Werbung

Nachricht vom 25.03.2012    

"Bären" können heute den Aufstieg perfekt machen

15:4-Kantersieg des EHC Neuwied in Netphen - Mit einem Punkt im Heimspiel heute gegen Essen kommen die Deichstädter in die Oberliga

Neuwied. Der EHC ist nur noch einen Punkt vom Aufstieg in die Oberliga entfernt. Am drittletzten Spieltag der Oberliga-Aufstiegsrunde (23.3.) fuhren die Deichstädter einen ungefährdeten 15:4 (5:0, 2:1, 8:3)-Sieg beim EHC Netphen im Siegerland ein. Da parallel der Herner EV sein letztes Saisonspiel in Grefrath verlor, ist Neuwied nur noch einen Punkt vom Traum Oberligaaufstieg entfernt.

Momentaufnahme des Spiels des EHC in Netphen, das mit einem haushohen Sieg der Deichstädter endete. Foto: Reimund Schuster

Diesen einen Zähler könnte man schon im Heimspiel am heutigen Sonntag 24.3., 19 Uhr) im Neuwieder Ice House gegen die Moskitos aus Essen einfahren. "Wir haben in Netphen die Pflichtaufgabe erfüllt und ein paar Törchen geschossen", sagte EHC-Trainer Bernd Arnold. "Das war ein gutes Training, wir haben uns warm gemacht für das Spiel am Sonntag vor heimischer Kulisse gegen Essen. "

Der EHC brauchte rund sieben Minuten, um in Netphen ins Spiel zu kommen. Bis dahin hatten die Siegerländer die beste Chance der Partie durch den Ex-Neuwieder Patrick Morys, der aber an Keeper Alexander Neurath scheiterte. Bärentrainer Bernd Arnold hatte Neurath zwischen die Pfosten gestellt und Tim Kühlem geschont.

In Überzahl eröffnete der Pole Slawomir Kiedewicz den Torreigen für die Gäste, traf nach acht Minuten zum 1:0. Nur wenige Sekunden später, auf der Stadionuhr lief Spielminute neun, legte Marc Blumenhofen den zweiten Treffer nach. Die rund 150 Zuschauer, davon die Hälfte aus Neuwied, sahen fortan das erwartete einseitige Spiel. Christian Czaika in Überzahl (16.), Florian Lüsch (18.) und Jörg Noack (19.) schraubten das Ergebnis noch im ersten Drittel auf 5:0 in die Höhe.

Die Deichstädter, erneut in Bestbesetzung angetreten, ließen im zweiten Abschnitt einige Torchancen der dezimierten Siegerländer zu - die Gastgeber traten mit lediglich zehn Feldspielern und zwei Torhütern an. Schon in Minute 23 und 25 hatte Netphen gute Torchancen, scheiterte aber jeweils an Alexander Neurath. In der 33. Minute jedoch war auch er beim Kontor von Michael Kousek machtlos - der Stürmer der Gastgeber traf zum 1:6. Den Spielverlauf stellte er mit diesem Treffer aber nicht auf den Kopf - weil zuvor Slawomir Kiedewicz auf 6:0 erhöht hatte (26.) und Willi Hamman eine Minute nach dem Anschlusstreffer Tor Nummer sieben für den EHC nachlegte (34.).

Im letzten Drittel wurde es dann ein munteres Scheibenschießen auf beiden Seiten. Die drei Treffer für die Gastgeber markierten erneut Kousek (43., 59.) und Rene Kutzner (49.). Auf der Gegenseite machte Neuwied das Ergebnis am Ende deutlich zweistellig: Marc Blumenhofen (41.), Alexander Bill (42.), Jens Hergt (48.), Andrew Stevenson (48.), Florian Lüsch (49.), Stephan Petry (50.), Slawomir Kiedewicz (51.) und Florian Lüsch (58.) schraubten das Ergebnis noch auf 15:4 in die Höhe.

„Es ist verständlich, wenn man nicht gefordert wird, dass man es defensiv etwas lockerer angehen lässt“, sagte ein zufriedener Bernd Arnold. „Am Sonntag gegen Essen werden wir defensiv wieder besser stehen.“ In diesem Spiel gegen die Moskitos dürfte die Bärenhöhle erneut zum Hexenkessel werden – gut möglich, dass die Fans den EHC am Sonntag in die Oberliga brüllen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Bären" können heute den Aufstieg perfekt machen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


Kamp Automobile GmbH lud zum Tag der offenen Tür

Wissen. Der Tag der offenen Tür, welchen die Kamp Automobile GmbH am Sonntag veranstaltete, zog viele Menschen zur Betrachtung ...

Bühnenmäuse spendeten für OT

Zur symbolischen Spendenübergabe kamen Ensemblemitglieder der „Bühnenmäuse“ ins OT, wo sie von Martin Pabel empfangen wurden. ...

Hausputz in der Natur mit vielen Helfern

Forst/Fürthen. Drei Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang führten die beiden Ortsgemeinden Fürthen und Forst als erste ...

Seltene Kunst in der Schalterhalle

Hachenburg/Altenkirchen. Es ist eine Jahrhunderte alte Tradition, die leider von immer weniger Zeitgenossen gepflegt wird: ...

Zusatzbeitrag für DAK entfällt ab 1. April

Altenkirchen. Gute Nachricht für die Kunden der DAK-Gesundheit in Altenkirchen. Die Krankenkasse schafft zum 1. April ihren ...

Interkulturelles Frauentreffen in der "Gelben Villa"

Kirchen. Am Freitag (23. März) waren die Frauen des Interkulturellen Frauentreffs Betzdorf zu Gast im Mehrgenerationenhaus ...

Werbung