Werbung

Nachricht vom 13.02.2012    

Große Prunksitzung des Karnevalsclub „Weeste Näh OHO“

Karneval feiern mit Freunden aus der Region, in der Oberhonnefelder Narhalla gelang dies perfekt. Tanz, Musik und Show gefielen nicht nur dem amtierenden Prinzenpaar Harald I. und Prinzessin Anja I., die das närrische Treiben genossen.

Die Honnefelder Funken zeigten ihre schönen Beine und legten einen tollen Gardetanz mit viel Temperament ins Finale. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberhonnefeld. Show, Tanz und Musik, so kann der Abend der großen Prunksitzung des Karnevalsclub „Weeste Näh OHO“ im Jugend- und Kulturzentrum Oberhonnefeld am vergangenen Samstag beschrieben werden. Sitzungspräsident Axel Born konnte viele Garden und Showtanzgruppen begrüßen, die der Karnevalsclub für den langen Abend engagiert hatte. Mit dabei natürlich das heimische Prinzpaar Harald I. von Hobel und Span und seine Lieblichkeit Anja I. vom Puschkeclan mit ihrem Gefolge. Natürlich fehlten die Oberhonnefelder Funken nicht, deren Minis den Abend eröffnen durften. Die Kleinen wirbelten schon sehr gekonnt und mit viel Freude über die Bühne und kräftiger Applaus und ein dreifach donnerndes „Weeste Näh“ war ihr Lohn.

Aus dem Nachbarort Willroth was das Männerballett angereist. Bereits mit dem Einmarsch und dem Fliegerlied brachten sie insbesondere das weibliche Publikum zum Kochen. Sie zeigten eine sehenswerte Darbietung und durften die Bühne nicht ohne eine Zugabe verlassen.

Die Karnevalsgesellschaft aus Horhausen schaute vorbei und hatte ihre Funken und die Ehrengarde mitgebracht. Sehenswert waren die Tanzdarbietung und die Kostümierung der Moonlight Dancers. Die 18 Tänzerinnen und Tänzer kamen aus Neuwied und hatten ihren neuen Tanz „Die Hexen von OZ“ im Gepäck. Aus der Nachbarverbandsgemeinde hatte sich die Showtanzgruppe Burglahr angesagt und die wirbelten im „Dirndlstil“ über die Bühne.



Als die heimischen Funken in ihren neuen Kostümen auf die Showbühne kamen, gab es im närrischen Auditorium kein Halten mehr. Der Saal feierte seine Mädels, die sich selbst trainieren, frenetisch.

Über die Autobahn waren noch viele weitere Willrother gekommen. Über 100 rot/weiß gekleidete Jecken bevölkerten die Bühne. Der Willrother KG-Vorsitzende Uwe Eul begrüßte seine Gastgeber und die Funken begeisterten mit Tänzen. Genauso wie die Wernder Sunshines Showtanzgruppe, die mit ihren Badman-Kostümen über die Bühne fegten. Wie alle Gruppen durften auch sie die Plattform nicht ohne Zugabe verlassen.

Den krönenden Abschluss setzten die Honnefelder Funken mit ihrem Showtanz. Das tolle Programm dauerte bis nach Mitternacht und ein begeistertes Publikum wollte gar nicht nach Hause gehen. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Große Prunksitzung des Karnevalsclub „Weeste Näh OHO“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Pflegeselbsthilfegruppe wird in Horhausen gegründet

Horhausen. „Langweilig, spießig, verstaubt – Menschen sitzen im Stuhlkreis und jammern. Dieses Bild von Selbsthilfegruppen ...

VfL Hamm/Sieg: Erfolgreicher Saison-Abschluss der F-Jugend

Hamm/Sieg. Das Trainerteam bedankte sich bei den kleinen Fußballstars mit einer Überraschung. Es hatte für jeden einen kleinen ...

Förderverein "Wir für Selbach": Vereinskultur und Tatendrang

Selbach. Die vom Schützenverein Selbach zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten boten einen gemütlichen Rahmen für die Veranstaltung ...

JSG Niederhausen/Niedererbach: Hallensaison-Auftakt für den Nachwuchs gelungen

Hamm. Im ersten Spiel konnte man mit 1:0 gegen eine gut aufgelegte Mannschaft aus Ingelbach drei Punkte einfahren. Den Siegtreffer ...

Vogel des Jahres 2022: der Wiedehopf

Region/Holler. Seit dem 18. November 2021 steht das amtliche Ergebnis fest: Mehlschwalbe, Bluthänfling, Feldsperling und ...

Ökologische Waldwende - Keine neuen Monokulturen im Wald!

Region. Die großflächigen Schäden in den deutschen Fichtenforsten ergeben eine dramatische Situation, bieten aber gleichzeitig ...

Weitere Artikel


Katzwinkel ab sofort im Ausnahmezustand

Katzwinkel. Die "Rathausstürmung mit Schlüsselübergabe" fand diesmal unter besonderen Bedingungen statt. Die Temperaturen ...

Kirchenmusikstafette startete in Hamm

Hamm. Auf dem Wege zum Reformationsjubiläum in fünf Jahren steht das Jahr 2012 unter dem Leitgedanken „Reformation und Musik“. ...

Feuerwehr und DLRG übten Eisrettung

Hamm/Thalhausen. Die eisigen Temperaturen in den letzten Tagen haben die Gewässer nicht nur in der Verbandsgemeinde Hamm ...

Lachende Stadthalle bot Superunterhaltung

Altenkirchen. Die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972" hatte am vergangenen Samstag zur „lachenden Stadthalle“ eingeladen. ...

Im Kulturwerk feierten 600 Narren eine prächtige Sitzung

Wissen. Zur Prunksitzung der Wissener KG strahlte das lachende Kulturwerk in roten und weißen Farben. Hunderte bunt kostümierte ...

"Triosence" gastiert erneut in Hamm

HAMM. Mit dem Namen Triosence verbinden musikinteressierte Menschen, auch in unserer Region, wunderschöne und ansprechende ...

Werbung