinde Kirchen statt. Die in Wehbach Vorgeschlagenen waren bereits im Vorfeld „gesetzt“. Aus Kirchen kommen nun noch Helmgard Berg; Rüdiger Lange, Monika Lieth, Kerstin Mohr, Siegfried Schüttendiebel, Heidi Smura, Eberhard Stötzel und Karl-Hermann Stühn zum Presbyterium dazu. Mit der Wahlbeteiligung von 23 Prozent zeigte sich Gemeindepfarrer Eckhard Dierig angesichts von nur einem Wahlbezirk zufrieden. „Erstmals haben wir mehr Frauen als Männer im Presbyterium“, berichtet Dierig.

In Schöneberg wurden Uwe Birkenbeul, Schöneberg; Peter Dieck, Schöneberg; Andreas Haas, Neitersen; Barbara Hassel, Neitersen; Irmhild Klein, Bettgenhausen; Erika Pfeifer, Schönberg; Harald Schumann, Altenkirchen und Renate Walterschen aus Seifen ins neue Presbyterium gewählt. Wahlbeteiligung: 23,75 %)
(pes)



Kommentare zu: Presbyterwahlen im Kirchenkreis am Sonntag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rettungshubschrauber im Einsatz: Fahrer bei Unfall im Auto eingeklemmt

Kurz hinter der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen ist es am Dienstag, 11. August, zu einem schweren Unfall gekommen. In einer leichten Kurve waren sich ein LKW, der in Richtung Weyerbusch unterwegs war, und ein PKW in der Gegenrichtung zu nahe gekommen. Der PKW landete im Randstreifen, der Fahrer wurde schwer verletzt.


Positiver Corona-Test im Haus St. Klara in Friesenhagen

Das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen meldet aktuell einen neuen Corona-Fall: In der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara wurde eine dort zur Kurzzeitpflege untergebrachte Seniorin positiv auf das Virus getestet.


Großeinsatz wegen Gefahrgutunfall im Betzdorfer Güterbahnhof

AKTUALISIERT | Zu einem Gefahrgutunfall auf dem Bahngelände in Betzdorf ist es am Montag, 10. August, gekommen. Die Leitstelle Koblenz alarmierte gegen 5.30 Uhr die freiwillige Feuerwehr Betzdorf; die zuerst eintreffenden Kräfte fanden einen Kesselwagen vor, aus dessen Domdeckel Dämpfe austraten. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei der Ladung um konzentrierte Salpetersäure handelte. Daraufhin wurde auch die Teileinheit des Gefahrstoffzuges alarmiert.


Corona: Seniorin in Friesenhagener Einrichtung negativ getestet

Gute Nachrichten vom Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen: Der am Montag (10. August) gemeldete Fall einer Corona-Infektion bei einer Seniorin in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara hat sich nicht bestätigt.


Drei neue Auszubildende bei Verbandsgemeinde Hamm begrüßt

Bürgermeister Dietmar Henrich hat drei neue Auszubildende bei der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) begrüßt. Erstmals ist auch ein Gärtner dabei. Henrich freut sich über die Verstärkung im Team.




Aktuelle Artikel aus Region


Rettungshubschrauber im Einsatz: Fahrer bei Unfall im Auto eingeklemmt

Leuscheid. Gegen 13 Uhr kollidierten auf der L 147, die bis zur Landesgrenze auf rheinland-pfälzicher Seite L 276 heißt, ...

Suchtpotenzial tritt auf unter dem SternenZelt in Altenkirchen

Altenkirchen. Julia Gámez Martín aus Berlin und Ariane Müller aus Ulm sind zwei preisgekrönte Musikerinnen und bundesweit ...

Corona: Seniorin in Friesenhagener Einrichtung negativ getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Nachdem ein erster Test durch den Träger der Einrichtung, die Siegener Marien-Gesellschaft, ein ...

Drei neue Auszubildende bei Verbandsgemeinde Hamm begrüßt

Hamm (Sieg).

Michelle Dridiger und Veronika Kaczynski haben am 1. August ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten ...

Sommerschule in Hamm: Unterricht und ganz viel Spaß

Hamm (Sieg). In der Grundschule Hamm wurden insgesamt 37 Kinder von Laura Schumacher, Johanna Klein und Isabel Mannz unterrichtet, ...

40-jähriges Dienstjubiläum im Jobcenter Betzdorf

Betzdorf. Mit Gründung der Jobcenter wechselte er in das Jobcenter Betzdorf. Aufgrund seiner fundierten Kenntnisse wirkte ...

Weitere Artikel


Reizen mit Skatkarten machte richtig Spaß

Bitzen. Sieger beim dritten Preisskat "18, 20 - nur nicht passen" der Alte-Herren-Abteilung des TuS Germania Bitzen wurde ...

85.750 Euro für die Sportvereine und Schulen im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist mit rund 81,5 Millionen Euro der größte nichtstaatliche Sportförderer ...

Winter-Konjunkturumfrage der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz

Der Anteil der Unternehmen mit negativer Lageeinschätzung steigt demnach nur leicht auf nun zwölf Prozent. Der abermals überdurchschnittlich ...

KG Herdorf startete mit temperamentvoller Sitzung

Herdorf. Die erste Sitzung der KG Herdorf im Knappenssal kam beim Publikum gut an. Von den Sitzungspräsidenten Norbert Weber ...

Karneval total mit Prinz Uwe I. in Wissen

Wissen. Am Samstag, 11. Februar um 19.11 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) steigt die große Prunksitzung im kulturWERK. Es wird wieder ...

Winterwanderung mit schönem Ausklang

Mittelhof. Eine stattliche Anzahl von Landfrauen (26) folgte der Einladung des Land-frauenbezirkes Wissen–Mittelhof zur ersten ...

Werbung