Werbung

Nachricht vom 13.03.2012    

Frauenchor Forst sorgte für Überraschung

Der Frauenchor Forst gestaltete mit drei befreundeten Chören einen Musikalischen Frühschoppen im St. Andreas-Haus in Bitzen. Dabei gab es musikalische Überraschungen: der sechsfache Meisterchor aus Wendershagen, Gemeinde Morsbach, war zu Gast und sorgte mit Chordirektor Clemens Bröcher für viel Stimmung und beste Unterhaltung.

Mit drei befreundeten Chören richtete der Frauenchor Forst einen musikalischen Frühschoppen im St. Andreas-Haus in Bitzen aus. Fotos: Rolf-Dieter Rötzel

Bitzen/Forst. Wenn man befreundete Chöre einlädt, gemeinsam ein gesangliches Programm offeriert, freuen sich die mitwirkenden Sänger und Sängerinnen gleichermaßen mit den Besuchern über eine gelungene und kurzweilige Veranstaltung. So beim musikalischen Frühschoppen, den der Frauenchor Forst im St. Andreas-Haus in Bitzen ausrichtete.
Für den Frauenchor Forst war es die zweite Veranstaltung am Wochenende. Tags zuvor war man an gleicher Stelle Gastgeber bei der vom Kreischorverband Altenkirchen ausgerichteten Delegiertenversammlung. Zum Frühschoppen konnte Vorsitzende Inge Rabbich auch die beiden Ortsbürgermeister Jürgen Mai (Forst) und Armin Weigel (Bitzen) begrüßen.
Erstmals zu Gast auf dem „Berg“ war der MGV „Harmonie“ Wendershagen. Der seit 39 Jahren unter dem Dirigat von Chordirektor (FDB) Clemens Bröcher stehende sechsfache Meisterchor aus dem Oberbergischen stellt sich gesanglich immer wieder neuen Herausforderungen. Dazu gehören neben Leistungssingen auch die Mitgestaltung von Gottesdiensten, sowie der Besuch und das Ausrichten von Konzerten und sonstigen kulturellen Veranstaltungen.
Den weiteren gesanglichen Rahmen gestaltete der gastgebende Frauenchor Forst unter dem Dirigat von Marcin Machnik, der MGV Dünebusch (Franziskus Reifenrath) und der MGV „Glück Auf“ Forst (Harald Gerhards).
Der von den Sängerinnen und Sängern übermittelte bunte Melodienstrauß war überaus facettenreich vom getragenen Chorwerk bis hin zu lustigen Weisen. Mit dabei: „Oh, when the Saints“ und die temperamentvollen „Ungarland“ und „Ei du Mädel vom Lande“. Gesungen wurde weiter von tanzenden Bettelleuten, die mit klappernden Stöcken und Krücken über Tisch und Bänke springen. Dargestellt wurde zudem eine bayerische Gaststube, in der nur summende Fliegen, eine laut tickende Uhr und ein unter dem Tisch liegender, schnarchender Schmied anwesend waren. Heiter und erfrischend das Lied „Neh’m Sie’n Alten“, den man etwas aufgefrischt immer wieder einsetzen kann. Fehlendes Temperament werde durch Talent ersetzt und ergänzt, so eine weitere Feststellung.
Abgerundet wurde die gesangliche Vielfalt durch Weinlieder, um dann nach einem Marsch ein Nachtquartier beim Bauern einzurichten. Für den musikalischen Takt sorgte DJ Sascha. (rö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Frauenchor Forst sorgte für Überraschung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Freitag, 5. Juni, gegen 17.15 Uhr eine 26 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Die B 62 musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.


Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Zum Ende der Woche gibt es erneut gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Das Kreisgesundheitsamt verzeichnet mit Stand von Freitagmittag (5. Juni, 12 Uhr) keine neuen Corona-Infektionen im Kreis.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Mit der Veröffentlichung der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos online gestellt. Die neue Rechtsverordnung tritt am 10. Juni in Kraft.




Aktuelle Artikel aus Region


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Wallmenroth. Die 26-jährige Autofahrerin war mit ihrem Pkw auf der B 62 aus Richtung Wallmenroth kommend in Richtung Wissen ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

„Suchtpotenzial“ mit „Sexueller Belustigung“ im Wäller Autokino

Altenkirchen. Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose ...

Es bleibt dabei: Sporthallen öffnen nach den Sommerferien

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Verwaltungschefs bestätigten dabei die Linie, die Sporthallen in Trägerschaft von Kreis und ...

Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es auch weiterhin keine aktuellen Corona-Erkrankungen. Insgesamt waren kreisweit 163 ...

Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Friesenhagen/Morsbach/Siegen. Nach zwei Einbrüchen an Heiligabend 2018 in Friesenhagen und
am 9. März 2019 in Morsbach, ...

Weitere Artikel


Verbesserte Lebensqualität in den ländlichen Regionen

Nun werde auf die Länder zugegangen mit dem Ziel, für strukturschwache Regionen, die besonders vom demografischen wandel ...

Westerwald Bank spendet 10.000 Euro für die Neue Arbeit

Altenkirchen. Auch wenn der Arbeitsmarkt sich in den letzten Jahren erkennbar entspannt hat: Der Aufschwung hat längst nicht ...

Verkehrsrowdy oder Fehlverhalten des Auffahrenden

Hilgenroth. Der Vorfall: Eine 25-jährige Ford Fiesta-Fahrerin befuhr die Kreisstraße 52 von Altenkirchen über Hilgenroth ...

ASV hat runden Geburtstag fest im Blick

Altenkirchen. Mit der alljährlichen Jahreshauptversammlung in der Stadthalle hat der Angelsportverein Altenkirchen 1953 e.V. ...

Obstbaum-Pflanzkurs hatte viel Zuspruch

Horhausen. Begeistert folgten die Teilnehmer den Ausführungen von Referentin Susanne Hartbrich in Huf und Luchert. Der SPD-Ortsverein ...

"Spero Lucem" geht ins Finale

Altenkirchen. Die Ausstellung des Kunstwerkes „Spero Lucem“ des Kölner Künstlers Michael Bleyenberg wurde an diesem Wochenende ...

Werbung