Werbung

Nachricht vom 21.02.2012    

Friedrich Dönhoff liest auf Schloss Schönstein

Zum 10. Todestag von Marion Gräfin Dönhoff liest Friedrich Dönhoff aus dem neuen Buch "Zeichen Ihrer Zeit" auf Schloss Schönstein. Das neue Buch enthält die wichtigsten Artikel und Reportagen der prominenten Journalistin, die über Jahrzehnte mit ihren Veröffentlichungen die deutsche Politik und Gesellschaft prägte.

Friedrich Dönhoff liest auf Schloss Schönstein. Foto: Markus Zilm

Wissen/Schönstein. Mit dem Bestseller "Die Welt ist so, wie man sie sieht. Erinnerungen an Marion Dönhoff" hat sich Friedrich Dönhoff als Sachbuchautor einen Namen gemacht. Zum 10. Todestag seiner Großtante am 11. März 2012 gibt er zusammen mit Gräfin Dönhoffs langjähriger Sekretärin Irene Brauer nun das Lesebuch "Zeichen ihrer Zeit" heraus. Es versammelt die wichtigsten Artikel und Reportagen, die Deutschlands prominenteste Journalistin im Lauf von 60 Jahren veröffentlichte und gibt einen Einblick in das facettenreiche Werk dieser couragierten Frau.
Marion Gräfin Dönhoff sah die Zeichen ihrer Zeit: die Entfremdung von Ost und West, die immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich, die Ungerechtigkeiten totalitärer Regime – und sie setzte Zeichen in ihrer Zeit: Als Publizistin und als Beraterin wichtiger Zeitgenossen hatte sie nachhaltigen Einfluss auf den Lauf der deutschen Geschichte nach 1945. Das Lesebuch enthält persönliche Erinnerungen und Beobachtungen eines freien Geistes, Kommentare zu den Meilensteinen der jüngeren deutschen Geschichte sowie spannende Reiseberichte einer mutigen Frau, die den Konflikt im Nahen Osten und die Apartheid in Südafrika an Ort und Stelle miterlebte.



Anschaulich und klug vermittelt Marion Gräfin Dönhoff ihren Standpunkt zu Themen, die uns damals wie heute beschäftigen: Macht und Moral, die Auswüchse des Kapitalismus sowie die Verantwortung des Einzelnen gegenüber der Gesellschaft.
Neben Lesepassagen aus der Neuerscheinung und dem Erinnerungsbuch "Die Welt ist so, wie man sie sieht" erzählt Friedrich Dönhoff Anekdoten und Geschichten aus dem Alltag Marion Dönhoffs.
Wegen des zu erwartenden großen Andrangs werden gleich zwei Lesungen angesetzt: Am Donnerstag, dem 15. März liest Friedrich Dönhoff um 18 Uhr und um 20 Uhr im Kaminzimmer aus Schloss Schönstein. Der Eintritt beträgt 10 Euro, für Schüler und Studenten 5 Euro. Karten sind im buchladen Wissen erhältlich (Tel. 02742-1874). Bitte beachten: Am Schloss gibt es keine Parkmöglichkeiten. Große Parkplätze stehen am Sportplatz und am Schützenplatz in Schönstein und im Frankenthal in Wissen zur Verfügung (Fußgängerbrücke über die Sieg).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Friedrich Dönhoff liest auf Schloss Schönstein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Daaden: Kulinarische Meile abgesagt, aber…

Daaden. „Der Termin wurde von Anfang an unter Vorbehalt festgelegt“, so der Aktionskreis-Vorsitzende Samy Luckenbach zu der ...

Veranstaltungs-Verschiebungen der Westerwälder Literaturtage

Wissen. Insbesondere die für den 8. Mai geplante Lesung mit Annegret Held ist auf Marienthal und ein Live-Publikum zugeschnitten ...

Leky und Ortheil eröffneten im Gespräch Westerwälder Literaturtage

Wissen. Die Veranstaltung, die live mitverfolgt werden konnte, wurde durch den Altenkirchener Landrat Peter Enders im Namen ...

Buchtipp: „Bloß ‘ne Katze - dass ich nicht lache!“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. „Für alle Katzenliebhaber“ hat die fast blinde Autorin den Katzenroman geschrieben, der „mitten im Sauerampfer“ ...

Weitere Artikel


Tigerente traf Vogel Strauß

Burglahr/Peterslahr. Klein aber fein gestaltete sich der Rosenmontagszug in Peterslahr/Burglahr. Wie in jedem Jahr reiste ...

Wissen feierte grandiosen Umzug mit vielen tausend Gästen

Wissen. Der Veilchendienstagszug in Wissen mit rund 70 Programmpunkten zog viele tausend Menschen aus nah und fern in die ...

Föschbe wurde zum unbeugsamen Karnevalsdorf

Niederfischbach. So mancher Ort schmückt sich ja mit einem wohlklingenden Zusatz an den närrischen Tagen, aber ein „unbeugsames ...

Studienfahrt führte nach Rom

Wissen. Bekanntlich führen alle Wege nach Rom. Auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Beruflichen Gymnasiums ...

Konzert im Roten Haus gefiel

Seelbach/Flammersfeld. Alternative Töne zum Karneval bot am vergangenen Samstag das Rote Haus e. V. in Seelbach/Flammersfeld. ...

Heimat- und Verkehrsverein legte Programm fest

Horhausen. In der jüngsten Vorstandssitzung stellte der Heimat- und Verkehrsverein Horhausen seine Weichen für die Arbeit ...

Werbung