Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.03.2012    

„Kunst am Ei“ und mehr

Die Altenkirchener Malerin Elisabeth Hermes stellt in der Hachenburger Westerwald Bank aus. Bereits vor vielen Jahren hat sie sich auf das kunstvolle Gestalten von Eiern und Glaskugeln spezialisiert hat, präsentiert in Hachenburg aber auch zahlreiche Bilder, die mittels ganz unterschiedlicher Techniken hergestellt wurden: Der Titel der Ausstellung vom 16. März bis 5. April: „Kunst am Ei“. Außerdem bietet Elisabeth Hermes Malvorführungen an.

Hachenburg. „Kunst am Ei“ ist der Titel einer Ausstellung, die die Westerwald Bank in ihrer Hachenburger Geschäftsstelle vom 16. März bis zum 5. April zeigt. Elisabeth Hermes aus Altenkirchen, die sich bereits vor vielen Jahren auf das kunstvolle Gestalten von Eiern und Glaskugeln spezialisiert hat, präsentiert dort ihre Arbeiten, vorrangig detailreich handbemalte Eier (Foto) unter anderem von Huhn, Ente, Gans, Pute, Strauß, Nandu und Emu. Ebenso zeigt sie eine Auswahl verschiedener und mittels unterschiedlicher Maltechniken hergestellte Bilder. „Ich male am liebsten selbst Erlebtes und Gesehenes“, sagt die gebürtige Niedererbacherin. Daher haben viele Bilder ganz eigene Geschichten. Naturthemen, Blumen, Formen von Bewegung, von Musik und Tanz, aber auch Abstraktes finden sich in ihren Arbeiten.

Begonnen hat Elisabeth Hermes mit dem Malen im Jahr 1982. Damals war ihr Schwerpunkt die Bauernmalerei. Seitdem hat sie etliche Kurse besucht, unter anderem an der Volkshochschule und der Landjugendakademie in Altenkirchen, der Malschule Schaffhausen in der Schweiz und in der Malschule im Künstlerdorf Worpswede bei Bremen. Zahlreiche Ausstellungen hat sie mittlerweile absolviert, zuletzt zu Jahresbeginn im DRK-Krankenhaus Altenkirchen. Ihre Werke befinden sich vorwiegend in Privat- und Unternehmensbesitz. Insbesondere die kunstvoll gestalteten Eier und Glaskugeln haben mittlerweile Bewunderer und Fans über die Grenzen der Republik hinaus und finden sich auch im europäischen Ausland sowie in Nord- und Südamerika.

Wer ihr über Schulter schauen will, hat anlässlich der Ausstellung in der Hachenburger Westerwald Bank in gleich zwei Malvorführungen Gelegenheit dazu, und zwar am Freitag, dem 23. März, von 9 bis 12 Uhr, sowie am Donnerstag, dem 29. März, von 14 bis 17 Uhr.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Kunst am Ei“ und mehr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.


Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Die Sanierung von Straßen ist ein unabdingbares Muss. Sie hat zur Folge, dass Autofahrer ihre Ziele dank Ampeleinsätzen oder Umleitungen später erreichen, weil Streckenabschnitte einseitig oder komplett gesperrt sind.


Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Zum Wochenende bleiben die Zahlen unverändert: Im Kreis Altenkirchen gibt es aktuell sechs positiv auf das Corona-Virus getestete Personen.


Fußballkreises WW-Sieg - Staffeleinteilung steht

Der Spielausschuss des Fußballkreises WW-Sieg hat die Staffeleinteilung für die Saison 2020/2021 vorgenommen. Wann der Spielbetrieb startet kann zurzeit noch nicht gesagt werden, wie Kreissachbearbeiter Björn Birk mitteilt.




Aktuelle Artikel aus Region


Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Altenkirchen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger Motorradfahrer die B 256, aus Richtung Altenkirchen kommend, ...

Preisübergabe der Blutspendeaktion bei Intersport Hammer

Altenkirchen. Zur Übergabe waren auch Kreisgeschäftsführer Marcell Brenner, der das Glücklos gezogen hatte, und Holger Mies ...

Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

Wissen. Böllerschüsse kündigten pünktlich am Sonntagnachmittag um 16 Uhr ein Großereignis in Wissen an. Üblicherweise beginnt ...

Künftige Niederlassung West managt Autobahnnetz

Montabaur. Damit liegt die operative Verantwortung für die Autobahninfrastruktur nicht mehr in den Straßenbauverwaltungen ...

Engstellen wegen Straßensanierung teils unübersichtlich

Altenkirchen. Die erste Aufregung liegt nun gut ein Jahr zurück. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt Hilgenroth, begründet im ...

Weiterhin sechs Corona-Infizierte – keine neuen Fälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Alle Infizierten leben in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain. Die jeweiligen Familien ...

Weitere Artikel


Denkmal für die Menschen einer ganzen Region

Wissen. Zum Frühschoppen und zur öffentlichen Präsentation kamen am vergangenen Sonntag mehr als 300 Gäste ins Kulturwerk ...

Altenkirchener Rettungsschwimmer in Topform

Altenkirchen. Die Schwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen können wie auch in den vergangenen Jahren auf einen erfolgreichen ...

Schließliste der Schlecker-Filialen liegt vor

Region. Insgesamt 16 Schlecker Filialen werden im Verbreitungsgebiet des AK-, WW- und NR-Kuriers geschlossen, so geht es ...

Eltern drücken die Schulbank

Betzdorf. Das Kollegium der Bertha-von-Suttner-Realschule plus in Betzdorf nimmt zurzeit an einer zweijährigen gemeinsamen ...

Fukushima-Jahrestag - Mahnwache auf dem Neuwieder Luisenplatz

Neuwied. Auf den Tag ist es ein Jahr her, als es in Japan zu mehreren miteinander verketteten Katastrophen kam. Durch Erdbeben ...

Spritztour mit Roller ohne Fahrerlaubnis

Nach mehreren hundert Meter Fahrt befuhr der 15-jährige die Hauptstraße aus Richtung Grünebach kommend. Nach einem kurzen ...

Werbung