Werbung

Nachricht vom 08.03.2012    

"Winterreise" war ein musikalischer Höhepunkt

Nicole Ferrein und Michael Veltmann am Klavier präsentierten Franz Schuberts Liederzyklus "Winterreise" und erhielten vom Publikum viel Applaus. Besonders gefiel die besondere Interpretation der 24 Lieder, die Schubert ursprünglich so auch vorgesehen hatte.

Michael Veltmann und Nicole Ferrein mussten ein Zugabe geben. Foto: pr.

Hamm. Viel Applaus erhielten Nicole Ferrein (Gesang) und Michael Veltman (Klavier) für ihren Liederabend am Sonntag, 4. März im KulturHausHamm. Das aus der langjährigen Zusammenarbeit im Ensemble für Neue Musik "TRA I TEMPI" hervorgegangene Kölner Lied-Duo gastierte mit Franz Schuberts "Winterreise", dem bekannten Liederzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller.
Ferrein und Veltman wählten für ihre Interpretation eine kontrastreiche Gangart, bei der dramatische und reflexive Momente sich in ständigem Wechsel befanden. Für die mehr als 50 Zuhörer bedeutete dies sicherlich keine leichte Kost, doch wurden die beiden Künstler damit Schuberts Selbstauskunft, es handle sich um einen Reigen "schauerlicher Lieder […], die mich mehr angegriffen als dieses je bei anderen Liedern der Fall war", vollauf gerecht.
Als stimmig erwies es sich ferner, dass die insgesamt 24 Lieder in jenen Tonarten zu Gehör gebracht wurden, die Schubert ursprünglich vorgesehen hatte, die von seinem Verleger aber teils abgeändert worden waren, um einzelnen Liedern Höhe und Härten zu nehmen und so den Verkauf zu fördern. Für den regen Zuspruch bedankten sich Ferrein und Veltman mit der Wiederholung des Liedes "Die Nebensonnen".


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Winterreise" war ein musikalischer Höhepunkt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Startschuss für fünf Nachwuchskräfte bei der Kreisverwaltung

Ausbildungsstart bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen: Für Christian Behler, Lorenz Klein, Milena Schischkowski, Yannik Schmidt und Franziska Sitta fiel Anfang Juli der Startschuss für ihr dreijähriges duales Verwaltungsstudium für den Zugang zum dritten Einstiegsamt – ehemals als gehobener nichttechnischer Dienst bezeichnet.




Aktuelle Artikel aus Kultur


„Street Life“-Sommerkonzert: sicher vor Ort oder im Livestream

Wissen. Die Gäste können in kleinen Gruppen am Bistrotisch, in Reihenbestuhlung mit Abstand oder per Livestream zuhause ein ...

Tag des offenen Denkmals 2020 geht auch bei uns digital

Altenkirchen. „Denkmale digital entdecken“ – so lautet der Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Konsequenz auf ...

Tag der offenen Tür im Raiffeisenmuseum: Entdecke, was in ihm steckt

Hamm. Entdecke, was in ihm steckt! So könnte das Motto lauten, wenn am Sonntag, 12. Juli, das Raiffeisenmuseum in Hamm für ...

Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

Weitere Artikel


TuS Germania bestätigte Vorstand

Bitzen. Das 105-jährige Bestehen des TuS Germania Bitzen, gefeiert wird dieses an den Pfingsttagen vom 24. bis 27. Mai mit ...

Jugendtanzgruppe der KG Herdorf auf Platz 1

Herdorf. Beim Ball der Show- und Gardetänze in Marienrachdorf (Westerwald), veranstaltet durch den TSG Westerwald-Mittelrhein, ...

Deutsche Meisterschaft Faustball am 17./18. März

K irchen. Nur noch ein paar Tage verbleibt den rund 90 Mitgliedern der Abteilung Faustball im VfL Kirchen um eines der größten ...

Notfall-Seelsorge-Koffer für Schulen vorgestellt

Altenkirchen/Neuwied. Meist völlig unvorbereitet trifft es Schulfreunde, Klassenkameraden und Lehrer: ein Platz im Klassenraum ...

1.015 Euro für Kinderhospiz

Forst. Das vom Frauenchor Forst in der evangelischen Kirche in Hamm zu Gunsten des Kinderhospizes Balthasar in Olpe veranstaltete ...

SV Scheuerfeld wählte neuen Vorsitzenden

Scheuerfeld. Während der Jahreshauptversammlung konnte der Schützenverein Scheuerfeld 1958 e.V. wieder auf ein erfolgreiches ...

Werbung