Werbung

Nachricht vom 16.02.2012    

Eine der ältesten Tonaufnahmen stammt aus dem AK-Land

Nicht nur Bismarcks Stimme wurde verewigt, sondern auch Westerwälder Grüße nach Chicago. Wie unlängst bundesweit in der Presse berichtet wurde, ist eine Tonaufnahme mit der Stimme des deutschen Reichskanzlers Bismarck wiederentdeckt worden. Weniger bekannt sein dürfte hingegen, dass sich unter den lange verschollenen Tondokumenten auch eine Aufnahme aus dem Kreisgebiet befand, wie das Kreisarchiv Altenkirchen nun in Erfahrung bringen konnte. Diese Sprachaufzeichnung zählt zu den frühesten in Deutschland überhaupt.

Kreis Altenkirchen. In den Jahren 1889/90 begab sich der deutschstämmige Amerika-Auswanderer Adalbert Theodor Wangemann auf Europareise, wo er unter anderem während der Weltausstellung 1889 in Paris einen Phonographen präsentieren sollte. Im Auftrag des Erfinders Thomas Alva Edison warb er für das 1878 patentierte Gerät, mit dem es möglich war, Töne, Sprache oder Musik auf speziellen Walzen aufzuzeichnen und wieder abzuspielen.

Im Anschluss an die Weltausstellung suchte Wangemann in Deutschland einige namhafte Personen ihrer Zeit auf, darunter Kaiser Wilhelm II., Otto von Bismarck und Helmuth von Moltke. In der Zeit um den Jahreswechsel 1889/90 machte er einen Zwischenstopp in Altenkirchen, wo er seine Verwandte Ottilie Klaube, geborene Wangemann, sowie deren Ehemann Julius besuchte. Hierbei dürfte es sich um den gleichnamigen Oberförster Klaube handeln, der laut Adressbuch von 1898 in der Frankfurter Straße wohnte.

Am 14. Januar 1890 ließ das Ehepaar gemeinsam mit seinen Kindern eine Grußbotschaft aufnehmen, die vermutlich an Wangemanns Bruder in Chicago gerichtet war. Dass die Aufregung dabei groß sein musste, lässt sich daran ablesen, dass Wangemann zu Beginn der Aufnahme fälschlicherweise noch das Jahr 1889 als Datum nennt. Das Tondokument von knapp einer Minute Dauer weist eine schwankende Wiedergabequalität auf; dennoch ist der überwiegende Teil der Botschaft verständlich. Anders als die meisten übrigen Wangemann-Aufnahmen erhält die Altenkirchener Aufnahme eine besondere Bedeutung aufgrund ihres privaten Charakters: Nicht Prominente oder Künstler kamen zu Wort, sondern einfache Bürger mit ganz persönlichem Anliegen. Und erstmals durfte ein Westerwälder seine Stimme über den Tod hinaus für die Nachwelt verewigen.

Interessierte können sich die Aufnahme im Internet anhören (unter der Adresse www.cylinder.de/resource_bismarck.html), oder sich an das Kreisarchiv wenden. Auch für all jene, die eigene alte Privataufnahmen in Wort und Bild vor dem Vergessen retten wollen, lohnt sich ein Besuch im Kreisarchiv bzw. Kreismedienzentrum: Zum „Tag der Archive“ am 4. März 2012, an dem alle Geschichtsinteressierten zwischen 13 und 18 Uhr eingeladen sind, mehr über das Kreisarchiv und seine Arbeit zu erfahren, startet auch eine gemeinsame Digitalisierungsaktion: Privatfilme in heute nicht mehr gängigen oder abspielbaren Formaten wie Super-8 oder 16-mm-Filme, Videos, aber auch Dias oder Fotos können im Kreisarchiv bzw. Kreismedienzentrum zur Digitalisierung abgegeben werden.

Weitere Informationen und Flyer zum „Tag der Archive“ und Digitalisierungswoche:
Kreisarchiv Altenkirchen, Tel. 02681 / 81-2253, Jacek.Swiderski@kreis-ak.de
Kreismedienzentrum, Tel. 02681 / 81-2251, Ruediger.Rosen@kreis-ak.de, Karl-Heinz.Dorka@kreis-ak.de, Werner.Willems@kreis-ak.de
www.kreis-altenkirchen.de/kreismedienzentrum


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Eine der ältesten Tonaufnahmen stammt aus dem AK-Land

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Kleine Weltraumexperten in Aktion

Altenkirchen. Es folgte ein weiteres Modell, das schon durchaus eindrucksvollere Starts hinlegte. Zum Abschluss bauten dann ...

Weitere Artikel


Rasanter Auftakt in den Straßenkarneval

Herdorf. An Altweiber übernahmen auch im Städtchen die Frauen das Regiment im Rathaus. Bürgermeister Uwe Erner und seine ...

Wikinger-Chef gab Schlüsselgewalt an Prinz Uwe I.

Wissen. "Michi" wurde kurzerhand auf das Narrenschiff verfrachtet und Prinz Uwe I. übernahm die Macht in Wissen. Die Rathausstürmung ...

Gemeinsame Lehrstellenbörse der IHKs geht online

Koblenz. Der 22. Februar markiert den Startschuss für eine überregionale, bundesweite Lehrstellenbörse der Industrie- und ...

Bogenschützen haben ein neues "Zuhause"

Mammelzen. Endlich, die Altenkirchener Bogenschützen haben einen neuen Trainingsplatz. Sie beziehen noch in diesem Jahr den ...

Ein neuer Tisch für die Kindertagesstätte

Fürthen. Beim gemeinsamen Mittagessen in der Kindertagesstätte in Fürthen sorgten interessante und spannende Kindergedanken ...

Altenkirchener Karnevalsumzug startet 14.11 Uhr

Altenkirchen. 53 Gruppen nehmen in diesem Jahr beim Alekärjer Karnevalsumzug am
Sonntag, 19. Februar, ab 14.11 Uhr teil. ...

Werbung