Werbung

Nachricht vom 22.03.2012 - 18:00 Uhr    

Bogensport-Lehrgang in Altenkirchen

Einen Lehrgang in Sachen Bogensport, insbesondere in der Durchführung von Turnieren, im Parcoursaufbau und den dazu geltenden Sicherheitsbestimmungen. Der Bogensport erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Jung und Alt.

Der erste Lehrgang der Altenkirchen Bogenschützen führte Jung und Alt zusammen. Fotos: Verein

Altenkirchen. Die Altenkirchener Bogenschützen führten einen ersten Lehrgang rund um den Bogensport mit dem Thema Parcoursbau und Turnierorganisation durch. Gut besucht war der Kursus, der viele Vorbereitungen vorab in der Organisation mit sich zog.
Dieser Lehrgang richtete sich an Vereine, Mitglieder und Gäste aus allen Richtungen des Bogensports, die bereit sind für andere ein sportliches Naturerlebnis zu organisieren. Unter dem Lehrgangsleiter und Organisator Martin Koini von den Altenkirchenern Bogenschützen wurde der theoretische Teil des Lehrganges im Pfarrsaal der Kath. Kirche abgehalten.
Unterstützt wurde Martin Koini durch die Referenten aus den eigenen Reihen Bruno Wahl, Ulrike Koini und Irmgard Deutsch-Höfer. Bruno Wahl unterrichtete über die eingebundene Vereins- und Vorstandsarbeit, sowie über die Bedingungen mit Behörden, Eigentümern, Waldinteressenten sowie über die Eigentumsverhältnisse.

Ulrike Koini lehrte die komplette Ausschreibung von verschiedenen Turnieren in dem die Teilnehmer aktiv den Lehrbereich mitgestalten mussten. Irmgard Deutsch-Höfer konnte als aktive Kampfrichterin mit nationaler und internationaler Erfahrung viel über das gültige Regelwerk in den verschiedenen Verbänden unterrichten und lockerte den trockenen Stoff mit vielen Geschehnissen aus der Praxis auf.
Mit 20-jähriger Erfahrung im Parcoursbau und Turnierorganisationen wurde den Teilnehmern erklärt, was beim Organisieren von Turnieren wichtig ist und was für die unterschiedlichen Wettbewerbsarten von den verschiedenen Sportordnungen her zu berücksichtigen ist.
So ein Lehrgang war der Erste dieser Art im Bogensport. Die Altenkirchener Bogensportler wollen den Bogensport weiterentwickeln und fördern.
Der Lehrgang teilte sich in zwei Hauptteile – Feld/Jagd sowie Bowhunter 3D Turniere und gliederte sich jeweils in einen theoretischen Teil, einem Workshop sowie einen praktischen Teil.
Der Lehrgang umfasste nicht nur die Theorie, sondern auch die mehreren praktischen Teile, die im Wald stattfinden, und wo dann nach der theoretischen Planung ein Parcours in der Praxis aufgebaut wird.
Dazu gehören Sicherheitsrichtlinien, Parcoursgestaltung und Bewertung, Detailplanung, die Aufbauorganisation, die Betreuung während des Schießbetriebs, und vieles mehr. In diesem Rahmen wurde aktiv die Organisation von Sportveranstaltungen gelehrt und gleichzeitig durch erfahrene Betreuer unterwiesen und unterstützt. So können die Lehrgangsteilnehmer viel Wissen mitnehmen und dies in den eigenen Vereinen umsetzen. Natürlich können die Interessierten auch während des laufenden Lehrganges einsteigen und mitmachen. Infos gibt es bei den Altenkirchen Bogenschützen. (Bruno Wahl)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bogensport-Lehrgang in Altenkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Lager Stegskopf soll offensichtlich Kulturdenkmal werden

Quirnbach. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe hat nach Informationen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) das Lager als ...

„Mega Party“: JGV Oberlahr feiert 110-jährigen Geburtstag

Oberlahr. Alle Gäste erwartet ein „Hammer-Programm“ mit der Live- Band „Kontrollverlust“, die Party-, Rock- und Pop-Cover ...

Lokschuppenfest der Eisenbahnfreunde Westerburg: Familienfest mit vielen Überraschungen

Westerburg. Zum traditionellen Lokschuppenfest am 16. Juni laden die Westerwälder Eisenbahnfreunde 44508 und das Eisenbahnplakatmuseum ...

ASV Altenkirchen lädt zum Eröffnungsangeln an Fronleichnam

Altenkirchen. Nach mehr als zweijähriger Pause durch Umbauarbeiten und Entschlammung ist die völlig neu gestaltete Weiheranlage ...

Schönsteiner Vogelschießen: Wer wird König im Schlossdorf?

Wissen-Schönstein. Der Fronleichnamstag steht traditionsgemäß für die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister ...

Sparkasse Westerwald-Sieg setzt auf Nachwuchsförderung

Brachbach/Mudersbach. Sieben Jugendteams, vier Herrenmannschaften und steigende Mitgliedszahlen. Davon konnte die Tischtennisspielgemeinschaft ...

Weitere Artikel


„Mister Mittelrhein“ sagt leise Adieu

Zehn Jahre setzte Greisler sich für die Region Mittelrhein ein. Er hat die Initiative zu dem gemacht, was sie heute ist. ...

Babysitter-Fortbildung beim DRK

Altenkirchen. Die Babysitter des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen trafen sich zur ersten Fortbildung in diesem Jahr. Die Kursleiterin ...

Hospiz macht Schule

Altenkirchen. Vier ehrenamtliche Hospizhelferinnen und -helfer des Hospizvereins Altenkirchen nahmen im Februar an einer ...

MV Brunken lädt zum Frühlingskonzert

Mörsbach/Brunken. Der Musikverein Brunken präsentiert am Samstag, 31. März, im Bürgerhaus Mörsbach ab 19.30 Uhr (Einlass ...

Raiffeisenhaus in Flammersfeld feiert Wiedereröffnung

Flammersfeld. Anlässlich der Wiedereröffnung des über Monate sanierten Raiffeisenhauses, des ehemaligen Amts- und Wohnsitzes ...

Winnetou im wilden Westerwald

Heuzert/Kroppach. Die letzten Angehörigen vom Stamm der Westerwald-Indianer lagern in den Osterferien am 31. März und am ...

Werbung