Werbung

Nachricht vom 13.02.2012    

Große Prunksitzung des Karnevalsclub „Weeste Näh OHO“

Karneval feiern mit Freunden aus der Region, in der Oberhonnefelder Narhalla gelang dies perfekt. Tanz, Musik und Show gefielen nicht nur dem amtierenden Prinzenpaar Harald I. und Prinzessin Anja I., die das närrische Treiben genossen.

Die Honnefelder Funken zeigten ihre schönen Beine und legten einen tollen Gardetanz mit viel Temperament ins Finale. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberhonnefeld. Show, Tanz und Musik, so kann der Abend der großen Prunksitzung des Karnevalsclub „Weeste Näh OHO“ im Jugend- und Kulturzentrum Oberhonnefeld am vergangenen Samstag beschrieben werden. Sitzungspräsident Axel Born konnte viele Garden und Showtanzgruppen begrüßen, die der Karnevalsclub für den langen Abend engagiert hatte. Mit dabei natürlich das heimische Prinzpaar Harald I. von Hobel und Span und seine Lieblichkeit Anja I. vom Puschkeclan mit ihrem Gefolge. Natürlich fehlten die Oberhonnefelder Funken nicht, deren Minis den Abend eröffnen durften. Die Kleinen wirbelten schon sehr gekonnt und mit viel Freude über die Bühne und kräftiger Applaus und ein dreifach donnerndes „Weeste Näh“ war ihr Lohn.

Aus dem Nachbarort Willroth was das Männerballett angereist. Bereits mit dem Einmarsch und dem Fliegerlied brachten sie insbesondere das weibliche Publikum zum Kochen. Sie zeigten eine sehenswerte Darbietung und durften die Bühne nicht ohne eine Zugabe verlassen.

Die Karnevalsgesellschaft aus Horhausen schaute vorbei und hatte ihre Funken und die Ehrengarde mitgebracht. Sehenswert waren die Tanzdarbietung und die Kostümierung der Moonlight Dancers. Die 18 Tänzerinnen und Tänzer kamen aus Neuwied und hatten ihren neuen Tanz „Die Hexen von OZ“ im Gepäck. Aus der Nachbarverbandsgemeinde hatte sich die Showtanzgruppe Burglahr angesagt und die wirbelten im „Dirndlstil“ über die Bühne.



Als die heimischen Funken in ihren neuen Kostümen auf die Showbühne kamen, gab es im närrischen Auditorium kein Halten mehr. Der Saal feierte seine Mädels, die sich selbst trainieren, frenetisch.

Über die Autobahn waren noch viele weitere Willrother gekommen. Über 100 rot/weiß gekleidete Jecken bevölkerten die Bühne. Der Willrother KG-Vorsitzende Uwe Eul begrüßte seine Gastgeber und die Funken begeisterten mit Tänzen. Genauso wie die Wernder Sunshines Showtanzgruppe, die mit ihren Badman-Kostümen über die Bühne fegten. Wie alle Gruppen durften auch sie die Plattform nicht ohne Zugabe verlassen.

Den krönenden Abschluss setzten die Honnefelder Funken mit ihrem Showtanz. Das tolle Programm dauerte bis nach Mitternacht und ein begeistertes Publikum wollte gar nicht nach Hause gehen. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Große Prunksitzung des Karnevalsclub „Weeste Näh OHO“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.


Artikel vom 19.10.2021

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern der gesamte Ort selbst wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Jahreshauptversammlung bei den "Adlern" Michelbach

Michelbach. Der Vorsitzende bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen, Übungs- und Abteilungsleitern sowie Mitgliedern und ...

JHV bei den Schützen Selbach: Unsichere Zeiten, aber treue Mitglieder

Selbach. Nach der Eröffnung richtete Präses Dechant Martin Kürten ein Grußwort an die Schützen: „Als Christen haben wir eine ...

Mitglieder des VdK-Ortsverbandes Wissen trafen sich nach langer Zeit wieder

Wissen-Schönstein. Corona hatte das Versammlungswesen vollständig zum erliegen gebracht. Nach gut eineinhalb Jahren coronabedinger ...

Verdiente Schützen beim Rheinischen Schützentag geehrt

ALtenkirchen / Ratingen. Der Schützenbezirk 13 Altenkirchen-Oberwesterwald freut sich darüber, dass es diesmal auch zwei ...

MGV Horhausen feiert sein 50-jähriges Bestehen

Horhausen. Vor 50 Jahren hatten sich 21 Sangesbegeisterte zur Gründung eines Männerchores – dem MGV Horhausen - zusammengefunden, ...

Männertour des SV Leuzbach-Bergenhausen

Altenkirchen. Es ist dann immer wieder überraschend, welches Ziel man sich ausgedacht hat. Nach einer ersten flüssigen Stärkung ...

Weitere Artikel


Katzwinkel ab sofort im Ausnahmezustand

Katzwinkel. Die "Rathausstürmung mit Schlüsselübergabe" fand diesmal unter besonderen Bedingungen statt. Die Temperaturen ...

Kirchenmusikstafette startete in Hamm

Hamm. Auf dem Wege zum Reformationsjubiläum in fünf Jahren steht das Jahr 2012 unter dem Leitgedanken „Reformation und Musik“. ...

Feuerwehr und DLRG übten Eisrettung

Hamm/Thalhausen. Die eisigen Temperaturen in den letzten Tagen haben die Gewässer nicht nur in der Verbandsgemeinde Hamm ...

Lachende Stadthalle bot Superunterhaltung

Altenkirchen. Die Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972" hatte am vergangenen Samstag zur „lachenden Stadthalle“ eingeladen. ...

Im Kulturwerk feierten 600 Narren eine prächtige Sitzung

Wissen. Zur Prunksitzung der Wissener KG strahlte das lachende Kulturwerk in roten und weißen Farben. Hunderte bunt kostümierte ...

"Triosence" gastiert erneut in Hamm

HAMM. Mit dem Namen Triosence verbinden musikinteressierte Menschen, auch in unserer Region, wunderschöne und ansprechende ...

Werbung