Werbung

Nachricht vom 16.02.2012    

Ein neuer Tisch für die Kindertagesstätte

Jetzt hat das Tische schleppen ein Ende, es gibt mehr Platz für das gemeinsame Mittagessen in der Kindertagesstätte "Die Phantastischen Vier" in Fürthen. Die Idee der Kinder setzte die Schreinerei Schumacher aus Hilgenroth blitzschnell um.

Danke an die Schreinerei Schumacher, die den Tisch für das gemeinsame Mittagessen nach Kinderwunsch anfertigten. Fotos: Kita

Fürthen. Beim gemeinsamen Mittagessen in der Kindertagesstätte in Fürthen sorgten interessante und spannende Kindergedanken für viel Gesprächsstoff. So fiel den Kindern beim Mittagessen auf, dass immer ein Tisch zu wenig ist und die Erzieherinnen jeden Tag "Tische schleppen" müssen. Dass zu wenige Tische für die Ganztagskinder da sind.
Kaum war der Gedanke ausgedacht, ging es auch schon los mit den ersten Ideen. Zuerst wurde überlegt, welcher Beruf für Möbel zuständig ist. Diese Frage konnten sich die Kinder schnell selbst erklären. So kamen sie über Tischbauer schließlich zum Fachbegriff Schreiner.
Sie hatten genaue Vorstellungen, wie der Tisch aussehen sollte und malten einen Plan. Der Tisch sollte um die tragende Säule in der Mitte des Flures angebracht werden. Er sollte zwei Hälften mit jeweils zwei Tischbeinen besitzen, sowie zwei Haken, um die beiden Tischhälften schnell miteinander verbinden und voneinander trennen zu können. Deshalb ist dieser Tisch auch so besonders.
Um dem Schreiner ihr Vorhaben zu erklären, verfassten die beiden "Architekten" einen Brief und schickten ihn mit dem Plan per E-Mail an die Schreinerei Schumacher in Hilgenroth.

Nachdem die Schreinerei Schumacher die Nachricht erhalten hatte und bereit war einen Tisch für die Kindertagesstätte zu bauen, hatten die Kinder eine neue Aufgabe. Sie mussten nun die genauen Maße dem Schreiner Dietmar Neyer durchgeben. Dann war klar, sie brauchten einen „Messstab“. Also machten Sie sich mit Zollstock, Zettel und Stift ans Werk. Als alle Angaben durchgegeben wurden, konnte der "Tischbau" beginnen.
Die Kinder staunten nicht schlecht, als bereits einen Tag später der Schreiner Dietmar Neyer vor der Türe stand, um die ersten Anpassungsmaßnahmen durchzuführen. Dietmar Neyer lud die Kinder in die Schreinerei ein, um sich ein Bild von den Arbeiten als Schreiner machen zu können. Sie lernten den Beruf kennen, schauten sich die Maschinen an und konnten sehen, wie ihr selbsterdachter Tisch Formen annahm. Dies war eine spannende, interessante und bildungsreiche Erfahrung. Und schon kurze Zeit später kamen Schumacher und Neyer und bauten den Tisch mit den Kindern auf.
Das Team und die Kinder der "Phantastischen Vier" bedankten sich recht herzlich für die tolle Zusammenarbeit und die Umsetzung mit den Kindern beim Chef der Firma, Manfred Schumacher.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Ein neuer Tisch für die Kindertagesstätte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Der Kreis Altenkirchen hat "Smarte Landregionen", ein Modellvorhaben des Bundes, ins Auge gefasst. Es ist inzwischen aber vielmehr als ein lockerer Blick: Das AK-Land möchte einer von letztlich nur sieben Landkreisen werden, die jeweils in den Genuss einer Förderung von einer Million Euro kommen, die über eine Dauer von vier Jahren gezahlt wird.


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.




Aktuelle Artikel aus Region


Mindestlohn für Dachdecker im Kreis Altenkirchen angehoben

Kreis Altenkirchen. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Die Herausforderung besteht darin, eine solche Sanierung richtig zu planen und finanziell zu stemmen. ...

Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Willroth. Nach längerer fußläufiger Verfolgung über mehrere Wiesen und Grundstücke konnte der Mann schließlich an einem Anwesen ...

Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Altenkirchen. Eile ist angesagt: Bis zum 28. Februar muss der Landkreis Altenkirchen seine Interessensbekundung eingereicht ...

Noch freie Plätze: Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ...

Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Weitere Artikel


Bogenschützen haben ein neues "Zuhause"

Mammelzen. Endlich, die Altenkirchener Bogenschützen haben einen neuen Trainingsplatz. Sie beziehen noch in diesem Jahr den ...

Eine der ältesten Tonaufnahmen stammt aus dem AK-Land

Kreis Altenkirchen. In den Jahren 1889/90 begab sich der deutschstämmige Amerika-Auswanderer Adalbert Theodor Wangemann auf ...

Rasanter Auftakt in den Straßenkarneval

Herdorf. An Altweiber übernahmen auch im Städtchen die Frauen das Regiment im Rathaus. Bürgermeister Uwe Erner und seine ...

Altenkirchener Karnevalsumzug startet 14.11 Uhr

Altenkirchen. 53 Gruppen nehmen in diesem Jahr beim Alekärjer Karnevalsumzug am
Sonntag, 19. Februar, ab 14.11 Uhr teil. ...

DRK ehrte Übungsleiterinnen

Altenkirchen. Der DRK-Kreisverband Altenkirchen ist stolz auf seine Übungsleiterinnen in den Bewegungsprogrammen. Sechs von ...

EU streicht Fördermittel für Flüchtlingsarbeit

Kreis Altenkirchen. Gemeinsam geht vieles leichter: Deshalb versuchen Einrichtungen und Gruppen, die sich um traumatisierte ...

Werbung