Werbung

Nachricht vom 27.02.2012    

Benefizkonzert bot reizvollen Melodienreigen

Der Frauenchor Forst hatte zum Benefizkonzert in die evangelische Kirche Hamm die Chöre vom "Berg" eingeladen und den befreundeten Kirchenchor von St. Remigius aus Köln-Sürth. Mit dem Konzerterlös wird das Kinderhospiz Balthasar in Olpe unterstützt.

Eingeladen zum Benefizkonzert hatte der Frauenchor Forst, hier mit Chorleiter Martin Machnik am Klavier. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Hamm. Das Benefizkonzert in der evangelischen Kirche in Hamm hätte eigentlich mehr Publikum verdient gehabt. Denn es bot ein facettenreiches und stimmungsvolles Konzertgeschehen, ohne Eintritt. Stattdessen sollte jeder Gast etwas spenden, und zwar für das Kinderhospiz Balthasar in Olpe. Der Frauenchor Forst hatte die Chöre vom „Berg“ dazu eingeladen und der befreundete Kirchenchor von St. Remigius aus Köln-Sürth war ebenfalls der Einladung gefolgt. Vorsitzende Inge Rabbich begrüßte das Publikum und stellte das Kinderhospiz Balthasar kurz vor. Sie bat um möglichst viele Spenden, denn die Einrichtung muss ihre Arbeit mit todkranken Kindern und Jugendlichen und den Angehörigen überwiegend aus Spenden finanzieren.
Den Auftakt ins Konzertgeschehen machte die Bläserklasse 5 der IGS Hamm, die vor großem Publikum zum ersten Mal auftrat. Mit Leiter Andreas Klein kamen 35 Kinder und zeigten fast sie in fünf Monaten gelernt hatten. Es gelang ihnen ohne Zweifel, und der Applaus belohnte sie.
Pfarrer Dr. Michael Klein wies im Grußwort auf die Bedeutung der Gemeinschaft hin und dankte den Mitwirkenden für das Engagement und die viele Mühe in der Vorbereitung.
Der MGV Dünebusch hatte unter anderem passend für den Anlass ein Lied von Gerhard Rabe mitgebracht: „Menschen für Menschen“ erklang. Chorleiter Dieter Fröhling begleitete dazu am Klavier.
Im Konzertgeschehen gab es einen bunten Querschnitt durch die Chorliteratur. Von der festlichen Cäcilienmesse die der Kölner Kirchenchor und der Frauenchor unter der Leitung von Carina Machnik und der Orgelbegleitung von Martin Machnik aufführten, bis hin zum Gospelsong „Down by the Riverside“ des MGV „Glück Auf“ Forst. Der MGV unter der Leitung von Harald Gerhards hatte das Publikum mit dem Lied „Uingewele Baba“ nach Südafrika entführt.
„Das schöne Lied „Holy, Holy“ unter der Leitung von Martin Machnik präsentierte neben weiteren Lieder der gastgebende Frauenchor, der Kirchenchor St. Remigius setzte mit dem „Panis Angelicus“ den festlichen Schlusspunkt. Dann verabschiedeten sich alle Chöre gemeinsam mit einem stimmungsvollen Finale. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Benefizkonzert bot reizvollen Melodienreigen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Frauen wie wir“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Nur der norddeutsche Dauerbesuch Gerda zeigt durch Fragezeichen-Reaktionen, dass manche Redewendungen ...

"Brothers in Arms" gaben eindrucksvolles Online-Konzert

Wissen. Live Konzerte mit Publikum sind wegen der Pandemie zurzeit leider nicht möglich, deshalb fand man den Ausweg, per ...

Django Reinhardt erhält Verdienstorden von Bundespräsident Steinmeier

Berlin/Koblenz. „Die Zukunft beginnt mit erinnern“. Dieser Satz von Aleida Assmann ist zweifellos ein gutes Leitmotiv für ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Daaden: Kulinarische Meile abgesagt, aber…

Daaden. „Der Termin wurde von Anfang an unter Vorbehalt festgelegt“, so der Aktionskreis-Vorsitzende Samy Luckenbach zu der ...

Weitere Artikel


SPD-Fraktion lädt zum Mitgestalten ein

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, aber auch Organisationen und Interessenverbände können ihre Antworten und Ideen, Meinungen ...

Fit in den Frühling starten

Selters. Der Sportclub OPTIMUM, Physiotherapie am Saynbach und Madelon’s Sport-Shop bieten am Samstag, 3. März, in der Zeit ...

Westerwald-Verein Daaden ist aktiv

Daaden. Der Zweigverein des Westerwald-Vereines gehört zwar nicht zu den großen Vereinen aber ganz bestimmt zu einem der ...

Bürgerbefragung zu Windkraftprojekt

Erfreulich war die hohe Beteiligung der Bürger an der Befragung. Am spannendsten war es im Ort Oberdreis. Hier kamen 266 ...

VdK Herdorf bestätigte Vorstand im Amt

Herdorf. Der Sozialverband VdK konnte im vergangenen Jahr auch im Ortsverband Herdorf auf eine steigende Mitgliederzahl bauen. ...

Skiclub Wissen ermittelte Vereinsmeister

Wissen. Erstmalig veranstaltete der Wissener Ski-Club die Vereinsmeisterschaft auf dem mit technischem Schnee präparierten ...

Werbung