Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 29.02.2012 - 15:46 Uhr    

Güter-/ Triebwagen wurden mit Graffiti besprüht

Betzdorf. In der Zeit zwischen Mittwoch, 22. Februar, 17.00 Uhr bis Freitag, 24. Februar, 07.00 Uhr, wurde in Betzdorf, im Bahnanlagenbereich des Bahnhofes, auf einem Nebengleis in Höhe der Firma Schäfer, ein Güter-/ Triebwagen der Westerwaldbahn mit Graffiti besprüht.

Güterwagen wurde von beiden Seiten mit Graffiti besprüht. Foto: PI Betzdorf

Da der Triebwagen von beiden Seiten besprüht wurde, ist von mehreren Tätern auszugehen.

Auf der einen Längsseite wurde mit weißer Lackfarbe die Worte „PAUS.Paus.“ und auf der zweiten Längsseite wurde großflächig, jeweils rechts und links, in den drei D-Effekten die Wörter „Volle – Pulle“, sowie das vermutliche Tag „Yo Filo“ hinterlassen. Mittig des Wagons wurden mit schwarz die Worte untereinander „Wusa-Filo-Raus“ angebracht.

Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Für Hinweise, die zur Täterermittlung oder zur Aufklärung der Tat führen, wird seitens der Staatsanwaltschaft Koblenz eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgesetzt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Betzdorf, Tel.: 02741/9260.

---
Polizeiinspektion Betzdorf



Interessante Artikel




Kommentare zu: Güter-/ Triebwagen wurden mit Graffiti besprüht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Einführungsgottesdienst: Anne Peters-Rahn wird Schulpfarrerin an der BBS

Betzdorf/Kreisgebiet. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Betzdorfer Kreuzkirche wird Pfarrerin Anne Peters-Rahn am ...

Polizei warnt vor betrügerischen Wohnungsanzeigen im Internet

Bad Honnef. Die Frau interessierte sich für eine Wohnung in Köln, die über ein Internetportal angeboten wurde. Die vermeintliche ...

Spendenübergabe in der „Tagespflege Giebelwald“

Kirchen. Aufgebaut wurde der Sonnenschirm direkt vorder Haustür der Tagespflege. „Vorher mussten wir auf diesem Areal immer ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Wer hat den Baum angesägt?

Betzdorf. Am Sonntagnachmittag (18. August) fiel ein Ahornbaum auf den Betzdorfer Drosselweg und blockierte diesen. Dazu ...

Kirmes-Besucher in Niederfischbach trotzen dem Regen

Niederfischbach. Wie immer hatten die Mitglieder des Organisationsvereins U.N.S. (Unterhaltung und Spaß in Niederfischbach) ...

Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Weitere Artikel


Am Arbeitsmarkt noch kein Frühling in Sicht

Neuwied/Altenkirchen. Der Winter kam spät und blieb dafür ein bisschen länger: Was sich in der Natur beobachten lässt, prägt ...

Erhard und Luise Schreiner feiern goldene Hochzeit

Etzbach-Heckenhof. Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am Freitag, 2. März, die Eheleute Erhard und Luise Schreiner, geborene ...

Hubertus Eunicke nimmt Abschied vom Diakonischen Werk

Kreis Altenkirchen. Über 50 Jahre gibt es das Diakonische Werk (DW) im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen. Fast 21 Jahre ...

„Wir werden weiter für eine gemeinsame Lösung kämpfen“

Hallenbetreiber Arno Kuhlendahl unterstrich im genannten Artikel, dass die aktuelle und die kommende Eissaison gesichert ...

Weiter steigende Betriebszahlen im Handwerk

Wie die Handwerkskammer der Pfalz im Auftrag der vier rheinland-pfälzischen Handwerkskammern mitteilt, unterteilte sich zum ...

Christina Held ist neue Pressesprecherin des Kreises

Altenkirchen. Am Donnerstag, 1. März, ist Christina Held Pressesprecherin des Landkreises Altenkirchen und die persönliche ...

Werbung