Werbung

Nachricht vom 15.02.2012    

Landesmeisterschaften Lateinamerikanische Tänze

Heiße Hüftschwünge bei arktischen Temperaturen

Neuwied. Draußen herrschten arktische Frostgrade, aber im Inneren des Clubhauses des TSC Neuwied e.V. fühlte man sich sofort in tropische Gefilde versetzt. Viel Schweiß floss bei den Tanzpaaren der Hauptgruppe, die die rheinland-pfälzische Landesmeisterschaft der Amateure in den Lateinamerikanischen Tänzen austrugen.

Harry Knaus und Isabell Reinelt vom TSC Neuwied e.V. waren im Finale der Hauptgruppe S dabei. Fotos: Wolfgang Tischler

Zahlreiche Besucher ließen die Temperatur im Saal mit frenetischem Applaus und lautstarken Anfeuerungsrufen stetig weiter ansteigen.
Das umfangreiche Starterfeld in der Hauptgruppe D musste in drei Gruppen aufgeteilt werden, die nacheinander ihr Können im Cha-cha-cha, Rumba und Jive beweisen mussten.

Es starteten 14 Paare, davon aus unserer Region: Martin Adrian und Anna Schroeder (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied e.V), Florian Riedel und Aline Loy (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied e.V.), Micha Rosenkranz und Annika Kürschner (TSC Neuwied e.V.), Alexander Streit und Nina Schneider (1. TGC Redoute Koblenz + Neuwied e.V.), Raphael Thüs und Stephanie Frings (TSC Neuwied e.V.), Torben Winzer und Katharina Adams (TSA d. Blau-Weiß 1908 Niederelbert e.V.).

Nach der Vorrunde mussten 13 Paare in der ersten Zwischenrunde und 12 davon noch einmal in der zweiten Zwischenrunde gegeneinander antreten, bis die sechs Tanzpaare für das Finale feststanden. Dort setzten sich ganz klar Vanessa Kürschner und Micha Rosenkranz vom gastgebenden Verein an die Spitze.

Vizemeister wurden Julia Kaliba und Pascal Jakob. Die Bronzemedaille gewannen Nina Schneider und Alexander Streit. Auf den weiteren Plätzen folgten Annika Hehl und Elias Fotakakis, Michaela Beck und Markus Kaller sowie Josephine Huber und Matthias Kretz.

Die frisch gekürten Landesmeister durften direkt noch in der C-Klasse starten, in der als vierter Tanz der Samba hinzukommt. Trotz der sportlichen Daueranstrengung tanzten sich Kürschner/Rosenkranz hier wieder auf das Podest zum dritten Platz direkt hinter die Vereinskameraden Diana Theis und Jeffrin Leidenfrost.

Landesmeister wurden Susanne Kieß und Philipp Hock vom Pfälzer Verein TSA d. TSG 1861 e.V. Grünstadt. Auf den Plätzen folgten Sabrina Schönthaler und Sebastian Oebel (TC Rot-Weiß Kaiserslautern e. V.), Laura Weber und Marco Feilbach (TSC Ingelheim e.V.) sowie Tessa Klenz und Timo Klenz (TSC Saltatio Neustadt im TV 1860 Mußbach).

Die Landessieger und Vizemeister nutzten ihre Startberechtigung in der nächst höheren Leistungsgruppe B, in der auch noch der sehr emotionale Paso doble gefordert wird. In der Hauptgruppe B setzten sich die Pfälzer deutlich an die Spitze: Landesmeister wurden Dario Leanza und Daniela Paul vom Tanzcasino Fohlenweide Mutterstadt vor Timo Suchomelli und Jana Hoffmann sowie Philipp Hock und Susanne Kieß vom TSA Grünstadt.



Auf den Plätzen folgten Carsten Ziegler und Jessica Krauß (Tanzcasino Fohlenweide Mutterstadt), Patrick Schirmer und Michelle Craß (TSA Lahngold i. VfL Altendiez e.V.), Konrad Klamm und Jennifer Jäger (Tanzcasino Fohlenweide Mutterstadt), Jörn Christophersen und Christiane Metzler (TSC Treviris Trier 1986 e.V.).

Noch mehr Glamour und Glitzer zeigten die acht Paare der Hauptgruppe A, von denen sechs in das Finale tanzten. Gastgeber TSC Neuwied konnte mit Thomas Renkel und Meike Koch den sechsten Platz erringen hinter Manuel Weidenthaler und Gina Lisa Hastenteufel vom TSC Saltatio Neustadt im TV 1860 Mußbach e.V.

Aus diesem erfolgreichen Verein kommen auch die Vize- Landesmeister Sascha Korn und Domenica Erontschenko
und die Viertplatzierten Boris Peyss und Lisa-Marie Bauer. Die Bronzemedaille errangen Dario Leanza und Daniela Paul aus Mutterstadt. Die neuen Landesmeister heißen Tobias Sencksen und Luisa Egenolf (TSA Lahngold i. VfL Altendiez e.V.)


Die Stars des Turniers der Hauptgruppe S Latein boten unter dem beständigen Jubel des Publikums großen Tanzsport mit viel Tempo, Schwung, Präzision und Ausdruck. In allen Tanzrunden setzten die fünf Wertungsrichter das Paar Kirill Ganopolsky und Kim Pätzug vom TSC Saltatio Neustadt im TV Mussbach einstimmig auf Platz eins.

Hinter den neuen Landesmeistern platzierten sich Fabian Taeschner und Alina Grozea(TSA Lahngold i. VfL Altendiez e.V.), Edgar Mock und Elena Miu (TSC Saltatio Neustadt im TV Mussbach), Tobias Soencksen und Luisa Egenolf (TSA Lahngold i. VfL Altendiez e.V.), Eugen Plotnikov und Sophie Schütz (TSC Saltatio Neustadt im TV Mussbach), Willi Lein und Anna Schilcher (TSA Lahngold i. VfL Altendiez e.V.), Harry Knaus und Isabell Reinelt (TSC Neuwied e.V.). Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Landesmeisterschaften Lateinamerikanische Tänze

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


"Prinzenmobil" für Tollität Uwe I.

Wissen. Frank Stöver übergab Prinz Uwe I. und der Abordnung der KG Wissen die Schlüssel für den Prinzenbus. Der Kleinbus ...

EU streicht Fördermittel für Flüchtlingsarbeit

Kreis Altenkirchen. Gemeinsam geht vieles leichter: Deshalb versuchen Einrichtungen und Gruppen, die sich um traumatisierte ...

DRK ehrte Übungsleiterinnen

Altenkirchen. Der DRK-Kreisverband Altenkirchen ist stolz auf seine Übungsleiterinnen in den Bewegungsprogrammen. Sechs von ...

Kammerchor wählte neue Vorsitzende

Gebhardshain. Bei der Jahreshauptversammlung zog der 1. Vorsitzende Fritz Baumann eine positive Bilanz der Chorarbeit im ...

Förderverein wurde Stiftung

Region. Der Förderverein „Kriminalprävention Rheinland-Pfalz e.V.“ wird seine Aufgaben künftig als „Stiftung Kriminalprävention ...

Gospelchor "Haste Töne" startet mit neuem Programm

Betzdorf-Bruche. Es ist wieder so weit, zwei Jahre sind um und der Gospelchor „Haste Töne“ startet mit einem komplett neuen ...

Werbung