Werbung

Nachricht vom 22.03.2012    

Ziel: In Netphen nicht stolpern, gegen Essen überraschen

Die Saison geht für den EHC Neuwied in die entscheidende Phase - Letztes Heimspiel am Sonntag gegen Ligaprimus Essen - Kult-Stadionsprecher Fredi Winter feiert einmaliges Comeback

Neuwied. Die Oberliga-Aufstiegsrunde geht für den EHC Neuwied in die entscheidende Phase. Noch genau drei Spiele stehen für die Bären auf dem Spielplan, darunter nur noch ein Heimspiel – doch das hat es in sich: die Deichstädter empfangen am Sonntag (25.3.) um 19 Uhr im Neuwieder Ice House die Moskitos aus Essen. Der Tabellenführer dieser Pokalrunde und die Tatsache, dass dies das letzte Heimspiel der Aufstiegsrunde ist, dürften noch einmal für ein volles Ice House sorgen.

Neuwieder Torjubel im Hinspiel gegen Netphen - die Bären gewannen dieses Spiel mit 15:5. Foto: Reimund Schuster

„Um lange Wartezeiten zu vermeiden empfehlen wir unseren Fans, den Vorverkauf zu nutzen“, sagt der EHC-Vorsitzende Wolfgang Schneider. Tickets gibt es bei der Süwag in Neuwied, bei der Tourist-Info sowie in der American Sportsbar in Neuwied. Zuvor ist der EHC jedoch bereits am Freitag (19 Uhr) in Netphen gefordert – und muss dort seiner Favoritenrolle gerecht werden.

„Wir haben es selbst in der Hand, den sportlichen Aufstieg in die Oberliga zu schaffen“, sagt EHC-Trainer Bernd Arnold. „Wir alle, egal ob Fans, Spieler oder Trainer werden alles dafür tun, dieses Ziel auch zu erreichen.“ Ohne den Rechenschieber zu sehr zu beanspruchen ist eines jedoch klar: Spielt die Konkurrenz wie zu erwarten, dann benötigen die Deichstädter aus den drei noch ausstehenden Spielen sieben Punkte, um den Sprung unter die ersten Vier zu schaffen.

Der erste „Dreier“ muss am Freitagabend im Siegerland eingefahren werden, wenn die Bären auf den EHC Netphen treffen. Die Gastgeber stehen abgeschlagen am Tabellenende der Aufstiegsrunde, haben derzeit nur einen Punkt auf dem Konto. Das Hinspiel gewannen die Deichstädter in eigener Halle mit 15:5. Dennoch ist man gewarnt – auf die leichte Schulter darf man schließlich keinen Gegner in dieser Aufstiegsrunde nehmen.

„In Netphen müssen wir unsere Pflichtaufgabe erfüllen und mit einer vernünftigen Leistung die drei Punkte einfahren“, sagt der EHC-Trainer.


Vor heimischer Kulisse können sich die Bärenfans noch auf zwei echte Leckerbissen freuen – dem letzten Heimspiel in der Aufstiegsrunde am Sonntag gegen Essen (19 Uhr) und dem Rückspiel im Finale um den Rheinland-Pfalz-Pokal am Freitag, 30. März, 21 Uhr. Die Gastgeber brauchen im Heimspiel gegen Essen mindestens einen Zähler, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Auf der Gegenseite brauchen die Moskitos unbedingt einen Sieg, um den Gewinn des Oberliga-West-Pokals – so die offizielle Bezeichnung dieser Aufstiegsrunde – perfekt zu machen.

Bernd Arnold: „Ich habe der Mannschaft im Training gesagt, dass wir weder rechnen wollen noch auf andere schauen müssen. Wir holen in den drei Spielen noch neun Punkte und dann ist gut. Ohne Wenn und Aber. Alles ist möglich, also gehen wir es an!“

Doch die Partie am Sonntag gegen die Stechmücken ist nicht nur aus sportlichen Gründen quasi eine Pflichtveranstaltung für die Bärenfans. Denn Kult-Stadionsprecher Fredi Winter wird am Sonntag ein einmaliges Comeback als Stadionsprecher feiern. „Wir hatten diese Idee schon zu Saisonbeginn. Umso schöner, dass es jetzt am Sonntag klappt“, sagt Winter. Geplant war eine Doppelmoderation mit dem aktuellen Stadionsprecher Tim Rönz, doch dieser ist in seiner Verbandsfunktion am Sonntagabend in Bitburg im Einsatz.

Fredi Winter war einst zu Meisterzeiten Stadionsprecher in Neuwied – seine Stimme ist für viele Bärenfans eng verbunden mit den erfolgreichsten Zeiten, die das Neuwieder Eishockey bisher erlebt hat. Sein Comeback wird zusätzlich für Gänsehautmomente sorgen an diesem sicherlich außergewöhnlichen Abend.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ziel: In Netphen nicht stolpern, gegen Essen überraschen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Es ist das Ende eines Tages, das niemand auch nur im Ansatz in dieser Drastik auf der Rechnung gehabt hat: Nach Abschluss der großen Überprüfung des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf in Heupelzen muss das Wahrzeichen der Ortsgemeinde für den Publikumsverkehr von sofort an geschlossen werden. Der Grund: Vier schräge Streben sind derart morsch, dass der Prüfingenieur für Standsicherheit, Rico Harzer, diesen Schritt dringend empfiehlt.


Wieder Ärger über illegale Abfallentsorgung in Altenkirchen

Nicht zum ersten Mal haben Unbekannte ihren Müll im Altenkirchener Stadtgebiet nicht ordnungsgemäß entsorgt – sondern einfach zwischen Containern abgeladen. Die Verbandsgemeindeverwaltung bittet um Hinweise und ruft dazu auf, das Stadtbild sauber zu halten.


Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

In Altenkirchen wurden am Dienstag, 22. September, die glücklichen Gewinner zahlreicher Preise durch Glücksfee Emily Seel gezogen. Die Ziehung fand in diesem Jahr bei Rock'n Hose in der Wilhelmstraße statt. Neben dem zweiten Vorsitzenden des Aktionskreises Altenkirchen, Majed Mostafa, war auch IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach erschienen.


Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Rund 800 Kunden nahmen in diesem Jahr am Gewinnspiel des Treffpunkt Wissen in Verbindung mit der Aktion „Heimat shoppen“ teil. Die Aktion, die die Vielfalt und die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herausstellt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am Dienstag, 22. September, war es soweit: Der Treffpunkt Wissen ermittelte die Gewinner – Sandra Weeser (Abgeordnete des Bundestages, FDP) zog die Glückslose.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Infoabend zum neuen Versorgungszentrum MZ in Hamm

Im Ortskern von Hamm/Sieg entsteht ein neues medizinisches Versorgungszentrum. Sowohl für Anwohner als auch für Menschen, die sich aktiv Gedanken um das Leben im Alter machen, wirft das viele Fragen auf. Deswegen laden die Verantwortlichen alle Interessierten zum Informationsabend ein.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Ausstellung im Internet: Fotos zeigen Schäden im Westerwald

Hergenroth. Vereinsmitglied Ulrich Persch erläutert das Projekt:
Seit dem Frühjahr 2020 zeigt sich immer deutlicher, in ...

„Demenz – wir müssen reden!" – Welt-Alzheimertag 2020

Mainz/Koblenz. Viele Öffentlichkeitskampagnen und Initiativen aller Art arbeiten daran, dies zu ändern. Die jüngste Initiative, ...

Spätsommer-Highlight im Corona-Jahr: BMW Power Day 2020

Enspel. „Danke für diesen tollen Tag. Tolle Leute und Autos, Spitzen-Essen und sanitäre Anlagen. So wie man es am Stöffel-Park ...

„O’zapft is“ mit der Stadtkapelle Betzdorf

Betzdorf. Beim Bayerischen Defiliermarsch, der Vogelwiese und zahlreichen Ernst Mosch-Klassikern verging der Abend wie im ...

SV Elkhausen-Katzwinkel lädt zum Helmut-Weber-Pokal Schießen ein

Katzwinkel. Auch als Familie besteht die Möglichkeit, ein Team zu bilden und an diesem Wettbewerb teilzunehmen, Mindestalter: ...

SV Leuzbach-Bergenhausen hielt sein traditionelles Zeltlager ab

Altenkirchen. Die Altersspannweite reicht inzwischen von dem einjährigen Kind bis zum über 80-jährigen Senior. Es herrscht ...

Weitere Artikel


Auf den Spuren des Heiligen Hubertus

Region. Die Schützenbruderschaften Birken-Honigsessen, Schönstein und Selbach unter der Leitung von Pfarrer Martin Kürten ...

Vollsperrung der Siegbrücke in Kirchen

Kirchen. Der LBM Diez teilt mit, dass die Siegbrücke im Zuge der K 101 in Kirchen (zwischen Nordknoten und Kirchstraße) von ...

Landesjugendorchester RLP gastiert in Wissen

Wissen. Ob regelmäßige Rundfunkaufnahmen, Fernsehsendungen, sieben Schallplatten- und zehn CD-Produktionen, Konzertreisen ...

Weniger Unfälle, mehr Tote auf der A3

Das geht aus der am Mittwoch (21.3.) vorgelegten Unfallstatistik der Autobahnpolizei Fernthal hervor. Die Zahl der Verkehrsunfälle ...

Talent-2-Züge rollen an

„Es freut mich, dass jetzt die ersten Züge für die wichtige Bahnstrecke im Kreis Altenkirchen anrollen sollen“, so die heimische ...

Junge Techniker der BBS präsentierten ihre Arbeiten

Kirchen. Der Erfolg spricht für sich: Gleich von zwei Seiten ist die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker (Fachrichtung ...

Werbung