Werbung

Nachricht vom 15.02.2012    

Gospelchor "Haste Töne" startet mit neuem Programm

"Good message" lautet der Titel des neuen Programms des Gospelchores "Haste Töne" aus Betzdorf-Bruche. Premiere ist in der Betzdorfer Stadthalle am Freitag, 20. April, der Kartenverkauf läuft. Anschließend geht es auf Deutschlandtournee.

Im karnevalistisch geschmückten Pfarrsaal trafen sich die Chormitglieder von "Haste Töne" für das Foto zur Konzertankündigung. Foto: anna

Betzdorf-Bruche. Es ist wieder so weit, zwei Jahre sind um und der Gospelchor „Haste Töne“ startet mit einem komplett neuen Programm durch. Freitag, den 20. und Samstag, den 21. April stellt der Chor in der Stadthalle Betzdorf ab 19.30 Uhr sein neues Programm „Good message“ vor. Der Kartenvorverkauf über Internet hat schon begonnen, zudem sind Karten bei den Chormitgliedern zu bekommen und unter der Telefonnummer 0175-428 6965
zu bestellen. Wer sich also einen der besseren Plätze sichern möchte, der sollte schnell sein, 500 Karten sind schon verkauft. „Good message“ – Gute Nachrichten möchte der Chor in seinem neuen Programm über etwa zweieinhalb Stunden verbreiten.

Die Zuhörer sollen sich fallen lassen, ganz der Musik hingeben und für einige Zeit den Stress des Alltags vergessen. Mit Gospels und Anbetungsliedern möchten die 36 Sängerinnen und Sänger eine frohe Botschaft verkünden, die Spaß vermitteln soll und von Gott kündet. Dazu haben sie sich 16 bisher noch nicht von ihnen aufgeführte Songs ausgesucht. Bekannte Melodien wie „Ain`t no mountain high enove“, wurden neu aufbereitet und neben der brillanten sechsköpfigen Band wird den Chor zusätzlich noch ein Streichquartett begleiten.
„Four seasons“ nennen sich die vier jungen Damen, die ihr musikalisches Handwerk im Gymnasium Betzdorf gelernt haben und vielen schon keine Unbekannten mehr sind. Die Beschallung im Saal der Stadthalle soll auch diesmal wieder ebenso anspruchsvoll werden, wie im vergangenen Jahr. Ein Profi aus Bonn wird für die Ton-Abmischung sorgen, so dass die Zuhörer abermals ein unvergessenes Klangerlebnis erwartet. Dies alles bedeutet für den Laien-Chor einen großen technischen Aufwand.
„Erleben sie zwei fulminante, facettenreiche, tiefgründige und mitreißende Konzertabende in angenehmer Atmosphäre. Verbreiten sie mit uns zusammen die „guten Nachrichten“ und machen sie sie zu einem Lauffeuer in ihrem Leben“, heißt es in der Pressemitteilung des Chors von Chorleiter Markus Neuroth.
„Wir möchten unseren Zuhörern und auch uns selbst immer wieder etwas neues bieten, damit es nicht langweilig wird“, so Neuroth.

An beiden Abenden wird aber nicht nur der Gospelchor „Haste Töne“ auf der Bühne stehen. Natürlich sind auch die Nachwuchssänger die „Ohrwürmchen“ mit von der Partie ebenso wie die "Soul-Teens", eine noch recht junge Formation von mittlerweile 25 Sängerinnen und Sängern im Alter von 13 bis 19 Jahren, die von Jessica Diehl und Sarah Rötter geleitet werden. Das Konzert in der Betzdorfer Stadthalle wird nicht der einzige Auftritt des Chores mit seinem neuen Programm sein, es ist vielmehr die Auftaktveranstaltung zu einer Tournee durch ganz Deutschland, ein weiterer Konzerttermin in Dortmund steht auch schon fest. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gospelchor "Haste Töne" startet mit neuem Programm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Corona-Todesfall und 57 neue Infektionen am Wochenende im AK-Land

Wie die Kreisverwaltung am Sonntag, 7. März, meldet, gibt es einen weiteren Todesfall im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist ein 81-jähriger Mann verstorben. Die Zahl der Menschen im Kreis, die an oder mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind, beträgt 71.


Corona-Pandemie: Landesweite Lockerungen gelten vorerst nicht im Kreis Altenkirchen

Für den Landkreis Altenkirchen gilt eine neuerliche Allgemeinverfügung. Diese musste äußerst kurzfristig erlassen werden, um klarzustellen, dass die landesweiten Lockerungen im Zuge der Pandemie-Entwicklung für den Kreis Altenkirchen zunächst nicht greifen können, da die Sieben-Tage-Inzidenz hier den 100er Wert überschreitet.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Herdorf: Totalschaden nach Trunkenheits-Fahrt und Unfallflucht eines Holz-Lkw

Eine zu hohe Geschwindigkeit und Alkohol waren offenbar die Ursache für einen Unfall, der zu einem Totalschaden und leichten Verletzungen bei dem Verursacher führte. Außerdem berichtet die Polizei über den Fahrer eines 7,5-Tonners, der vor der Verantwortung flüchtete. Es wird um Zeugenhinweise gebeten.


Investoren stehen bereit für „Betzdorfs neues Innenstadtquartier“

Der nächste Schritt für ein Projekt, das Betzdorf nachhaltig verändern wird, ist abgeschlossen. Nach dem Erwerb des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerkes ist nun die Ausschreibung für Investoren beendet. Die ausgewählten Bieter sind nun aufgefordert, der Stadt bis Ende April ein Gestaltungskonzept vorzulegen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Engel tragen Gummistiefel“ von Doris Manroth

Dierdorf/Windhagen. Der Roman ist voller Liebe: der unerwarteten Liebe der alleinerziehenden Protagonistin Maxie zu Matthias, ...

Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

Montabaur. Beinahe in der Mitte zwischen Lahn und Sieg ist über 300 Jahre hinweg eine Kulturlandschaft eigenen Charakters ...

Der Stöffel-Park lädt zur virtuellen Vernissage ein

Enspel. Fotografien sind die Spezialität von Kohlhas, und Dino Schäfer ist – schon beruflich – für Corporate Art (Symbiose ...

„Digitaler Kulturtalk“ zeigte Sorgen und Nöte der Branche auf

Kreis Altenkirchen. Zu Beginn fragte Chahem Dominik Weitershagen, wie das Jahr 2020 für das Kulturwerk gelaufen sei. Weitershagen ...

Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

IGS Betzdorf-Kirchen: Schulbekleidung soll Wir-Gefühl stärken

Betzdorf/Kirchen. Der Wunsch nach einem Pullover und einem T-Shirt für die Schüler sowie die Lehrkräfte der Integrierten ...

Weitere Artikel


Förderverein wurde Stiftung

Region. Der Förderverein „Kriminalprävention Rheinland-Pfalz e.V.“ wird seine Aufgaben künftig als „Stiftung Kriminalprävention ...

Kammerchor wählte neue Vorsitzende

Gebhardshain. Bei der Jahreshauptversammlung zog der 1. Vorsitzende Fritz Baumann eine positive Bilanz der Chorarbeit im ...

Landesmeisterschaften Lateinamerikanische Tänze

Zahlreiche Besucher ließen die Temperatur im Saal mit frenetischem Applaus und lautstarken Anfeuerungsrufen stetig weiter ...

Kapitän Michael Lieber stach mit dem närrischen Adel in See

Altenkirchen. Der jährliche närrische Empfang des Landrates zog am Dienstagabend den närrischen Adel mitsamt seinem Gefolge ...

Goldhähnchen und Pinguinparade sorgten für Furore

Wissen. Von Krise ist bei den Kfd-Frauen im Wisserland nichts zu spüren, jedenfalls nicht wenn es um den berühmten Wesser ...

Frauensitzung der Hammer kfd auf den Wellen des Frohsinns

Wenn auch der unterhaltsame viereinhalbstündige Nachmittag unter dem Motto „Drachen feiern Karneval“ stand, spuckten die ...

Werbung