Werbung

Nachricht vom 26.03.2012    

Bühnenmäuse spendeten für OT

Die Wissener Bühnenmäuse übergaben symbolisch den Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an den Leiter des OT Wissen. Das Geld war bereits angelegt worden und vor Ort zeigten Kinder und Jugendliche die neue Generation einer Video-Spiele Konsole, wo man sich bewegen muss.

Die Kinder und Jugendlichen im OT sind von der neuen Möglichkeit der Spiele restlos begeistert. Die Wissener Bühnenmäuse spendeten 500 Euro und Ensemble-Mitglieder schauten sich die Anschaffung vor Ort an. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Zur symbolischen Spendenübergabe kamen Ensemblemitglieder der „Bühnenmäuse“ ins OT, wo sie von Martin Pabel empfangen wurden. Denn mit den 500 Euro wurde schon einiges angeschafft und konnte vor Ort live erlebt werden.
Ein neuer Flachbildschirm und neue Spiele.
Wii – hinter dem Begriff der Video-Spiele-Konsole steckt etwas Besonderes: Die Spieler müssen sich bewegen, sie halten die Steuereinheiten wie ein Sportgerät. Die lebendige Vorführung im OT zeigte dies beeindruckend, denn die Kinder sitzen überhaupt nicht still und unbeweglich vor dem Bildschirm. Bewegungssensoren machen dies möglich, man muss sich bewegen. Tennis, Baseball, Autorennen, es gibt da eine große Auswahl. Das digitale Spiel fördert das Reaktionsvermögen, die Teamfähigkeit (bis zu 4 Spieler sind möglich) das soziale Miteinander und setzt die Kinder in Bewegung. „Es gibt pädagogisch sehr sinnvolle Spiele“, erklärte Pabel.
Die digitale Medienwelt gehört ins freizeitpädagogische Angebot des OT. An vier feststehenden Rechnern kann gemailt, gechattet und gesurft werden. Auch die Möglichkeit Filme oder besondere Sportveranstaltungen auf Großbildleinwand zu sehen gibt es.
Die Bühnenmäuse – sie sind bei den Aufführungen auch immer Gäste im OT und nutzen die Räume. Und immer wird aus dem Spieletat gespendet, eine Benefizaufführung gehört jedes Jahr dazu. Das neue Stück ist bereits in Arbeit. (hws)

Die Kinder und Jugendlichen im OT sind von der neuen Möglichkeit der Spiele restlos begeistert. Die Wissener Bühnenmäuse spendeten 500 Euro und Ensemble-Mitglieder schauten sich die Anschaffung vor Ort an. Foto: Helga Wienand-Schmidt

Martin Pabel machte auf das Ferienangebot aufmerksam:
Nachdem die Ferienfreizeiten für Jugendliche ab 16 Jahren nach Spanien in den letzten Jahren so großen Anklang gefunden haben möchten wir in 2012 wieder eine Ferienfreizeit dorthin organisieren.
Die Fahrt nach Tossa de Mar (Spanien) findet in der Zeit vom 13.07. bis 29.07 statt. Die Unterbringung erfolgt in Zelten auf dem bewachten Campingplatz
„Can Marti“, eine sehr sauber geführte Anlage mit großem Schwimmbad, Restaurant, Grillstation und Supermarkt.
Die touristisch noch nicht so überlaufene Kleinstadt „Tossa de Mar“ liegt an der Costa Brava und ist bekannt für ihre mittelalterliche, romantisch schöne Altstadt.
Infos und Anmeldungen im OT Wissen, die Plätze sind begrenzt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bühnenmäuse spendeten für OT

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


Hausputz in der Natur mit vielen Helfern

Forst/Fürthen. Drei Tage nach dem kalendarischen Frühlingsanfang führten die beiden Ortsgemeinden Fürthen und Forst als erste ...

Kommunale Interessen haben Vorrang

Emmerzhausen. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel setzt sich weiter energisch dafür ein, dass bei der künftigen ...

Wer kennt diesen Mann? - Kripo sucht Hinweise

Betzdorf. Jetzt gibt es Phantombild und dies könnte zur Identifizierung von Wohnungseinbrechern führen. Die Kriminalpolizei ...

Kamp Automobile GmbH lud zum Tag der offenen Tür

Wissen. Der Tag der offenen Tür, welchen die Kamp Automobile GmbH am Sonntag veranstaltete, zog viele Menschen zur Betrachtung ...

"Bären" können heute den Aufstieg perfekt machen

Diesen einen Zähler könnte man schon im Heimspiel am heutigen Sonntag 24.3., 19 Uhr) im Neuwieder Ice House gegen die Moskitos ...

Seltene Kunst in der Schalterhalle

Hachenburg/Altenkirchen. Es ist eine Jahrhunderte alte Tradition, die leider von immer weniger Zeitgenossen gepflegt wird: ...

Werbung