Werbung

Nachricht vom 11.02.2012    

Inklusion ist möglich

Ein Aktionstag am Dienstag, 28. Februar, zeigt das tägliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen im Alltag. In der Schule, im Berufsleben und natürlich in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wird Inklusion gewollt. Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen war vorgestern.

Altenkirchen/Wissen. Wie können Menschen mit und ohne Behinderung miteinander den Alltag teilen? Ist Inklusion nur ein Thema für die Schule?
Der Aktionstag zum Thema „Inklusion ist möglich“, den der HIBA in Wissen, der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen und die Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen am Dienstag, 28. Februar 2012 von 10 bis 17 Uhr in der Landjugendakademie in Altenkirchen veranstalten, zeigt die Bandbreite der möglichen Umsetzung von Inklusion im Alltag.
In den Tag einführen wird Ottmar Miles-Paul, Landsbehindertenbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, mit der Klarstellung; „Inklusion wird gewollt!“. Was Inklusion im Alltag bedeuten kann, erklärt Pfarrer Rainer Schmidt, Dozent am PTI in Bonn, nach einer Begrüßung durch Landrat Michael Lieber.

In Workshops gibt es die Möglichkeit, je zwei Projekte zu den Oberbegriffen Wohnen, Arbeit, Schule, Einkaufen, Gemeindealltag und Gemeinwesen kennenzulernen und dabei mit den ReferentInnen ins Gespräch zu kommen. Vorgestellt wird der cbf Südpfalz aus Landau, der Menschen mit körperlichen Behinderungen dabei unterstützt, in einer eigenen Wohnung oder in Wohngemeinschaften eigenständig zu leben.
Inklusion durch individuelle Begleitung in Regelschulen und Regelkindertagesstätten, die den Besuch einer Regeleinrichtung erst ermöglicht, stellt der HIBA aus Wissen vor. Die Dorfläden der AWO Gemeinde-Psychiatrie in Bad Marienberg zeigen auf, wie Arbeitsplätze für Menschen mit psychischen Erkrankungen und die Unterstützung dörflicher Strukturen miteinander verbunden werden können. Wie Menschen mit Behinderung Zugänge zum ersten Arbeitsmarkt finden, macht die Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen deutlich. Dass Gemeindeleben in evangelischen Kirchengemeinden inklusiv und barrierefrei gelebt werden kann, belegt ein Beispiel aus dem Rhein-Sieg-Kreis. Spannend ist auch das „unabhängige“ Projekt der club aktiv Trier, das den Titel „Inklusion im Gemeinwesen“ trägt.

„Konkretionen am Beispiel der Region Westerwald oder: Was können wir tun?“ nennt sich die abschließende Podiumsdiskussion, die am Nachmittag neben Michael Weller, Geschäftsführer der WEZEK GmbH in Steinebach/Sieg, Hans-Joachim Schwan, dem Leiter des Sozialamtes des Kreises Altenkirchen, Lebenshilfe-Geschäftsführer Jochen Krentel als Sprecher der kleinen Liga der Wohlfahrtsverbände im Kreis Al-tenkirchen und Hans-Jürgen Volk, Beauftragter für Menschen mit Behinderungen im Kirchenkreis Altenkirchen, zu Wort kommen lässt.

Zusatz: Einige Teilnehmerplätze sind noch frei – angesprochen sind Unternehmen ebenso wie Vereine, die Politik, die Verwaltung und alle Anderen, die Interesse am Thema haben. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 Euro (inklusive Mittagessen). Weitere Informationen gibt es bei der Evangelischen Landjugendakademie unter der Telefonnummer: 02681/95160 oder per Mail unter info@lja.de oder im Netz unter www.lja.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Inklusion ist möglich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Weitere Artikel


Rainchen in Flammen und Fußball-Zirkus im Sommer in Betzdorf

Betzdorf. Große Ereignisse im Sommer werfen schon jetzt in Betzdorf ihre Schatten voraus. Früh genug möchte die Stadt den ...

SPD-Bundestagsfraktion sucht sozial engagierte Sportprojekte

Region. "Sport und vor allem der gemeinsam ausgeübte Sport in den Vereinen spielen eine besondere Rolle, wenn es um die ...

Verkehrsunfall mit größerem Sachschaden

Ein 66-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die L 280 aus Richtung Schutzbach kommend. Aufgrund eines körperlichen Unwohlseins geriet ...

FDP macht sich Mut

Katzenbach. Der FDP-Ortsverband Kirchen gratulierte Dr. Axel Bittersohl zur Wahl des Kreisvorsitzenden und Christof Lautwein ...

Nachwuchsmusiker zeigte ihr Können

Brunken. Auch in diesem Jahr war das Interesse am Jugendnachmittag des Musikvereins Brunken sehr groß. In Verbindung mit ...

Graffiti-Schmierereien in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf/Kirchen. Zu drei vermutlich zusammenhängenden Sachbeschädigungen durch Graffiti kam es am Donnerstag, 9. Februar. ...

Werbung