Werbung

Nachricht vom 23.03.2012    

Feuerwehr Katzwinkel übergab Spenden

Die Feuerwehr Katzwinkel übergab die Spenden aus dem Erlös der Benefizparty, die im Oktober 2011 stattfand. Je 1100 Euro erhielten der Förderkindergarten der Lebenshilfe und die Kinder- und Jugendpsychiatrie Altenkirchen. Aber auch die Feuerwehr erhielt Geschenke.

Je 1100 Euro übergab Wehrführer Michael Höfer an Bettina Grothe und Christel Krahm (von links) vom Förderkindergarten und an Dr. Sabine Singhof und Marion Strüder (von rechts) von der Kinder- und Jugendpsychiatrie Altenkirchen. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Katzwinkel. Das gemeinsame Schlachtfest der Feuerwehr und des DRK Katzwinkel war der würdige Rahmen für die Spendenübergaben. Die Glück-Auf-Halle war gut gefüllt, mehr als 250 Gäste füllten die Halle. Die gemeinsame Veranstaltung, das DRK kocht, die Feuerwehr sorgt für Getränke ist seit rund 15 Jahren ein fester Termin im Veranstaltungskalender. Die Bergkapelle sorgte für die passende Musik zum Frühschoppen.
Wehrführer Michael Höfer hatte in einer kurzen Ansprache die Organisationen vorgestellt, die den Erlös der Benefizparty der Feuerwehr vom Oktober 2011 erhielten. Da ist die Kinder- und Jugendpsychiatrie Altenkirchen, die schon seit Jahren unterstützt wird. Dr. Sabine Singhof und Marion Strüder erhielten 1100 Euro. Damit wird die Arbeit und Ausbildung eines Therapiehundes gefördert.
Der Förderkindergarten der Lebenshilfe in Wissen erhielt ebenfalls 1100 Euro. Christel Krahm und Bettina Grothe nahmen die Spende dankbar entgegen, denn der Kindergarten braucht dringend ein neues Spielgerät für den Außenbereich. Für die Wehrleute gab es ein Geschenk des Kindergartens.
Höfer dankte seinen Kameraden und den vielen Helferinnen und Helfer für die großartige Unterstützung bei der Durchführung der Benefizparty, die alljährlich vom Löschzug 3 organisiert und durchgeführt wird.

Für die Katzwinkeler Feuerwehr gab es dann auch Geschenke, einmal hatte der Förderverein ein Stativ angeschafft um Einsatzsstellen besser ausleuchten zu können. Der Löschzug erhielt ein tragbares Atemschutz Rettungspac. Dies wird vom Atemschutzträger mitgenommen, um Personen in verqualmten Gebäuden sofort versorgen zu können. Der Fördervereinsvorsitzende Heinz-Egon Kirchner überreichte die Anschaffungen im Namen des Fördervereins. Säbu-Geschäftsführer Dirk Rosenbauer, selbst aktiver Feuerwehrmann, brachte ein Geschenk mit, das der gesamten Feuerwehr in der VG Wissen zugute kommt. Er hatte eine Wärmebildkamera im Wert von 8500 Euro plus das dazu nötige Equipment dabei. Die Firma Säbu spendete die Kamera für den Einsatz in der VG Wissen, sie soll in Katzwinkel stationiert sein, aber für alle Kameraden bei Einsätzen zur Verfügung stehen, betonte Rosenbauer.
Bürgermeister Michael Wagener dankte dem Unternehmen für die Unterstützung, denn einfach mal so ein solch teures Gerät anschaffen, ist nicht möglich. Er erinnerte an Ereignisse, wo man solche eine Kamera leihen musste. Wärmebildkameras kommen zum Einsatz beim Aufspüren von Glutnestern ebenso wie bei der Suche nach Vermissten. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Feuerwehr Katzwinkel übergab Spenden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. „Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Auto fährt ungebremst in Fahrradfahrer – schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, 2. Juni, bei Friedewald ist ein 54-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 54-Jährige war mit einem Fahrrad auf der leicht ansteigenden Kreisstraße 109 von Friedewald kommend in Richtung Nisterberg unterwegs, als er von einem Auto angefahren wurde.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Keine neuen Infektionen und wieder mehr Geheilte nach dem Pfingstwochenende im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Dienstagmittag, 2. Juni, liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Bestattungen Spahr: Verantwortungsvolle Aufgabe in schwierigen Zeiten

In schwierigen Zeiten ein Unternehmen am Leben erhalten: Mit dieser Perspektive werden sich viele Betriebe in den kommenden Wochen und Monaten als Folge der Corona-Pandemie beschäftigen müssen. Aber auch ohne diese besondere Vorgabe kommen Firmen hin und wieder an einem Punkt an, an dem es um den Fortbestand geht.




Aktuelle Artikel aus Region


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Region. „Obacht, am Nachmittag kann’s örtlich ordentlich scheppern“ – keine guten Wetteraussichten verspricht das Westerwaldwetter ...

Westerwälder Rezepte: Hollerblütenküchlein zur Holunderzeit

Zutaten für vier Portionen
4 große oder 8 mittlere Holunderblütendolden
2 gehäufte Esslöffel Dinkelmehl Type 1050
4 Esslöffel ...

Kolumne „Themenwechsel“: Kinder sind unserer Zukunft

Am 1. Juni diesen Jahres, vorgestern, stand ein wichtiger Tag im Kalender, den in meinem Umfeld kaum jemand wahrgenommen ...

Auswirkungen der Pandemie treffen regionalen Arbeitsmarkt hart

Neuwied. Die Arbeitslosenquote steigt im Agenturbezirk Neuwied auf 5,8 Prozent – mit 9.888 Menschen ohne Job verzeichneten ...

Stadthalle Betzdorf bleibt den Sommer über geschlossen

Betzdorf. Sie haben nun festgelegt, dass der Hallenbetrieb weiterhin bis zum 31. August pausiert. Betroffen davon sind, neben ...

Chronik des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums wird verkauft

Betzdorf. Die Chronik bietet wieder einen umfangreichen Einblick in die Aktivitäten der letzten beiden Jahre. Zahlreiche ...

Weitere Artikel


Landrat appelliert an Umweltminister Norbert Röttgen

Der Landrat weist in seinem Schreiben darauf hin, dass 91 Prozent der Bundesbürger die Solarwirtschaft für wichtig halten. ...

Straßen-Altkleidersammlung des DRK startet

Kreis Altenkirchen. Am Samstag, 31. März, ist es wieder soweit. Mit einer großen Fahrzeugflotte und rund 200 Helferinnen ...

Osterkonzert mit dem Westerwald-Orchester

Oberlahr/Horhausen. Zu einem festlichen und schon fast traditionellen Osterkonzert lädt das Westerwald Orchester Oberlahr ...

Leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur kennt keine Kreisgrenzen

Kürzlich hatten die Beiratsspitzen beider Geschäftsstellen der IHK Koblenz vereinbart, sich gemeinsam für eine den Erfordernissen ...

Hospiz macht Schule

Altenkirchen. Vier ehrenamtliche Hospizhelferinnen und -helfer des Hospizvereins Altenkirchen nahmen im Februar an einer ...

Babysitter-Fortbildung beim DRK

Altenkirchen. Die Babysitter des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen trafen sich zur ersten Fortbildung in diesem Jahr. Die Kursleiterin ...

Werbung